Themen » Reisen » Fliegen » Airlines » Lufthansa » Lufthansa mit neuer Kabinenausstattung auf Langstrecken
Lufthansa Allegris Business Class - die mindestens 114 Zentimeter hohen Sitzwände und großzügiger Platz im Schulterbereich sorgen für größere Privatsphäre. / Bild: Lufthansa

Lufthansa mit neuer Kabinenausstattung auf Langstrecken

9 Minuten Lesezeit

Die Fluggesellschaft führt auf der Langstrecke unter dem Namen „Allegris“ in allen Reiseklassen, also in Economy, Premium Economy, Business und First Class ein neues Spitzenprodukt ein, das exklusiv für die Lufthansa Group entwickelt wurde.

Mit dem „Allegris“ Angebot werden künftig über 100 neue Flugzeuge der Lufthansa Group wie Boeing 787-9, Airbus A350 und Boeing 777-9 Ziele in der ganzen Welt anfliegen. Zusätzlich werden auch bereits für Lufthansa eingesetzte Flugzeuge wie die Boeing 747-8 umgerüstet.

Die gleichzeitige Verbesserung des Reiseerlebnisses in allen Klassen und der Lufthansa Group weite Austausch von über 30.000 Sitzen seien in der Geschichte des Konzerns einmalig. Dadurch unterstreiche das Unternehmen seinen klaren Premium- und Qualitätsanspruch.

Zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte bekommt die Lufthansa First Class private Suiten, die sich schließen lassen. Fast deckenhohe Wände sorgen für ein Maximum an Privatsphäre. Der nahezu einen Meter breite Sitz lässt sich in ein komfortables Bett verwandeln. Alle Sitze und Betten sind dabei ausnahmslos in Flugrichtung positioniert.

Neben vielen anderen Staumöglichkeiten gibt es eine persönliche Garderobe in jeder Suite.

Am Esstisch sitzen sich die First Class-Gäste, wenn sie gemeinsam essen möchten, mit der Partner:in oder Mitreisenden wie im Restaurant gegenüber und genießen First Class Feinschmecker-Menüs. Für Unterhaltung sorgen Bildschirme, die sich über die volle Suitebreite erstrecken, mit Bluetooth-Verbindung für kabellose Kopfhörer.

Details zur Suite in der First Class will Lufthansa zu Beginn des kommendes Jahres vorstellen.

Neue Business Class: Suite in der ersten Reihe

Zum ersten Mal können sich auch Gäste in der Lufthansa Business Class auf eine eigene Suite freuen, die durch höhere Wände und Schiebetüren, die sich vollständig schließen lassen, mehr Komfort und Privatsphäre bietet. Reisende kommen hier in den Genuss von erweitertem persönlichem Freiraum, eines bis zu 27 Zoll großen Monitors und reichlich Stauraum, inklusive einer persönlichen Garderobe.

Die Lufthansa Business Class „Allegris“ bietet noch sechs weitere Sitzoptionen. Von allen Plätzen der Business Class aus haben Passagiere direkten Zugang zum Gang. Die mindestens 114 Zentimeter hohen Sitzwände und mehr Platz im Schulterbereich sorgen für größere Privatsphäre.

Alle Sitze lassen sich in ein zwei Meter langes Bett verwandeln. Das Bordunterhaltungsprogramm können die Passagiere auf mindestens 17 Zoll großen Monitoren genießen. Wireless Charging, Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung und die Möglichkeit, die eigenen Geräte wie PC, Tablet, Smartphone oder Kopfhörer via Bluetooth mit dem Entertainmentsystem zu verbinden, gehören ebenfalls zur Ausstattung der neuen „Allegris“ Business Class.

Und auch zur neuen Lufthansa Business Class will Lufthansa noch weitere Details und Innovationen im kommenden Frühjahr vorstellen.

Die neue Lufthansa Group Premium Economy Class wurde bereits im Frühjahr 2022 bei SWISS eingeführt. Der bequeme Sitz ist in eine Hartschale integriert und lässt sich ohne Auswirkungen auf Mitreisende in der Reihe dahinter verstellen.

Die neue Premium Economy bietet damit mehr Platz im Oberkörper- und Beinbereich. Der Sitz ist zudem mit einer ausklappbaren Beinstütze ausgestattet. Fluggäste können das Film- oder Musikerlebnis auf dem 15,6-Zoll-Monitor mit hochwertigen Kopfhörern mit Geräuschunterdrückung genießen.

Bereits heute auf ausgewählten A350 und B787-9

Schon heute bietet Lufthansa auf einigen Flugzeugen eine verbesserte Business Class an. Der jüngste Flottenzugang, die Boeing 787-9 und vier in den letzten Monaten an Lufthansa ausgelieferte Airbus A350 warten mit einer verbesserten Business Class der Hersteller Thompson (A350) und Collins (787-9) auf.

Alle Sitze befinden sich direkt am Gang, lassen sich problemlos und schnell in ein zwei Meter langes Bett verwandeln und bieten mehr Ablagefläche. Zudem steht den Reisenden im Schulterbereich deutlich mehr Platz zur Verfügung. In den nächsten Wochen werden weitere vier Boeing 787-9 mit dieser Business Class an Lufthansa ausgeliefert.

Der folgende Text wurde im September 2015 veröffentlicht.

Lufthansa hat jetzt das größte Kabinenerneuerungsprogramm in der Geschichte des Unter­nehmens erfolgreich abgeschlossen. Ab sofort sind nur noch Flugzeuge mit neuer Kabinenausstattung im Liniendienst. Damit sind alle 106 Lufthansa-Langstrecken-Flugzeuge in der Business und Economy Class mit der neuesten Kabine und den neuesten Sitzen ausgestattet. In 76 Flugzeugen können Fluggäste sich in der neuen First-Class-Kabine verwöhnen lassen.

Seit 2011 hat Lufthansa im Schnitt rund eine Million Euro pro Tag in die Neuausstattung der Kabinen investiert. Insgesamt summieren sich die Investitionen auf über 1,5 Milliarden Euro. Rund 39.000 Sitze hat Lufthansa Technik dabei in einem einzigartigen Umrüstungs­programm auf den Langstreckenflug­zeugen entweder aus­ge­tauscht, modifiziert oder, bei neuen Flugzeugen, eingebaut: 600 Sitze in der First Class, 7.000 Sitze in der Business Class und über 27.600 Sitze in der Economy Class. Für die neue Premium Economy Class, die sich bereits jetzt zu einem Bestseller entwickelt hat, werden rund 3.600 Sitze in die Langstreckenflugzeuge der Lufthansa neu eingebaut. Ab Herbst können Fluggäste auf allen Langstreckenflügen in der Premium Economy reisen.

Die neue Business Class in der Boeing 747-8. Foto: Lufthansa / Jens Goerlich

Zusätzlich zu den neuen Sitzen wurde auch das Inflight Entertainment auf ein neues Niveau gehoben: Die Einführung neuer Bildschirme sowie eine Vervielfachung des Angebots an Audio- und Video-Inhalten sorgen für Unterhaltung.

Mit dem gesamten Umbau verbunden ist auch die Einrichtung von FlyNet®, das seit kurzem auf allen Langstreckenflügen zur Verfügung steht. Der Breitband-Internetzugang bietet den Fluggästen über ein bordeigenes WLAN die Möglichkeit, unterwegs online zu gehen oder über das FlyNet®-Online-Portal aktuelle Nachrichten und wichtige Sport­ereignisse zu ver­folgen. Darüber hinaus sind bereits drei Viertel der Langstrecken­flugzeuge mit einem direkten Zugang zum Mobilfunknetz ausgestattet, was den Versand von SMS oder die Datensynchronisierung über die eigenen mobilen Geräte ermöglicht.

Lufthansa Business Class 747-8. Foto: Lufthansa / Pixomondo

Die neue Business Class, die von Kunden hervorragend bewertet wird, wartet mit einem komfortablen Liege- und Sitzkomfort auf. Per Knopfdruck lässt sich der Sitz in ein bequemes Bett mit einer horizontalen Liegefläche von 1,98 Metern Länge verwandeln. Ein großzügiger Abstand zum Nachbarn sorgt für angenehme Privatsphäre. Zusätzlich wird seit August sukzessive auf allen A380-Flügen sowie den Golf- und Asienstrecken der neue Restaurant-Service eingeführt. Das kulinarische Erlebnis an Bord orientiert sich am Service eines hochklassigen Restaurants. Der Tisch wird von den Flugbegleitern individuell eingedeckt und die Speisen und Getränke werden direkt aus der Bordküche serviert.

Der neue, durchgängige Passagierkomfort  auf hohem Niveau ist für Lufthansa ein weiterer, wichtiger Schritt, um die erste westliche Fünf-Sterne-Airline zu werden. Das Lufthansa-Angebot wird bereits heute von den Fluggästen mit sehr guten Noten bewertet, wie die Skytrax-Kundenbefragung 2015 bestätigt. In der weltweit größten Umfrage der Luftfahrtbranche erhielt Lufthansa Auszeichnungen in drei Kategorien: „Best Airline Transatlantic“, „World’s Best First Class Airline Lounge“ und „Best Airline in Western Europe“.

Lufthansa Technik hat im Rahmen des Umrüstungsprogrammes mehr als 300.000 behördliche Zulassungsdokumente erarbeitet und mehr als 2.400 40-Fuß-Container mit Material weltweit an acht unterschiedliche Produktionsstandorte transportiert. Über 1,4 Millionen Arbeitsstunden flossen allein in die physische Umrüstung der Flugzeuge.

Titelfoto / Lufthansa Allegris Business Class – die mindestens 114 Zentimeter hohen Sitzwände und großzügiger Platz im Schulterbereich sorgen für größere Privatsphäre. / Bild: Lufthansa

(Der Beitrag wurde erstmals im September 2015 veröffentlich und seitdem aktualisiert.)


Auch interessant:


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert