Diese 8 Reise-Apps empfiehlt die Südafrikanische Tourismusorganisation Die besten digitalen Guides für Stadt- und Wildlife-Safaris


5 Minuten Lesezeit
Diese acht praktischen Apps sollen wertvolle Informationen und Insider-Tipps für alle Besucher der vielfältigen Regenbogennation. Schneller und sicherer Transport in den pulsierenden Metropolen, spontanes Essen in lokaler Gesellschaft, wandeln auf den Spuren von Nelson Mandelas Spuren oder um sich einfach zurecht zu finden im südafrikanischen Alltag.

Fahrdienst Uber

Die Uber-App bietet eine schnelle und sichere Fortbewegungsmöglichkeit in den südafrikanischen Metropolen. Bei Bestellung erscheinen Nummernschild, sowie Name und Telefonnummer des Fahrers auf dem Smartphone-Display. Besonders praktisch: Uber akzeptiert die bargeldlose Zahlung via Paypal und ist zudem noch günstiger als ein herkömmliches Taxi.

Uber hat in Europa und speziell in Deutschland keinen guten Stand, weil das Unternehmen als Verkehrsdienstleister und nicht nur als Vermittler eingestuft wurde. Im Prinzip kann das Unternehmen in der EU nur noch wie eine Art Taxiunternehmen fungieren. Auch bei den deutschsprachigen Bewertungen der App sind relativ viele negative Kommentare zu finden. Verlassen Sie sich also nicht hundertprozentig auf die App, seien Sie ggf. auf Überraschungen gewappnet.

Letzte Aktualisierung der App vom 1. März 2018

Bewertung im Google Play Store: 4,2


Gautrain – schnell den richtigen Zug finden

Wer günstig und schnell vom Flughafen Johannesburg in die Innenstadt oder nach Pretoria möchte, findet mit der (werbefinanzierten) Gautrain-App schnell den richtigen Anschluss. Hier finden Reisende auf einen Blick sowohl die Abfahrtszeiten der Züge, als auch einen Preisrechner, zudem erleichtert die Haltestellen-Suche die Orientierung.

Letzte Aktualisierung der App vom 12. Februar 2018

Bewertung im Google Play Store: 3,5

VoiceMap – der sprechende Reisebegleiter für die Hosentasche

Für alle Individualreisenden gibt es nun die Möglichkeit, Kapstadt flexibel zu Fuß mit einem persönlichen Audioguide zu erkunden. Der „digital local“ kennt mehr als dreißig fußläufige, spannende Routen durch Kapstadt und begleitet den Reisenden per Stimme auf seiner urbanen Safari. Natürlich gehören wie bei einem richtigen Tourguide kleine Anekdoten zu den verschiedenen Stationen dazu.

Die Routenerläuterungen sind fast ausschließlich in englischer Sprache gehalten. In der Regel handelt es sich Strecken von einigen Hundert Metern bis zu zwei, drei Kilometern. Die Preise pro Mini-Guide liegen durchschnittlich bei drei bis fünf Dollar pro Strecke und können im AppStore und bei Google Play heruntergeladen werden. Es gibt auch kostenlose Audio-Guides.

Zu jedem Guide existiert auf der Webseite eine kurze Inhaltsbeschreibung, auch mit Sicherheitshinweisen. Zudem können die ersten drei Tracks als kostenlose Hör-Probe auf der Webseite gehört werden.

Hier geht es zur Hör-Probe von dem bisher einzigen deutschsprachigen Guide „Kapstadt zu Fuss: Von der Sklavenherberge zum Bo-Kaap“.


Weitere Reiseanregungen für Südafrika:


Madiba’s Journey – Südafrika in den Fußstapfen von Nelson Mandela erleben

Wer auf den Spuren von Nelson Mandela durch Südafrika wandeln möchte, wird von dieser praktischen App begeistert von South Africa Tourism sein. Sie leitet den Reisenden nicht nur zu geschichtsträchtigen Orten, sondern versorgt ihn auch mit nützlichen Zusatz-Infos, wie z.B. dem Wetterbericht und der aktuellen Entfernung zum Ziel. Ausgewählter Audio-Content zu den verschiedenen Stationen macht gerade im Mandela-Jahr 2018 die Reise zu einem ganz besonderen, authentischen Erlebnis.

Die Informationen und die Benutzerführung sind auch in deutscher Sprache verfügbar. Die App ist sehr professionell und spannend gemacht.

Letzte Aktualisierung vom 10. Februar 2018

Bewertung im Google Play Store von 4,4

Trail Guide South Africa – die perfekte App für abenteuerlustige Wandervögel

Ob Wandern in den Weinbergen, den Drakensbergen, am Blyde River Canyon oder auf großer Fahrradtour rund ums Land am Kap – hier finden naturbegeisterte Südafrika-Touristen genau das, was sie brauchen: Die besten Routen entlang traumhafter Strände und malerischen, grünen Hügeln. Die (werbefinanzierte) App berücksichtigt Länge, Dauer und Schwierigkeitsgrad und ermöglicht es, ganz nach den eigenen Fähigkeiten eine passende Wanderroute zusammenzustellen. Zusätzliche Features wie GPS Tracking, Tipps zur richtigen Ausrüstung und eine Liste mit Notfallkontakten machen die App zu einem nützlichen Wegbegleiter. Darf es nach dem Abenteuer noch ein spontaner Lunch oder ein kühles Getränk an einem besonders zauberhaften Plätzchen sein? Der Trail Guide South Africa weiß auch hier Rat und stellt praktische Insider-Tipps zur Verfügung.

Letzte Aktualisierung vom 19. September 2017

Bewertung im Google Play Store von 4,0

Cape Wine Farms – der digitale Wegweiser für Weinliebhaber

Diese App lädt zu Entdeckungstouren durch die südafrikanischen Weinanbaugebiete ein. Ob eine Weinverkostung am Nachmittag oder eine Wein-Party mit Live-Musik am Abend: Hier kommen Weinliebhaber voll und ganz auf ihre Kosten. Die App zeigt nicht nur Weingüter in der Nähe und Events an, hier kann man sogar mit nur wenigen Fingerstrichen direkt über die App seine persönliche Wein-Tour buchen. Tagesaktuell wird mit der „Buzz“-Funktion angezeigt, welche Veranstaltung besonders gefragt ist. Über die User-Bewertungen kann man sich einen ersten Eindruck von den Weingütern machen und andere User auch an den eigenen Erfahrungen teilhaben lassen.

Letzte Aktualisierung vom 5. Mai 2017

Bewertung im Google Play Store von 3,7

Dine4Six – Essen verbindet: wenn aus Fremden Freunde werden

Frisch aus der digitalen Küche ermöglicht diese neue App in Kapstadt ein Erlebnis der besonderen Art: Seit Anfang Januar 2018 bringt Dine4Six (Webseite) sechs unbekannte Gourmets zu einem kulinarischen Blinddate an einen Tisch. Zwischen Sushi, Seafood und Umvubo können sich bis dato Fremde über Gott und die Welt unterhalten und bei einem Glas südafrikanischen Chenin Blanc zu Freunden werden. Die App eignet sich besonders für Neuankömmlinge in Kapstadt, die neugierig auf Land, Leute und kulinarische Köstlichkeiten sind. Einige Restaurants bieten für das neue Meeting-Format bereits spezielle Menüs an, die perfekt auf eine gesellige Runde abgestimmt sind.

Hier gehts zur App im Google Play Store.

Letzte Aktualisierung vom 23. Oktober 2017

Bewertung im Google Play Store von 5,0 (bei 10 abgegeben Bewertungen)

Happy Cow – vegetarische und vegane Restaurants in der Nähe finden

Die App (Webseite) ist für Vegetarier und Veganer die in Südafrika (oder auch anderswo) unterwegs sind unverzichtbar. Sie listet rein vegane und vegetarische Restaurants auf, die verschiedenen Kategorien ermöglichen eine Eingrenzung nach Länderküchen – so steht einem vegetarischen Braai nichts mehr im Wege. Ebenso werden Backshops, Eisdielen und vegane Läden in der näheren Umgebung angezeigt.

Die App gibt es auf Google Play als kostenlose, werbefinanzierte Ausführung und als kostenpflichtige Version für 3,99€.

Letzte Aktualisierung vom 16. Dezember 2017

Bewertung im Google Play Store von 4,4 (werbefinanziert) bzw. 4,6 (kostenpflichtig)

IP

Stand: 5. März 2018

Quelle: KPRN / South African Tourism

Titelfoto / Kapstadt aus der Vogelperspektive. / Foto: pixabay / sharonang



Lesen Sie auch die Tipps zur Reisesicherheit

Südafrika-Steckbrief – Daten & Fakten in Kürze

 

Auch interessant