Emirates setzt neue Boeing 777 Game Changer täglich nach Frankfurt ein

(Dieser Beitrag enthält Werbelinks.)
Die Fluggesellschaft Emirates setzt eine seiner vier neuen Boeing 777-300ER, ausgestattet mit der von der Mercedes Benz S-Klasse inspirierten neuen First Class, erstmalig im regulären Liniendienst nach Deutschland ein: Ab dem 2. Juli 2018 erleben Passagiere in allen Klassen ab Frankfurt täglich das neue Game Changer-Kabinendesign.

Mit vollständig geschlossenen Türen und eleganten Designelementen setzt Emirates nach eigenen Angaben mit seinen neuen Privatsuiten erneut Maßstäbe in Sachen Luxus und Privatsphäre. Mit einem individuellen Platzangebot von rund vier Quadratmetern sind die geräumigen Privatsuiten an Bord in einer 1-1-1-Konfiguration angeordnet.

Mehr zur neuen Kabinenausstattung der Emirates Boeing 777-300ER erfahren Sie in diesem Beitrag.

Reisende ab Frankfurt kommen auf den Flügen EK043 und EK044 – eine der drei täglichen Rotationen zwischen Frankfurt und Dubai – in den Genuss der neuen 777-Kabine. Der Flug EK043 startet um 03.45 Uhr in Dubai und erreicht Frankfurt um 08.50 Uhr, der Flug EK044 verlässt Frankfurt um 11.00 Uhr und landet um 19.13 Uhr am Dubai International Airport (alle Zeiten jeweils Lokalzeiten).

Auf den beiden anderen täglichen Flugrotationen auf der Strecke zwischen Frankfurt und Dubai, EK045/EK046 und EK047/048, werden Jets des Typs Airbus A800-800 eingesetzt.

Ab Frankfurt ist das Rückflugticket in der First Class nach Dubai, Kapstadt oder Bangkok ab 4.137 Euro, nach Mauritius ab 4.693 Euro und nach Auckland ab 6.374 Euro aktuell erhältlich. Alle Preise sind pro Person und inklusive Steuern und Gebühren.


Mehr über das Sitzplatzangebot und den Service in den Emirates-Maschinen von Deutschland nach Dubai erfahren Sie hier.

Emirates-Flüge können Sie direkt hier online buchen.


Fotostrecke: Die neue Kabine der Emirates Boeing 777-Familie

Die Economy Class-Kabine ist in hellen Grau- und Blautönen gehalten.
Foto: Emirates / Duncan Chard

Emirates Business Class in der Boeing 777. Foto: Emirates / Duncan Chard

Design und Form der Emirates Business Class an Bord der neuen Boeing 777 sind mit den diamantenen Nahtmustern auf ganzen Lederbezügen, ergonomisch designten Kopfstützen und dem ganzheitlich schlichten Stil inspiriert durch moderne Sportwagen.
Foto: Emirates / Duncan Chard

Die neue First Class Emirates Boeing 777.
Foto: Emirates / Duncan Chard

Die neue First Class Emirates Boeing 777.
Foto: Emirates / Duncan Chard

Vollständig schließbare bodentiefe Schiebetür.
Foto: Emirates / Duncan Chard

Neue First Class Privatsuiten in der Emirates Boeing 777.
Foto: Emirates / Duncan Chard

Entspannt reisen in der First Class von Emirates Boeing 777.
Foto: Emirates

Erneuerung der Boeing 777-200LR-Flotte von Emirates

Die umgerüstete Boeing 777-200LR wird zu zahlreichen Destinationen im globalen Emirates-Streckennetz eingesetzt, darunter Fort Lauderdale, Santiago, Sao Paulo und Adelaide.

Emirates Boeing 777-200LR mit neuer Business Class

Emirates Boeing 777-200LR: Durch die Reduktion von drei auf zwei Kabinenklassen wurde Platz für breitere Business Class-Sitze im 2-2-2-Anordnung gewonnen.

Emirates Boeing 777-300ER mit Game Changer Business Class

Game Changer Business Class.
Emirates setzt seine neueste Boeing 777-300ER Game Changer seit Juni 2019 auf der Strecke von Dubai nach Malé ein.

Emirates First Class

Emirates wurde bei den TripAdvisor Travelers' Choice Awards 2019 mit der Auszeichnung für das beste First-Class-Produkt der Welt bedacht.

Emirates Game Changer First Class

Emirates setzt seine neueste Boeing 777-300ER mit den Game Changer-Privatsuiten derzeit nach Frankfurt, Brüssel, Genf, Wien, Tokio-Haneda, London Stansted und Riad ein.

Emirates First Class

Die neuesten First-Class-Kabinen der Fluggesellschaft verfügen über die ersten vollständig geschlossenen Privatsuiten der Branche mit Schiebetüren, die sich bis zur Kabinendecke erstrecken.

Eine vegetarische Köstlichkeit: Ancho Three Bean Chilli - ein gewürztes veganes Eintopfgericht aus Paprika und Bohnen, serviert mit Maiskuchen, Chimichurri und Tofu-Aioli / Foto: Emirates

Eine vegetarische Köstlichkeit: Ancho Three Bean Chilli - ein gewürztes veganes Eintopfgericht aus Paprika und Bohnen, serviert mit Maiskuchen, Chimichurri und Tofu-Aioli / Foto: Emirates

Für Vegetarier: Gebratener Shitake-Reis, serviert mit sautiertem Spargel, Austernpilzen und Marmitsauce / Foto: Emirates

Für Vegetarier: Reis mit gebratenen Shiitake, serviert mit sautiertem Spargel, Austernpilzen und Marmitsauce / Foto: Emirates

Pilz (Shiitake) Ravioli mit Koriander-Pesto und Edamame (unreif geerntete Sojabohnen) / Foto: Emirates

Pilz (Shiitake) Ravioli mit Koriander-Pesto und Edamame (unreif geerntete Sojabohnen) / Foto: Emirates

Emirates Game Changer Economy Class

Die neu designte Economy Class ist in zarten Grau- und Blautönen gehalten, darüber hinaus zeichnen sich die Sitze durch verstellbare Leder-Kopfstützen mit Seitenteilen aus, die vertikal verstellt werden können und somit einen optimalen Halt bieten.

40 Emirates-Jets tragen das Expo 2020-Logo in die Welt

40 Emirates-Jets tragen das Expo 2020-Logo in die Welt

Emirates Boeing 777-300ER

Emirates besitzt nach eigenen Angaben weltweit die größte Flotte an Boeing 777-300ER

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Shadow
Slider

Titelfoto / Neue First Class Privatsuiten in der Emirates Boeing 777. / Foto: Emirates / Duncan Chard