Kingsford Homestead im Barossa: Vom Serienschauplatz zur Luxusunterkunft (WERBUNG)

2 Minuten Lesezeit

Adelaide / Im Barossa in Südaustralien eröffnete vor einem Jahr das Anwesen „Kingsford Homestead“ seine luxuriösen Pforten für Gäste aus aller Welt. Die Unterkunft mit sieben Suiten liegt malerisch in die typische Landschaft der Region gebettet am Flussufer des North Para Rivers. Umgeben von 225 Hektar sanft geschwungener Hügel und Farmland liegt das Anwesen nur 50 Kilometer von Adelaide entfernt.

Die Unterkunft mit sieben Suiten liegt malerisch in die typische Landschaft der Region gebettet am Flussufer des North Para Rivers. Foto: SATC
Die Unterkunft mit sieben Suiten liegt malerisch in die typische Landschaft der Region gebettet am Flussufer des North Para Rivers. Foto: SATC

Das historische Haus wurde 1856 aus schottischem Sandstein erbaut und wurde nach aufwendigen Renovierungen für Touristen geöffnet. Show und Rampenlicht gehören zur „Kingsford Homestead“-Geschichte wie der Wein ins Barossa: Das Anwesen war Dreh- und Angelpunkt der weltweit erfolgreichen australischen Fernsehserie McLeod’s Töchter. Heute genießen Gäste Frühstück und Abendessen mit regionalen Produkten und viele ausgezeichnete Weine, für die das Barossa bekannt ist. Für kulinarische Highlights werden renommierte Gastronomen aus dem Barossa in der hauseigenen Küche sorgen – unter anderem Hand Made for Kingsford Homestead. Inhaber des Gourmet Caterers aus Angaston ist der renommierte Barossa-Koch Stuart Oldfielt.

Zudem werden ein Spa sowie ein Ganzjahrespool für die Gäste fertig gestellt. So ist für einen entspannten und genussvollen Urlaub gesorgt. Zahlreiche Aktivitäten des „Kingsford Homestead“ sorgen für Abwechslung, zum Beispiel Picknicke am Ufer des North Para Rivers. Ein Schaftrieb mit Hunden bringt Besucher in die Zeit von McLeod’s Töchter und liefert authentische Einblicke in das Leben südaustralischer Farmer. Für Fans der Serie gibt es zudem McLeod’s Töchter Themenwochenenden.

Für die Gäste gibt ein Spa sowie ein Ganzjahrespool. Foto: SATC
Für die Gäste gibt ein Spa sowie ein Ganzjahrespool. Foto: SATC

Gastgeber im „Kingsford Homestead“ sind Pat und Sally Kent, die schon die berühmte Arkaba Station in den Flinders Ranges sowie die Portee Station im Riverland erfolgreich geleitet haben. Wer die beiden Südaustralier kennt, weiß auch um ihre Leidenschaft für das Land und ihre Gastfreundlichkeit. Die abgeschiedene Lage des „Kingsford Homestead“ bietet einen 360-Grad-Sicht auf die umgebenden Hügel. Ein aufregendes Projekt in Südaustralien und ein Highlight im Barossa, das ein einmaliges Urlaubserlebnis verspricht.

Weitere Informationen: www.kingsfordhomestead.com.au

Foto: Kingsford Homestead
Foto: Kingsford Homestead

 

Foto: Kingsford Homestead
Foto: Kingsford Homestead

Titelfoto / Umgeben von 225 Hektar sanft geschwungener Hügel und Farmland liegt das Anwesen nur 50 Kilometer von Adelaide entfernt.  /Foto: SATC

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Kingsford Homestead

Karte wird geladen - bitte warten...

Kingsford Homestead -34.541000, 138.798582 Das Kingsford Homestead mit sieben Suiten liegt malerisch in die typische Landschaft der Region gebettet am Flussufer des North Para Rivers.