Wo sind die besten Sitzplätze im Flieger?

Eigentlich ist die Frage falsch gestellt, denn die besten Plätze sind jeweils in der Business Class oder in der First Class zu finden. Hier dreht es sich aber um die Economy Class, die Touristenklasse oder auch Holzklasse, wie manche sagen.

Vielreisende wissen es längst, welches die besten Sitzplätze im Flugzeug sind. Die Anzahl der Sitzplätze, deren Anordnung und damit der Komfort hängen nicht nur vom jeweiligen Flugzeugtyp und der Klasse ab, sondern auch von der Airline*. Denn jede Fluggesellschaft hat ihre eigene Bestuhlung. Aber die Flugsuchmaschine swoodoo.com hat gemeinsam mit dem Flugbegleiter und Reiseblogger Dan Air (der Familienname Air ist ja sehr passend – ein Pseudonym?) einige allgemeingültige Präferenzen für den Airbus 320 und die Boeing 777 herausgearbeitet.

 

Airbus A320: die erste Reihe ist die beste

Unter Insidern sind in Flugzeugen des Typs Airbus A320 die Plätze 1A und 1F als die besten Sitze bekannt. Hier gibt es mehr Beinfreiheit, die beste Aussicht aus dem Fenster, die nicht von einem Flügel versperrt wird und die Chance, als erster Speisen und Getränke serviert zu bekommen. Kleines Manko: Dieser Platz wird von Passagieren häufig als zugig wahrgenommen.

 

Boeing 777: Reihe 32 gewinnt

Am komfortabelsten sitzen Fluggäste in den Flugzeugen des Typs Boeing 777 in Reihe 16, der ersten Reihe hinter der Trennwand zur Business Class, und in Reihe 32 an den Notausgängen.

Bei beiden Sitzreihen genießt der Passagier große Beinfreiheit und schnellen Service aufgrund der Nähe zur Crew. Reihe 32 bietet zusätzlich noch besonders gute Sicht, da sie sich hinter den Tragflächen befindet.

 

Grafik: Swoodoo.com
Grafik: Swoodoo.com

 

Die besten Sitzplätze im A380

Auch für das größte Passagierflugzeug der Welt, den Superjumbo A380*, gilt, dass jeweils in den ersten Reihen der „Teilkabinen“ der Economy Class die größte Beinfreiheit herrscht. Die Sitzkonfiguration in diesem riesigen Flugzeug lautet 3-4-3. Man hat keinen Vordermann vor sich und beispielsweise beim A380 von Asiana Airlines 16 cm mehr Beinfreiheit bei den Plätzen in der Mitte. Wer etwas größer ist, kann diese Beinfreiheit nicht völlig genießen, weil man seine Beine nicht ausstrecken kann. Das geht dagegen bei einem „normalen“ Economy-Sitz durchaus.

Anders sieht es dagegen auf den Plätzen links und rechts an den Ausgängen aus. Die Beine können bei Bedarf dauernd ausgestreckt bleiben. Allerdings ist es nicht gerade selten sehr zugig auf diesen Sitzen. Die Freude über die große Beinfreiheit wird zusätzlich etwas dadurch getrübt, dass immer mehr Fluggesellschaften für diese Plätze teils happige Aufschläge verlangen.

 

Bester Komfort auf allen Flügen

Generell sollten Reisende folgende Dinge bei der Sitzplatzwahl beachten: Zwar haben Fluggäste beispielsweise am Notausgang mehr Beinfreiheit, aber die Verstellung der Rückenlehnen ist an diesen Plätzen oft eingeschränkt. Reisende, die den Flug möglichst erschütterungsfrei erleben möchten, wählen Sitzplätze direkt über den Tragflächen. Am ruhigsten sind die Reihen bis zur Tragflächenmitte, dahinter ist der Lärm der Triebwerke stärker zu hören. Meist komplett zu vermeiden, ist die letzte Sitzreihe. Dort ist oftmals der Sitzabstand geringer als in den anderen Reihen und die Lehnen sind nicht verstellbar. Die Nähe zum WC ist zwar hilfreich bei einem eiligen Toilettengang, aber verstärkt durch die angrenzende Bordküche handelt es sich dort um die unruhigsten und geruchsintensivsten Plätze im Flugzeug. In diesen Reihen kommt es auch am häufigsten zu Beschwerden von Fluggästen.

Ingo Paszkowsky

Quelle: Swoodoo, eigene Recherche

 

Die Sitzplatzkonfiguration der Maschinen von Thai Airways:

 

Die Sitzplatzanordnung der Emirates-Flugzeuge:

 

Die Sitzplätze im Asiana Airlines A380:

 

 

Titelfoto /Das Angebot an Filmen – auch in der Economy – im Airbus A380 von Asiana Airlines ist beachtlich. / Foto: Asiana Airlines

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.