Reise-Ziele » Weit weg reisen » Asien » Ostasien » China » China Tours und Macao gemeinsam auf Roadshow in Süddeutschland

China Tours und Macao gemeinsam auf Roadshow in Süddeutschland

1 Minuten Lesezeit

BerlinChina Tours, nach eigenen Angaben Deutschlands führender Spezialist für China-Reisen, und das Fremdenverkehrsbüro Macau laden vom 21. bis 25 Januar 2013 zu einem China-Workshop in Süddeutschland ein. Vorgestellt wird zuerst das Reiseland China mit seinen klassischen Highlights und Sehenswürdigkeiten sowie der Geheimtipp Macau, die einstige portugiesische Kolonie, in der westliche und östliche Kultur sich miteinander verbindet.

The Venetien Macau. Den Himmel hat der Fotograf hinzugefügt. Zu schön, um wahr zu sein. Foto: jgmarcelino/flickr.com
The Venetien Macau. Den Himmel hat der Fotograf hinzugefügt. Zu schön, um wahr zu sein. Foto: jgmarcelino/flickr.com

Macao ist eine etwa 50 Kilometer westlich von Hongkong gelegene Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China. Bis 1999 war es portugiesische Kolonie. Macao ist reich an Sehenswürdigkeiten aus der Kolonialzeit. Haupterwerbsquellen sind der Tourismus aus Festlandchina im Zusammenhang mit dem Glücksspiel. Macao wird Monte Carlo des Ostens oder Las Vegas des Ostens genannt. Da Glücksspiel – anders als im benachbarten Hongkong – in Macao legal ist, kommen von dort zahlreiche Besucher.

Noch etwas, das Macao äußerst interessant macht, die portugiesische Ex-Kolonie ist das Gebiet mit der zweithöchsten Lebenserwartung auf der Welt. Sie liegt bei 84,4 Jahren.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 18:00 Uhr und der Eintritt ist frei.

Termine und Veranstaltungsorte:

Montag, 21.01.: Freising, Kardinal Döpfner Haus
Dienstag, 22.01.: Fürstenfeldbruck, Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Mittwoch, 23.01.: Starnberg, Schlossberghalle
Donnerstag, 24.01.: Kempten, Kornhaus
Freitag, 25.01.: Memmingen, Stadthalle Memmingen

Titelfoto / Das Wahrzeichen von Macao: Die Ruinen von St. Paul. / Foto: US Library of Congress country studies

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.