Reise-Ziele » Weit weg reisen » Afrika » Südliches Afrika » Südafrika » Fair Trade zertifizierte Pauschalreisen für Südafrika

Fair Trade zertifizierte Pauschalreisen für Südafrika

2 Minuten Lesezeit

Berlin – Südafrika gehört im Bereich des nachhaltigen Tourismus zu den führenden Reisezielen weltweit und war das erste Land, das ein Fair Trade Siegel auch für touristische Angebote einführte, so South African Tourism Deutschland. Die gemeinnützige Organisation Fair Trade in Tourism (FTTSA) fördert fairen und verantwortungsbewussten Tourismus in Südafrika und zählt mehr als 60 registrierte Unternehmen, die Urlaubern authentische und nachhaltige Reiseerlebnisse in der Regenbogennation anbieten. SKR Reisen bündelt als erster deutscher Reiseveranstalter auf seiner „Gardenroute Fair & Fine“ diese Angebote zu einer nachhaltigen Urlaubsreise durch das Land am südlichsten Zipfel Afrikas.

In kleinen Gruppen von vier bis elf Personen besuchen Urlauber auf der Reise die Klassiker der Gardenroute, wie Knysna, Plettenberg Bay und den Tsitsikamma National Park, und fahren anschließend weiter nach Kapstadt und in die Winelands. Gewohnt wird in Fair Trade zertifizierten Lodges und Strandhotels. Intensive Begegnungen mit den Einheimischen verspricht die Unterkunft bei ausgesuchten, südafrikanischen Familien, die im Rahmen eines Community-Projektes internationalen Besuchern einen Homestay in den eigenen vier Wänden anbieten. Auch die Aktivitäten im Rahmen der Reise, wie Game Drives, Township-Touren und Walbeobachtungen tragen das begehrte Fair Trade Siegel.

Alle Unterkünfte und Aktivitäten, die Teil der Reise sind, sowie der Reiseveranstalter und alle Vertragspartner sind gemäß den Richtlinien von FTTSA auf Nachhaltigkeit und Fairness geprüft und zertifiziert. Ein sogenannter „Premium“ wird von jeder Reise in Höhe von fünf Prozent des Gesamtpreises an allgemeinnützige Projekte in Südafrika gespendet.

Mit dem aktuellen Angebot sind FTTSA und SKR Reisen wegweisend auf dem Markt für nachhaltiges Reisen nach Südafrika und reagieren damit auf die gestiegene Nachfrage nach verantwortungsvollen und fairen Urlaubsangeboten. Mit dem Durchbruch auf dem Markt etabliert sich nachhaltiges Reisen als einer der wichtigsten Trends der kommenden Jahre. Als Wegbereiter für nachhaltiges Reisen stellte FTTSA sein Fair Trade Siegel in Südafrika erstmals im Jahr 2003 vor. Das südafrikanische Zertifizierungsprogramm ist weltweit das erste seiner Art und beachtet besonders die Arbeitsbedingungen in touristischen Unternehmen, ihr soziales und ökologisches Engagement. Grundziele der FTTSA sind die Sicherung von fairen Arbeitslöhnen, die Schaffung humaner Arbeitsbedingungen, die Beteiligung benachteiligter Bevölkerungsgruppen sowie der respektvolle Umgang mit der Natur und Kultur. Bis heute tragen mehr als 60 touristische Unternehmen das begehrte Siegel. Das Angebot reicht von Luxushotels und Safari Lodges über Township-Touren, Kochschulen und Community-Projekten bis hin zu Golfplätzen und Tauchausflügen.

Eine Übersicht über alle Fair Trade zertifizierten Produkte in Südafrika bietet der zweimal jährlich erscheinende Fair Trade Tourism Guide. Die nächste Auflage erscheint im April 2012.

Titelfoto: SAT

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.