Beeindruckende Ansichten in den Kalendern 2018 von WeltReisender.net

Aus den eindrucksvollsten Bildern von einigen meiner Reisen habe ich für 2017 mehrere Kalender zusammengestellt, die in verschiedenen Formaten (A4, A3 und meist auch A2) im Verlag Calvendo erschienen und im Buchhandel erhältlich sind. Die Kalender von WeltReisender.net können Sie auch bequem bei Amazon*.

 

Portugal: Lissabon – weiße Stadt am Meer

Wegen der vielen hellen Kalksteinbauten und dem besonderen Licht durch den nahen Ozean trägt die sehr sehenswerte Stadt diesen Beinamen.

Wer einmal in Lissabon war, möchte wohl immer wieder diese helle freundliche Stadt am Fluss Tejo besuchen. Lissabon ist voll von architektonischen Kostbarkeiten und bekannt für seine kunstvollen Mosaiken. Auch die Fliesenkunst in Lissabon ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die zahlreichen Restaurants und Cafés laden zum verweilen ein. Hier können Sie den Kalender 2018 Lissabon – Weiße Stadt am Meer* – kaufen.

 

Padrão dos Descobrimentos (Denkmal der Entdecker) mit Heinrich dem Seefahrer an der Spitze in Belém am Ufer des Tejo. Foto: Ingo Paszkowsky
Padrão dos Descobrimentos (Denkmal der Entdecker) mit Heinrich dem Seefahrer an der Spitze in Belém am Ufer des Tejo. Foto: Ingo Paszkowsky

 

Australien – Faszination Outback

 

In der Nähe der australischen Stadt Cervantes liegt der Nambung-Nationalpark (Nambung National Park). Hauptattraktion des Nationalparks sind die bis zu 4 Meter hohen verwitterten Kalksteinsäulen, die "Pinnacles". Foto: Ingo Paszkowsky
In der Nähe der australischen Stadt Cervantes liegt der Nambung-Nationalpark (Nambung National Park). Hauptattraktion des Nationalparks sind die bis zu 4 Meter hohen verwitterten Kalksteinsäulen, die „Pinnacles“. Foto: Ingo Paszkowsky

 

Das Outback – Synonym fürs unwirtliche Landesinnere von Australien – ist eines der am geringsten besiedelten Gebiete der Welt. Gern wird dieses Territorium auch als rotes Herz oder rotes Zentrum bezeichnet, was glatt untertrieben ist, denn es erstreckt sich fast über den gesamten Kontinent. Die bizarre Landschaft und die grenzenlose Weite üben eine große Faszination aus.

Den Kalender 2018 Australien – Faszination Outback* können Sie hier kaufen.

 

Australien – Der unbekannte Westen

 

Viele halten den Ayers Rock oder Uluru für den größten Stein der Welt, aber der größte Monilith auf der Erde ist der Mt. Augusta im Burringurrah Nationalpark in Westaustralien.
Viele halten den Ayers Rock oder Uluru für den größten Stein der Welt, aber der größte Monilith auf der Erde ist der Mt. Augusta im Burringurrah Nationalpark in Westaustralien.

 

Western Australia ist der größte Bundesstaat in down under mit spektakulären Ansichten.

In Westaustralien gibt es imposante Naturschönheiten, so die noch vor nicht langer Zeit entdeckten Bungle Bungle, die Kimberley-Region mit den schwer zugänglichen Mitchell Falls, die Pinnacles… Und nicht zu vergessen, den größten Monolithen der Welt: nein, das ist nicht der Uluru oder Ayers Rock, sondern der Mt. Augustus (Titelblatt). Besucher erwarten beeindruckende Farben, spektakuläre, menschenleere Landschaften und faszinierende Natur.

Den Kalender 2018 Australien – der unbekannte Westen* – können Sie hier kaufen.

 

Malta – Inselstaat im Mittelmeer

 

Bucht und Hafen bei Sliema. Foto: Ingo Paszkowsky
Bucht und Hafen bei Sliema. Foto: Ingo Paszkowsky

 

Malta ist nicht nur eine Insel, sondern ein Archipel mit den drei bewohnten Inseln Malta, Gozo und Comino, sowie unbewohnten Kleinstinseln. Wegen seiner vielen historischen Bauwerke wird Malta auch gerne als Freilichtmuseum bezeichnet. Überall auf Malta präsent ist der Kalk – in der Natur und den Bauwerken.

Hier können Sie den Kalender 2018 Malta – Inselstaat im Mittelmeer* erwerben.

 

Nambia – Schöne Ansichten

 

In Wirklichkeit ist der Köcherbaum kein Baum sondern ein Aloe. Die Pflanzen wedren bis zu 9 Meter hoch. Der Quivertree Forest ist natürlich gewachsen, kein Baum wurde geplanzt. Die ältesten Bäume sind bis zu 300 Jahre alt. Am 1. Juni 1955 wurde der Köcherwald zum nationalen Denkmal erklärt. Foto: Ingo Paszkowsky
In Wirklichkeit ist der Köcherbaum kein Baum sondern ein Aloe. Die Pflanzen werden bis zu 9 Meter hoch. Der Quivertree Forest ist natürlich gewachsen, kein Baum wurde geplanzt. Die ältesten Bäume sind bis zu 300 Jahre alt. Am 1. Juni 1955 wurde der Köcherwald zum nationalen Denkmal erklärt. Foto: Ingo Paszkowsky

 

Namibia ist auf jeden Fall eine Reise wert, denn das Land verfügt über eine atemberaubende Landschaft und eine faszinierende Tierwelt. Besonders im Etosha National Park gibt es eine reichhaltige Tierwelt. Und der Namib Naukluft Park ist eine einzigartige Dünenlandschaft. Auch der Köcherwald bei Keetmanshop ist eine Attraktion. Wer jetzt nicht selbst das Land besuchen will oder kann, für den bietet dieser Kalender 2018 schöne Ansichten*.

 

Namibias Tiere: von groß bis klein

 

Volle Dusche. Ein Afrikanischer Elefant im Osten des Etosha National Park. Foto: Ingo Paszkowsky
Volle Dusche. Ein Afrikanischer Elefant im Osten des Etosha National Park. Foto: Ingo Paszkowsky

 

Namibia verfügt über eine interessante Tierwelt: Elefanten, Giraffen, Nashörner, Zebras, Antilopen, Strauße, aber auch Mangusten und Dickpense – eine Mischung aus Grille und Heuschrecke. Sie alle trifft der Besucher im Etosha National Park.

Hier können Sie meinen Kalender 2018 über die Tierwelt Namibias* kaufen.

 

Neuseeland – Atemberaubende Landschaften

 

Tasman Gletscher. Mount Cook National Park. Foto: Ingo Paszkowsky
Tasman Gletscher. Mount Cook National Park. Foto: Ingo Paszkowsky

 

Neuseeland steht für faszinierende Landschaften, für unzählige Berge, lange Sandstrände, felsige unzugängliche Küsten, saftige Weiden, aber auch für karges Land, Geysire – eben für eine atemberaubende Natur.

Erleben Sie mit meinem Kalender 2018 einen Einblick in das faszinierende Neuseeland*.

 

Palmyra – Historisches Syrien

 

Foto: Ingo Paszkowsky

Sie überlebte Tausende Jahre und etliche Kriege: Die historische Ruinenstadt Palmyra. Nun ist sie endgültig vom Untergang bedroht und teilweise bereits zerstört. Der Kalender zeigt die beeindruckendsten Ansichten der Wüstenstadt, vor ihrer systematischen Zerstörung.

Hier können Sie den Kalender 2018 – Historisches Syrien* erwerben.

 

Hier geht es zu den Kalendern über Südostasien von Stefanie Gendera.

Titelbild: Ingo Paszkowsky

 

2 Gedanken zu „Beeindruckende Ansichten in den Kalendern 2018 von WeltReisender.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.