Südafrika-Steckbrief – Reisehinweise – Daten & Fakten

Last updated on 18. November 2019


WERBUNG


3 Minuten Lesezeit

Anreise

Die internationalen Flughäfen Südafrikas werden regelmäßig von Linien- und Charterfluggesellschaften nonstop angeflogen. South African Airways (SAA) fliegt zum Beispiel täglich von Frankfurt und München nach Johannesburg. Der Flug nach Johannesburg dauert rund zehn Stunden. Und: Wegen der fehlenden Zeitverschiebung droht kein Jetlag!

Auskunft

Infos aus erster Hand erhält man über das Call Center von South African Tourism. Die deutschsprachigen Mitarbeiter direkt in Johannesburg sind über die kostenfreie Telefonnummer 0800 118 9 118 erreichbar. Über sie können auch eine Landkarte, ein Reisemagazin sowie weitere Infobroschüren bestellt werden.

Camping

In Südafrika gibt es über 700 Campingplätze. Sie befinden sich oft in traumhafter Lage direkt am Strand oder mitten im Nationalpark. Viele der meist ausgesprochen gepflegten Plätze sind sogar mit Schwimmbädern, Sporteinrichtungen und Restaurants ausgestattet. Tipp: Die entsprechenden Fahrzeuge von KEA Campers sind buchbar in deutschen Reisebüros.

Einreise

Zur Einreise nach Südafrika genügt für deutsche Staatsbürger der Reisepass, sofern er noch mindestens 30 Tage über das Reiseende hinaus gültig ist und über eine freie Seite verfügt.


Weitere Reiseanregungen für Südafrika:


Gesundheit

Für Reisende aus Europa sind keinerlei Impfungen vorgeschrieben. Einige Landesteile (Krüger Nationalpark, nördliches Limpopo und die nordöstliche Küstenebene KwaZulu-Natals) sind jedoch Malaria-Gebiet. Lassen Sie sich vor einer Reise in diese Regionen von Ihrem Hausarzt und/oder einem Tropenmediziner beraten.

Reisen im Land

Pauschal in Bus oder Minivan, lässig am Steuer eines Cabrios oder Off-Road mit dem Allrad-Jeep – Südafrika bietet Reisearten für jeden Geschmack. Die Bedingungen für Autofahrer (Linksverkehr!) sind bestens. Ein Netz touristischer Routen führt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten. Immer beliebter werden Touren im Campmobil, die für besonders intensive (und preiswerte) Reiseerlebnisse stehen.

Reisezeit

Südafrika kann ganzjährig bereist werden. Da das Land auf der Südhalbkugel liegt, sind die Jahreszeiten entgegengesetzt zu denen in Europa. Die heißesten Monate sind Dezember und Januar, während es im Juni und Juli kühl werden kann, vor allem nachts. Die Übergangsjahreszeiten Frühjahr und Herbst sind mit gemäßigten Temperaturen ideal für Wanderer und Reisende, die viele Landesteile besuchen wollen. Juni und September ist die beste Zeit für Tierbeobachtungen im Norden und Osten Südafrikas.

Südafrika Community

Die virtuelle Südafrika Community liefert nützliche Tipps rund um die Reise, südafrikanische Klänge zum Herunterladen, Fotoalben und Gewinnspiele. Natürlich können sich Südafrika-Fans in der Community auch untereinander austauschen. Per Foto und kleinem Text, was einem an Südafrika besonders gefällt, wird man Teil eines riesigen Teams und findet sich am Ende neben zahlreichen Prominenten und anderen Südafrika-Freunden in einem Foto-Mosaik wieder.

Sprachen

Englisch wird landesweit überall gesprochen und verstanden. Von insgesamt elf Amtssprachen ist Zulu die am häufigsten gesprochene Landessprache.

Unterkunft

Campingplätze, Luxus-Lodges in Nationalparks und privaten Game Reserves, charmante Boutique-Hotels, Bed & Breakfast-Gästehäuser, Fünf-Sterne-Paläste und traumhafte Strandhotels – Südafrika bietet Unterkünfte für jeden Geschmack. Ein Erlebnis für sich sind Übernachtungen im Busch. Spätestens, wenn beim Zähneputzen die Geräusche der südafrikanischen Nacht zu hören sind, wird jedem klar, wie nah man der Natur in Südafrika stets ist!

Währung

Ein südafrikanischer Rand (ZAR) wird unterteilt in 100 Cents. Bargeldtausch ist in Banken und Wechselbüros landesweit möglich. Ebenso das Abheben am Geldautomaten mit EC-Karte und Geheimnummer, sofern beide das Maestro-Zeichen tragen. Kreditkarten sind weit verbreitet und werden mit Ausnahme von Tankstellen häufig akzeptiert.

Wasser

Das Leitungswasser ist in der Regel nach Aussagen von South African Tourism gereinigt und bedenkenlos trinkbar. Südafrika gehört zu den fünf Ländern weltweit, die das beste Trinkwasser bieten!

Allerdings kommt es in der Kapregion immer wieder zu Wasserknappheit, insbesondere in der Kapstadt-Region. Dadurch gelten in Kapstadt weiterhin Wasserrestriktionen, zuletzt der Stufe 3. Für Privathaushalte wird damit das monatliche Limit auf einen Verbrauch von 105 Liter pro Person und Tag beschränkt.

Mit Material von South African Tourism

Titelfoto / Wildlife in Südafrika – Lake St. Lucia. Foto: SAT

Lesen Sie auch die Tipps zur Reisesicherheit.

Auch interessant:

 

Wichtiger Hinweis

!!! Bitte beachte die Covid-19-Bestimmungen und -Einschränkungen deines Reiselandes bzw. deiner Reiseregion. Viele Einrichtungen könnten geschlossen sein. Und vor jeder Auslandsreise die Reisehinweise des Auswärtigen Amts checken !!!

ANZEIGE



WERBUNG

Angebote unserer Partner:

Preiswerte Flüge in die ganze Welt finden

Aktuelle Flug-Angebote zum Schnäppchen-Preis

Mit Emirates fliegen und den ausgezeichneten Service genießen

Preiswert mit Eurowings fliegen