China: Großes internationales Eis- und Schneefest in Harbin jährt sich zum 33. Mal


ANZEIGE


3 Minuten Lesezeit

Harbin, die Hauptstadt der nordostchinesischen Provinz Heilongjiang, setzt für die Tourismusentwicklung weiterhin auf Eis und Schnee. Kürzlich öffnete die Harbin Sun Island International Snow Sculpture Art Exposition zum 33. Mal. Fast 100 Eisskulpturen und eine Vielzahl von Unterhaltungsmöglichkeiten wie Eisrutschen bieten den Besuchern eine spannende Begegnung mit Kunst und Natur.

In den letzten Jahren habe Harbin, das auch die Eisstadt genannt werde, seine einzigartigen “gefrorenen” Ressourcen für die Entwicklung genutzt und ein blühendes Wachstum der Eis- und Schneewirtschaft erlebt, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Die Statistik zeige, dass während der jüngsten dreitägigen Neujahrsferien die 11 wichtigsten Touristenattraktionen der Stadt 530.000 Touristenbesuche verzeichneten.

Die Provinz Heilongjiang kann auf eine Schneesaison von bis zu einem halben Jahr verweisen. Dank der außergewöhnlichen klimatischen Bedingungen finden in Harbin viele international anerkannte Eis- und Schnee-Veranstaltungen statt, wie das Harbin International Ice and Snow Festival und die Harbin Sun Island International Snow Sculpture Art Exposition.

Zur Provinz gehören auch führende Wintersportorte wie Yabuli Skiing Town, China Snow Town und Beiji (North Pole) Village.

2008 Ice Festival in Harbin, China / Foto: Elijah Wilcott / CC BY-SA 4.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en
2008 Ice Festival in Harbin, China / Foto: Elijah Wilcott / CC BY-SA 4.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en

Das Internationale Eis- und Schneefestival in Harbin habe sich zu einem der vier großen Eis- und Schnee-Events weltweit entwickelt. Die Harbin Sun Island International Snow Sculpture Art Exposition sei dabei die größte und am meisten besuchte Eisskulpturen-Ausstellung in China.

China mag im professionellen Wintersport hinter den entwickelten Ländern zurückbleiben, so die Pressemiteilung weiter, aber das Land hat seit langem eine solide Fanbasis für Eis- und Schneesport in Harbin. Als Matrix der chinesischen Eislaternenkunst, der Schneeskulptur und der Eis- und Schneekultur veranstaltete Harbin Anfang 1963 das erste Eislaternenfest in China. Hier fand 1985 das Harbin International Ice and Snow Festival statt, das erste seiner Art in China.


Auch interessant:


Darüber hinaus wurden in Harbin auch viele professionelle Wintersportveranstaltungen abgehalten. Darunter sind die dritten Asiatischen Winterspiele 1996, die Winteruniversiade in Harbin 2009, der FIS Snowboard Half-Pipe World Cup, die Weltmeisterschaften im Snowboarden 2016 und fünf Nationale Winterspiele.

Ein Bericht über die Entwicklung des Eis- und Schneetourismus in China aus dem Jahr 2021, der von der Chinesischen Tourismus-Akademie herausgegeben wurde, schätzt, dass die Eis- und Schneedestinationen in der Saison 2020/21 230 Millionen Touristenbesuche anziehen und einen Gesamtumsatz von mehr als 390 Milliarden Yuan (60 Milliarden US-Dollar) verzeichnen werden. Ob die Tourismus-Forscher bei ihrer Rechnung die Auswirkungen der Corona-Pandemie entsprechend berücksichtigt haben? Die Zahlen würden auf die Nachfrage der Touristen und der Verfügbarkeit von qualitativ hochwertigen touristischen Produkten und Dienstleistungen basieren. Harbin will sich zu einem führenden Reiseziel für Wintersportler entwickeln.


ANZEIGE


Quelle: Information Office of the Municipal Government of Harbin

Titelfoto / Harbin International Ice and Snow Sculpture Festival, Aufnahme vom 28.1.2009 / Foto: Rincewind42 / https://www.flickr.com/people/65178094@N00 / CC BY 2.0 / https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Harbin International Ice and Snow Sculpture Festival, Aufnahme vom 28.1.2009 / Foto: Rincewind42 / https://www.flickr.com/people/65178094@N00 / CC BY 2.0 / https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/
Harbin International Ice and Snow Sculpture Festival, Aufnahme vom 28.1.2009 / Foto: Rincewind42 / https://www.flickr.com/people/65178094@N00 / CC BY 2.0 / https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

ANZEIGE


Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Ergänzungen oder Anregungen? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit, schreiben Sie uns an: meine.meinung@weltreisender.net

 



ANZEIGE
Am 18. April 2018 erhielt TAP Air Portugal die erste Maschine vom Typ A320neo. Foto: TAP Air Portugal
TAP Air Portugal bietet die Executive-Class zu Sonderpreisen. Reservieren Sie für den Sommer und reisen Sie, ohne Ihre Komfortzone zu verlassen.