Sitzplatzkonfiguration der Emirates A380 – Fotostrecke

1 Minuten Lesezeit

Klicken Sie auf die Grafiken, um Sie in voller Größe betrachten zu können.

Die Emirates A380 ist an allen fünf Veranstaltungstagen, vom 25. bis zum 29. April 2018, ausgestellt und offen für Fachbesucher und Publikum. Foto: Emirates / Marco Urban

Auf der ILA 2018 in Berlin war Emirates mit ihrem 100. Airbus A380 vertreten.

Der Emirates A380 lässt sich virtuell per Google Street View und mit einer 3D-Animation erkunden.

Alle Emirates A380-Jets verfügen über WLAN.
Foto: Emirates

Einblick in die Business Class des Emirates A380.
Foto: Emirates

Emirates A380 Business Class:
Die Sitze können entsprechend in bis zu 79 Inches (2,0 m) lange Flachbetten umgewandelt werden.
Foto: Emirates

Die Sitze in der Busines Class sind integriert in eine Schale mit eingebauter Minibar, bewegbaren Trennwänden (bei Mittelsitzen), einem großen persönlichen Tisch, elektronisch steuerbaren Fußablagen, Ablagen fürs Laptop, Zeitschriftentaschen, Schuhablagen, verstellbaren Kopfstützen und lärmreduzierenden Kopfhörern.
Foto: Emirates

Die First Class im Emirates A380 verfügt über 14 Privatsuiten mit Sesseln, die sich in Flachbetten verwandeln lassen (1-2-1 Konfiguration).
Foto: Emirates / felixshumack www.icandy.ae

Emirates A380 First Class (Oberdeck): Die Suiten sind mit elektronischen Türen, Minibar, Leselampen und Arbeitstisch inklusive beleuchtetem
Kosmetikspiegel ausgestattet.
Foto: Emirates / felixshumack www.icandy.ae

Die neu Onboard-Lounge der A380 ist auch mit einer neuen Bar bestückt.
Foto: Emirates / ©David Copeman Photography 2017

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider

Zum Artikel

Weitere Fotostrecken


Titelfoto / Emirates A380 am Dubai International Airport. / Foto: Emirates

 

Auch interessant