Fast 400 neue Fahrzeuge für die Flotte von Maui und Britz Rentals im südlichen Afrika


1 Minuten Lesezeit
Die Weite des Landes und das vielfältige Angebot an Selbstfahrertouren machen Namibia zur idealen Destination für eine Rundreise mit dem Mietwagen. Die steigende Nachfrage nach einem Urlaub im Land der Weite macht sich auch bei den Mietwagenanbietern bemerkbar. Ein Grund für die Anbieter Maui und Britz Rentals zu modernisieren: 396 neue Fahrzeuge für den Fuhrpark im südlichen Afrika werden bis Juni 2018 umgerüstet und in den Mietwagenbetrieb eingegliedert.

Die beiden Anbieter Maui und Britz Rentals gehören zu der THRSA (Tourism Holdings Rental South Africa), einer Vereinigung, zu der verschiedene Mietwagenanbieter gehören. Die Mitglieder der THRSA sind ab August 2018 verpflichtet, die Fahrzeuge nach einer Laufleistung von 100.000 Kilometern zu ersetzen, um einen reibungslosen Ablauf und einen hohen Komfort zu gewährleisten.

Weitere Informationen:

www.britz.co.za


www.maui.co.za


Titelfoto / Der Skeleton Coast National Park in Namibia lässt sich am Besten mit einem 4WD-Camper erleben. / Foto: Ingo Paszkowsky

Nichts für Raser, aber selbst 100 kmh sind für diese Sandpiste rechts riskant. Geschwindigkeitsberenzung auf Sandpiste im Skeleton Coast National Park in Namibia. Foto: Ingo Paszkowsky
Nichts für Raser, aber selbst 100 kmh sind für diese Sandpiste rechts riskant. Geschwindigkeitsberenzung auf Sandpiste im Skeleton Coast National Park in Namibia. Foto: Ingo Paszkowsky

Weitere Reiseanregungen für Namibia:


 

Auch interessant