Das Aquädukt von Elvas / Foto: Vial Galé
Neu » Themen » Wohnen & Schlafen » Hostels & Hotels & Resorts » Vila Galé Collection Elvas in historischer Festungsstadt im Alentejo – stilvoll residieren im alten Paulanerkloster

Vila Galé Collection Elvas in historischer Festungsstadt im Alentejo – stilvoll residieren im alten Paulanerkloster

(Dieser Beitrag enthält Werbelinks, die mit einem Sternchen (*) versehen sind. Wir finanzieren unsere Arbeit auch über sogenannte Affiliate-Links. Hier erfährst Du mehr.)

Mitten im historischen Zentrum der portugiesischen UNESCO-Weltkulturerbestadt Elvas liegt das neue Hotel Vila Galé Collection Elvas. Insgesamt neun Millionen Euro investierte die Hotelgruppe Vila Galé, um das einstige Paulanerkloster aus dem Jahre 1721 in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Im Laufe der Jahrhunderte fungierte das Bauwerk zudem als Militärgericht und Kaserne. Das neue Vier-Sterne-Haus steht daher ganz im Zeichen seiner bewegten Vergangenheit und zollt der bedeutenden Geschichte der Festungsstadt Elvas Tribut. Die Architektur aus dem 18. Jahrhundert wurde weitestgehend erhalten und bei der Umwandlung des historischen Bauwerks in ein Hotel sinnvoll integriert.

Gäste finden im alten Kreuzgang mit Palmengarten einen Ort der Stille. Die ehemalige Klosterkirche stellt den Rahmen für festliche Veranstaltungen. In Zusammenarbeit mit den örtlichen Museen präsentiert das Hotel Werke zeitgenössischer portugiesischer Maler und Bildhauer, militärische Ausstellungsstücke sowie sakrale Kunst und verbindet Historie und Moderne in stimmiger Weise.

Die Preise für ein Doppelzimmer inklusive Frühstück starten bei 110 Euro.

Vila Galé Collection Elvas in historischer Festungsstadt im Alentejo / Foto: Vila Galé

Eine Oase der Ruhe im Hotel ist auch der Außenpool, der sich harmonisch in das historische Gebäudeensemble einfügt. Für noch mehr Entspannung sorgt das Satsanga Spa mit Jacuzzi, türkischem Bad, Sauna, Fitnessraum, Innenpool und wohltuenden Massagen. Zwei Restaurants, das Versátil und das Inevitável, überzeugen mit hochwertiger regionaler Küche.

Tipps für weitere schöne Hotels von Vila Galé: Erkunden Sie die alterwürdige Universitätsstadt Coimbra und übernachten Sie im Hotel Vila Galé Coimbra oder besuchen Sie Porto, die schöne Stadt am Douro und wohnen Sie im Vila Galé Porto Ribeira direkt am Fluss.

An der Conde de Lippe-Bar, benannt nach Graf Wilhelm zu Schaumburg-Lippe, einem deutschen Militärstrategen, klingt der Tag gemütlich aus. Das Haus verfügt über 79 Zimmer, darunter 14 Suiten und zwei Familienzimmer. Zwei Konferenzräume sowie ein 400 Quadratmeter großer Veranstaltungssaal ermöglichen die Durchführung von Meetings und Events in stilvollem Rahmen. Das Vila Galé Collection Elvas ist als erstes Haus der Hotelgruppe mit Ladestationen für Elektroautos ausgestattet.

Mitten im historischen Zentrum der portugiesischen UNESCO-Weltkulturerbestadt Elvas liegt das neue Vila Galé Collection Elvas. / Foto: Vila Galé

Nach dem Vila Galé Collection Palácio dos Arcos nahe Lissabon und dem Vila Galé Collection Braga nördlich von Porto ist das Vila Galé Collection Elvas das dritte historische Haus, das die Gruppe in den vergangenen Jahren zu neuem Leben erweckt hat. Es ist zugleich das erste Hotel, das vom „Revive“-Programm der portugiesischen Regierung unterstützt wurde. Die Initiative ermöglicht es privaten Investoren, öffentliche Gebäude für den Tourismus zu entwickeln und instand zu setzen.

Weitere Informationen

Restaurant Vila Galé Collection Elvas / Foto: Vila Galé / tpc.46graus.com

Mehr Informationen über die Hotelgruppe Vila Galé

Über die Festungsstadt Elvas

Elvas wurde 2012 ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Aufgrund ihrer strategischen Lage spielte die Festungsstadt Mitte des 17. Jahrhunderts bei den Unabhängigkeitskämpfen gegen Spanien eine zentrale Rolle. Während der Napoleonischen Kriege zu Beginn des 19. Jahrhunderts diente sie General Wellington als Basis. Zahlreiche militärische Bauwerke sind noch heute zu besichtigen. Die sternförmig angelegten Verteidigungsbauten umfassen mit einem Umfang von rund zehn Kilometern das historische Zentrum. Im Inneren der Stadt begegnet man auf Schritt und Tritt dem prunkvollen kulturellen Erbe des historischen Kleinods im Alentejo. Allein zwanzig Kirchen und Klöster und zahlreiche Paläste aus unterschiedlichen Epochen von Barock und Rokoko bis hin zu Romantik zeugen von der glorreichen Vergangenheit. Besonders zu erwähnen sind hierbei das gotische Dominikanerkloster sowie der achteckige Bau der Dominikanerinnen-Kirche. Beeindruckend ist auch der sieben Kilometer lange Aquädukt mit seinen insgesamt 843 Bögen, der vom Erbauer des Torre de Belém, Francisco de Arruda, stammt.

Titelfoto / Das Aquädukt von Elvas / Foto: Vial Galé

Blick in ein Standardzimmer des Hotels Vila Galé Collection Elvas / Fotos: Vila Galé / tpc.46graus.com
Familienzimmer im Hotel Vila Galé Collection Elvas / Foto: Vila Gale / tpc.46graus.com
Das Vila Galé Collection Elvas / Foto: Vila Galé / tpc.46graus.com

WERBUNG

Spannende Tour-Anregungen für Dich

Nicht die richtige Sehenswürdigkeit dabei? Dann schau hier


Hotel Vila Galé Collection Elvas / Foto: Vila Galé / tpc.46graus.com
Insgesamt neun Millionen Euro investierte die Hotelgruppe Vila Galé, um das einstige Paulanerkloster aus dem Jahre 1721 in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. / Foto: Vila Galé / tpc.46graus.com
An der Conde de Lippe-Bar, benannt nach Graf Wilhelm zu Schaumburg-Lippe, einem deutschen Militärstrategen, klingt der Tag gemütlich aus. / Foto: Vila Galé / tpc.46graus.com
Hotel Vila Galé Collection Elvas / Foto: Vila Galé

Reisehinweise für Portugal

Das milde Klima, 3.000 Sonnenstunden pro Jahr, 1.860 Kilometer Küstenlinie mit über 200 Surfspots, 850 Kilometer Strände an der Atlantikküste und 25 UNESCO-Welterbestätten machen Portugal fast ganzjährig zum idealen Reiseziel.

In dem Land mit den ältesten Grenzen Europas findest Du auf relativ kleinem Raum sehr abwechslungsreiche Landschaften, viele Freizeitmöglichkeiten und ein einzigartiges Kulturerbe, in dem Tradition und Moderne eine harmonische Verbindung eingehen. Die schmackhafte Küche, die guten Weine und die gastfreundlichen Menschen sind weitere Gründe, das Land zu besuchen.

Portugal / Bild: The World Factbook CIA / gemeinfrei

Portugal besteht aus fünf Regionen auf der iberischen Halbinsel: Porto und der Norden, Centro, Alentejo, Lissabon und Umgebung sowie Algarve. Außerdem gehören zu Portugal die Azoren und Madeira.

Die portugiesische Flagge / Grafik: gemeinfrei

Währung

Portugal hat den Euro.

Internationaler Telefoncode

351, mit dem Telefon wählst Du entweder +351 oder 00351 und anschließend die Telefonnummer in Portugal mit regionaler Vorwahl

Notrufnummer

112

Wichtig zu wissen: EU-Bürger können mit ihrem Handy in der Regel in Portugal zu den gleichen Konditionen wie im Heimatland telefonieren. Es sei denn, sie haben einen Mobilfunktarif, der dies anders regelt.

Trinkgeld

Wenn eine Servicegebühr nicht in der Rechnung enthalten ist, dann gib rund 10 Prozent Trinkgeld. In ursprünglichen Restaurants ist es bei Barzahlung oft noch üblich, sich das Wechselgeld aushändigen zu lassen und das Trinkgeld beim Verlassen der Lokalität auf dem Tisch zurück zu lassen.

Souvenirs

Portugal produziert ausgezeichnete Weine, nicht nur den legendären Portwein. Wer Fan des nachhaltigen Naturrohstoffes Kork ist, kommt in Portugal voll auf seine Kosten. Es gibt sehr viele Produkte, die aus Kork hergestellt werden: Bekleidung, Taschen, Schirme, sogar Handwaschbecken…Auch handbemaltes Geschirr und Keramikfliesen sind bei Touristen gefragt.

Traditionelle Küche

Bacalhau – getrockneter und gesalzener Kabeljau, der normalerweise zuerst in Wasser oder Milch eingeweicht wird; dazu sind eine Vielzahl von Zutaten wie Kartoffeln, Karotten, Kohl oder Eiern möglich. Der Fisch kann gebacken, gekocht oder gebraten werden. In Portugal gibt es aber auch viele moderne Restaurants, die dieses Gericht nicht anbieten. Ansonsten stehen die Portugiesen auch auf süße Sachen, wie die legendären Törtchen Pastéis.

Anreise

Die Anreise aus Deutschland mit dem Zug ist zeitaufwändig und teuer. Auch mit dem Auto dauert die Anreise sehr lang und belastet die Urlaubskasse stark. Es sind ja nicht nur Kosten für die Abnutzung des Autos und den Kraftstoff, auch die Mautgebühren schlagen beispielsweise für die rund 2.800 Kilometer lange Strecke von Berlin nach Lissabon ins Kontor. Kommt also wirklich nur eine Flugreise infrage. Nach Portugal gibt es von Deutschland aus zahlreiche Direktverbindungen, beispielsweise mit TAP Air Portugal*, Lufthansa*, Eurowings*, easyJet oder Ryanair.

Was sonst noch zu beachten ist

In den Sommermonaten kommt es in Portugal – meist im Zentrum und im Norden – aufgrund der klimatischen Bedingungen immer wieder zu Busch- und Waldbränden. Auf Madeira kann es ganzjährig zu Stürmen, Starkregen und extremen Wetterwechseln kommen.

Die Promillegrenze für Verkehrsteilnehmer beträgt 0,5. Sie liegt bei 0,2 für Fahranfänger in den ersten zwei Jahren und Berufsfahrer.

Der deutsche Führerschein ist bei vorübergehenden Aufenthalten ausreichend.

Wichtige Links

visitPortugal

Reisehinweise des Auswärtigen Amts

Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen sich unabhängig vom Land und der Dauer des Auslandsaufenthalts in die Krisenvorsorgeliste “Elefand“ des Auswärtigen Amts einzutragen

Quellen: eigene Recherche / The World Facbook der CIA / Auswärtiges Amt

Auch interessant:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen