Themen » Reisen » Fliegen » Airlines » Emirates » Endgültiger Ruhestand: Ausmusterung der ersten Emirates A380 – mit Recycling und Sammlerstücken
A380-Fans gefragt. Lust auf einen Couchtisch aus einem Rad des Emirates A380 A6-EDA? / Foto: Emirates

Endgültiger Ruhestand: Ausmusterung der ersten Emirates A380 – mit Recycling und Sammlerstücken

6 Minuten Lesezeit

(Der Beitrag enthält Werbelinks*. Was der Stern* bedeutet.)

Die Lufthansa hat ihre Airbus A380 auf einem Flughafen in Spanien geparkt. Die Fluggesellschaft Emirates nahm viele ihrer A380 nach dem Corona-Lockdown schrittweise wieder in Betrieb und übernahm sogar kürzlich neue Großraum-Jet A380 von Airbus. Nun läuft bei der Airline auch das Ruhestandsprogramm für die A380 an. Die erste Emirates A380 wird recycelt.

Emirates hat mit dem in den Vereinigten Arabischen Emiraten ansässigen Spezialisten Falcon Aircraft Recycling einen Vertrag über eine Initiative unterzeichnet, in deren Rahmen die erste ausgemusterte A380 der Airline recycelt wird. Dadurch werden die Umweltauswirkungen des Dekonstruktionsprozesses drastisch reduziert und die Abfallmenge auf den Deponien erheblich verringert, teilt die Airline mit. Die umfangreichen Arbeiten an der Materialrückgewinnung und Wiederverwendung würden vollständig in der Emirates-Heimatbasis durchgeführt, was die Umweltauswirkungen des Projekts weiter mindert.

Zunehmend werden ausgemusterte Flugzeuge an entlegene Orte, sogenannte Flugzeug-Friedhöfe, geflogen und nach der Demontage ihrer Teile sich selbst überlassen. Herkömmliche Recyclingprojekte und Altmaterialverwertungen konzentrieren sich darauf, nur die profitablen Komponenten zu verwerten, so dass ein erheblicher Teil des Flugzeugs und der Materialien auf einer Mülldeponie landet oder jahrelang ungenutzt herumsteht. Außerdem lassen sich viele Flugzeugteile nur schwer recyceln oder entsorgen, z. B. flammenhemmende Stoffe und Verbundwerkstoffe.

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Falcon Aircraft Recycling bei diesem bislang einmaligen Projekt. Die Tatsache, dass alle Wiederverwertungsaktivitäten vollständig in den Vereinigten Arabischen Emiraten durchgeführt werden, spricht auch für das starke Luftfahrt-Ökosystem und die Fähigkeiten, die das Land in seiner kurzen Geschichte aufgebaut hat. Durch diese Initiative können unsere Kunden und Fans ein Stück Luftfahrtgeschichte mit nach Hause nehmen, während sie gleichzeitig wertvolle Materialien vor der Mülldeponie bewahren und über die Emirates Airline Foundation einen Beitrag für einen wohltätigen Zweck leisten. Es ist eine elegante und angemessene Lösung für den Ruhestand dieses ikonischen Flugzeugs und unseres Flaggschiffs.“

Sir Tim Clark, President Emirates Airline

Aus der Bordbar des A380 soll ein Designermöbel werden / Foto: Emirates / Gerry O’Leary
Aus der Bordbar des A380 soll ein Designermöbel werden / Foto: Emirates / Gerry O’Leary

„Dies ist unser bisher ehrgeizigstes Projekt, bei dem zum ersten Mal eine A380 außerhalb Europas demontiert wird. Rund 190 Tonnen verschiedener Metalle, Kunststoffe, Kohlefaserverbundstoffe und anderer Materialien werden aus dem Flugzeug entfernt und über unser Upcycling-Programm mit Wings Craft dem Recycling oder der Wiederverwendung zugeführt. Das Verwertungsprogramm wird vollständig in den Vereinigten Arabischen Emiraten durchgeführt und stellt sicher, dass der größte Teil des Flugzeugs ein zweites Leben finden wird. Wir sind stolz darauf, diesen Auftrag erhalten zu haben, der das Vertrauen von Emirates in die Weltklasse-Fähigkeiten hier in den VAE unterstreicht. Unsere Teams arbeiten derzeit an der Aufschlüsselung und den endgültigen Konzepten für die erste Charge einzigartiger Upcycle- Objekte. Wir freuen uns darauf, bald weitere Informationen zu den käuflich erwerbbaren Artikeln zu veröffentlichen.“

Andrew Tonks, Direktor von Falcon Aircraft Recycling

Nach Beendigung ihres letzten kommerziellen Einsatzes wurde die erste jemals an Emirates ausgelieferte A380 ausgeflottet und in das Technikzentrum der Fluggesellschaft gebracht, wo die Ingenieure von Emirates noch brauchbare Bestandteile wie Triebwerke, Fahrwerke und Flugsteuerungskomponenten ausbauten.


Finde Deine Flüge

Fliege nach Dubai und in die weite Welt mit Emirates*

Finde für jedes Reiziel preiswerte Flüge*


WERBUNG


Günstige Hotels in Dubai*

Top-Aktivitäten in Dubai

Dubai: Wüsten-Safari, Quadfahrt, Kamelritt & Al Khayma Camp*

Burj Khalifa 124. Etage & Dubai-Aquarium: Kombi-Ticket*

Dubai: Atlantis Aquaventure & The Lost Chambers Aquarium*

Dubai: Premium-Dünen- & Kamelsafari m. Barbecue in Al Khayma*

Dubai: Mega-Jachttour mit Buffet-Abendessen*

Burj Khalifa: 124. Etage & Mittag-/Abendessen im Burj Club*


Die ikonische Bordbar des A380 wird weiterverwendet

Anschließend wurde das Flugzeug abgemeldet und an das Falcon Aircraft Recycling Team übergeben, das mit der sorgfältigen Zerlegung des Flugzeugs begann. In Zusammenarbeit mit Wings Craft, einem weiteren in den VAE ansässigen Unternehmen, spezialisiert auf die Herstellung von kundenspezifischen Möbeln und Waren aus Flugzeugmaterialien, wird Falcon Aircraft Recycling einzigartige Sammlerstücke und Einzelhandelsartikel aus Teilen des Flugzeugs entwerfen und herstellen. Die ikonische A380-Bordbar der ersten Generation und andere Kabinenelemente werden zu maßgeschneiderten Möbeln umgestaltet und eine Reihe von Erinnerungsstücken werden in den kommenden Monaten zum Verkauf angeboten. Ein Teil des Gewinns aus dem Verkauf aller Gegenstände, die aus der ersten ausgemusterten A380 von Emirates recycelt werden, kommt der Emirates Airline Foundation zugute.

Luftfahrtfans und Sammler sind angesprochen

Luftfahrtfans und Sammler können jetzt maßgeschneiderte Möbel und einzigartige Sammlerstücke vorbestellen, die aus der ersten A380, die an Emirates (A6-EDA) geliefert wurde, hergestellt werden.

Lust auf einen Couchtisch aus einem A380-Rad? Wie wäre es mit einer Uhr aus den Flügeln (Originalmetall oder wahlweise poliert) oder dem vergoldeten Emirates-Logo der First Class-Kabine? Vielleicht interessierst Du dich für etwas Größeres, wie das Flugzeugheck mit der 24 Meter hohen Flagge der Vereinigten Arabischen Emirate oder die A380-Lounge-Bar für Deine Terrasse. Diese und mehr Artikel können für Sammler und Enthusiasten entworfen und angepasst werden, die nach einzigartigen Stücken der Luftfahrtgeschichte suchen.

Wings Craft und Falcon Aircraft Recycling zeigen zusammen mit der Emirates Airline Foundation Muster und mit Unterstützung der Dubai Airshow-Organisatoren F&E auf der Dubai Airshow 2021, Stand 450B, die erste Charge von Gegenständen und Sammlerstücken, die aus dem ausgemusterten Emirates A380 hergestellt wurden.

Interessanten können sich auch an das Wings Craft-Team per E-Mail wenden: sales@wingscraftshop.com. Auf der Shop-Seite von Wings Craft waren noch keine A380-Produkte zu entdecken.

Emirates A380 - wird ausgemustert und weiterverwertet / Foto: Emirates
Emirates A380 – wird ausgemustert und weiterverwertet / Foto: Emirates

Einige Meilensteine der ersten A380 von Emirates (A6-EDA)

• Auslieferung im Airbus-Werk in Hamburg am 28. Juli 2008
• Erster kommerzieller Flug auf der Strecke Dubai-New York/JFK am 1. August 2008
• Letzter kommerzieller Flug von Singapur nach Dubai am 8. März 2020
• Gesamtzahl der Flüge: 6.319
• Besuchte Flughäfen: 62

Quelle: Emirates

Titelfoto / A380-Fans gefragt. Lust auf einen Couchtisch aus einem Rad des Emirates A380 A6-EDA? / Foto: Emirates

Auch interessant:

Wichtiger Hinweis

!!! Bitte beachte die Covid-19-Bestimmungen und -Einschränkungen deines Reiselandes bzw. deiner Reiseregion. Viele Einrichtungen könnten geschlossen sein. Und vor jeder Auslandsreise die Reisehinweise des Auswärtigen Amts checken !!!

ANZEIGE


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.