Thai Airways: Sitzplatzangebot und Service in der Maschinen von Deutschland, Wien und Zürich nach Thailand

11 Minuten Lesezeit


(Der Beitrag enthält Werbelinks.)
Dieser Beitrag wird ständig aktualisiert. Sollten Sie einen Fehler entdecken, bitten wir um eine Nachricht an: info (at) weltreisender.net.

Thailand ist ein beliebtestes Fernreiseziel der Deutschen. Der kürzeste Weg ist ein Direktflug in das bezaubernde Reiseland. Die Fluggesellschaft Thai Airways fliegt von Deutschland, Österreich und der Schweiz nonstop nach Thailand.

Thai Airways hat seine Kapazitäten von Deutschland nach Bangkok vor einiger Zeit mit der Inbetriebnahme von A380-800 auf dieser Strecke aufstockt. Zudem ersetzte die thailändische Airline auf ihren Strecken von Deutschland nach Thailand die Boeing 777 durch den Airbus A350-900. Aber es gab bereits wieder einen Wechsel der Hardware auf diesen Verbindungen. Aufgrund der Nachfrage, so die Airline, wird wurde Januar 2018 der tägliche Airbus A350-900 durch eine Boeing B777-300ER ersetzt. Der derzeit modernste Airbus-Flieger A350-900 wird also zur Zeit nicht auf der Strecke zwischen Deutschland und Thailand eingesetzt.

Damit fliegt Thai Airways täglich ab Frankfurt nach Bangkok mit dem A380; viermal wöchentlich von Frankfurt nach Bangkok mit einer B777-300ER; dreimal wöchentlich mit einer B777-300ER von Frankfurt nach Phuket und täglich von München nach Bangkok mit einer B747-400.


Innerhalb Deutschlands können Zubringerflüge der Lufthansa für die Langstreckenflüge von THAI ab/bis Frankfurt oder München gebucht werden. Wahlweise ist auch die Nutzung der Bahn mit dem bei THAI erhältlichen Rail&Fly-Programm zu und von den Flughäfen Frankfurt und München innerhalb Deutschlands möglich. Die Flug- oder Bahn-Zubringer innerhalb Deutschlands sind für viele THAI-Flugtarife anwendbar.

Von Wien fliegt die Airline fünfmal in der Woche nach Bangkok und Zürich täglich in die thailändische Hauptstadt. Reisende ab/bis Österreich können auch die Zubringerflüge von Austrian Airlines und Lufthansa nutzen.

Thai Airways-Direktflüge von Deutschland, Wien und Zürich nach Thailand. Grafik: Copyright 2018 WeltReisender.net / Paszkowsky Medien Reisen Foto: Copyright Thai Airways
Thai Airways-Direktflüge von Deutschland, Wien und Zürich nach Thailand. (Klicken Sie auf die Grafik, um sie in vollständiger Größe zu betrachten.) Grafik: Copyright 2018 WeltReisender.net / Paszkowsky Medien Reisen
Foto: Copyright Thai Airways

Die Thai Airways-Flotte

Thai Airways hat mit Stand Anfang 2018 eine Flotte von 95 Flugzeugen.

Thai Airways verfügt über folgende Flieger von Airbus:

20x A320-200, 15x A330-300, 10x A350-900 (insgesamt 12 bestellt) und 6x A380-800.

Vom Hersteller Boeing hat Thai Airways folgende Flugzeuge im Einsatz:

2x B737-400, 4x B747-400 (R), 6x B747-400 (N), 6x B777-200 (ER), 8x B777-200, 14x B777-300 (ER), 6x B777-300, 6x B787-800 und 2x B797-900.

Das internationale Streckennetz von THAI bietet neben Bangkok Verbindungen zu 70 Zielen in 33 Ländern auf vier Kontinenten, darunter alle zentralen Ziele und Metropolen in Asien sowie Destinationen im Pazifik-Raum, wie z.B. Perth, Brisbane, Melbourne und Sydney in Australien oder Auckland in Neuseeland.


Preiswerte Unterkünfte in Thailand

Wer noch keine Unterkunft in Bangkok oder in „restlichen“ Thailand hat, kann günstig bei Hotels.com buchen. Über ein umfangreiches Angebot an Hotels und Hostels verfügt das nach eigenen Angaben größte Buchungsportal der Welt: Booking.com. Und dann gibt es noch den Asien-Spezialisten Agoda, der ein großes Angebot an tollen und preiswerten Hotels in Asien im Programm hat.


Der Thai Airways A380

THAI Airways fliegt einmal täglich mit Maschinen vom Typ Airbus A380 zwischen Frankfurt und Bangkok. Die Flüge mit der Flugnummer TG920 und TG 921 bieten mit dem Airbus A380-800 insgesamt Platz für 507 Passagiere auf zwei Decks in drei Serviceklassen: 12 in der Royal First Class, 60 in der Royal Silk Class (Business Class) sowie 435 in der Economy Class.

Die Royal First Class-Sitze mit einem Sitzabstand von 211 Zentimetern und einer Breite von 67,3 Zentimetern lassen sich in bequeme Betten mit vollständig horizontaler Liegefläche (180°) verwandeln. Das interaktive Audio/Video On Demand (AVOD) Unterhaltungs- und Informationsprogramm, präsentiert auf einem Touch Screen Monitor mit 58 Zentimetern Bildschirmdiagonale, bietet eine umfassende Auswahl von Programmen. Jeder Sitz verfügt über einen integrierten Stromanschluss für Laptops. Die Freigepäckmenge für Passagiere der Royal First Class beträgt auf allen internationalen THAI Airways Flügen 50 Kg.

In der Royal Silk Class, der Business Class von THAI Airways, beträgt der Sitzabstand rund 188 Zentimeter und die Sitzbreite 51 Zentimeter. Die Rückenlehnen der Sitze lassen sich um 180° neigen und verwandeln den Sitz so in ein vollständig flaches Bett. Audio/Video On Demand ist über Touch Screens mit 38 Zentimetern Bildschirmdiagonale verfügbar, außerdem besteht WLAN-Konnektivität. Eine im Sitz integrierte Steckdose für Laptops rundet den Passagierkomfort ab. Die Freigepäckmenge beträgt 40 Kg.

Die 435 Sitze der Economy Class befinden sich im hinteren Teil des Oberdecks sowie auf dem Hauptdeck. Der Sitzabstand bietet großzügige 81,3 Zentimeter und die Sitze haben eine Breite von rund 46 Zentimetern. Über den in die Rückenlehne des jeweiligen Vordersitzes integrierten Touch Screen mit 27 Zentimetern Bildschirmdiagonale ist ein Audio/Video On Demand System mit zahlreichen Filmen, Informationen, Musik und Spielen verfügbar. Auch in der Economy Class besitzen die Sitze eine Steckdose zum Anschluss von Laptops.

Die Freigepäckmenge für international fliegende THAI-Passagiere beträgt 30 Kg.


Fotostrecke Sitzplatzkonfigurationen der Flugzeuge


Die Sitzplätze in der Thai Airways Boeing B777-300ER

Die Anordnung der 42 Royal Silk Class (Business Class) Plätze ermöglicht einen direkten Zugang zum Gang. Die Full-flat Sitze bieten eine Liegefläche mit 188 Zentimetern Länge und rund 51 Zentimetern Breite. Der Touch Screen hat eine Diagonale von 38 Zentimetern.

Weitere Services sind ein direkter Strom- und USB-Anschluss am Sitz und ein umfangreiches Menüangebot, welches zur individuellen Wunschzeit bestellt werden kann

Die 306 Sitze der Economy Class in der B777-300ER bieten einen Abstand von über 81 Zentimetern und eine Sitzbreite von rund 46 Zentimetern. Der Touch Screen Monitor besitzt rund 27 Zentimetern Bildschirmdiagonale. Alle Economy Class Sitze verfügen über einen eigenen Strom- und USB-Anschluss.

Die Freigepäckmenge für international fliegende THAI-Passagiere beträgt 40 Kg.

Die 306 Sitze der Economy Class in der B777-300ER bieten einen Abstand von über 81 Zentimetern und eine Sitzbreite von rund 46 Zentimetern. Über den in die Rückenlehne des jeweiligen Vordersitzes integrierten Touch Screen Monitor mit rund 27 Zentimetern Bildschirmdiagonale können die zahlreichen Filme, Informationen, Spiele und Musik des individuelle Bordunterhaltungsprogramm ausgewählt werden. Alle Economy Class Sitze verfügen außerdem über einen eigenen Strom- und USB-Anschluss.

Die Freigepäckmenge für international fliegende THAI Passagiere beträgt 30 Kg.

Die Thai Airways Boeing 747-400

Auf der täglichen München-Bangkok-Strecke setzt Thai Airways auf einen Jumbojet. Die Boeing 747-400 ist die meistgebaute Variante der legendären B747. Sie verfügt über 9 Plätze in der Royal First Class, 40 Plätze in der Royal Silk Class und 325 Plätze in Economy Class.

A350-900 – mehr Komfort in neuer Business sowie Economy Class

Der neue Airbus A350-900 der Thai Airways hat nur kurzzeitig die Strecke Deutschland/Thailand bedient. Er musste aus Kapazitätsgründen den Boeing 777-300ER weichen. Der neue Flugzeugtyp bietet den Reisenden mehr Komfort und bessere Service. Das Interieur ist in thailändischem zeitgenössischem Design und bietet ein großzügiges Raumgefühl. Dank des modernen LED-Mood-Lightening-Systems werde das Flugerlebnis immer ins passende Licht gerückt. Größere Gepäckfächer sorgen dafür, dass das Handgepäck seinen Platz findet und größere Panoramafenster erlauben bessere Ausblicke.

An jedem Sitzplatz gibt es einen eigenen Bildschirm –  in der Business Class mit 41cm-Bildschirmdiagonale und in der Economy Class mit 28cm-Bildschirmdiagonale.

Insgesamt verfügt der Airbus über 289 Sitzplätze in der Economy Class mit einem Sitzabstand von bis zu 81 cm.

Die Royal Silk Business Class ist mit 32 Sitzen ausgestattet, die sich zu einer 188 cm langen und 53 cm breiten, komplett horizontalen Liegefläche umwandeln lassen. Es gibt einen direkten Strom- und USB-Anschluss am Sitz und ein umfangreiches Menüangebot.


Reiseanregungen für Thailand


Gründungsmitglied Star Alliance

THAI Airways International ist eines der Gründungsmitglieder der Star Alliance, dem weltweit führenden Netzwerk von Fluglinien in Bezug auf die Anzahl der täglichen Flugverbindungen, der angeflogenen Ziele und Länder sowie der Anzahl der Mitgliedsgesellschaften. Es wurde 1997 als erste echte globale Allianz von fünf Fluglinien gegründet, um Kunden auf der ganzen Welt optimale Flugverbindungen und eine angenehme Reiseerfahrung durch nahtloses Fliegen zu bieten. Zu dem Netzwerk gehören heute 28 Airlines, die mit einer Flotte von 4.657 Maschinen und mit mehr als 18.500 täglichen Flügen zu 1.330 Flughäfen in 192 Länder anbieten (Stand 02/2017).


Werfen Sie einen Blick in die Kabinen der Thai Airways Airbus-Flieger – Video und Fotostrecke


Freigepäckregelung

Thai Airways transportiert das Freigepäck (checked baggage) seiner Passagiere auf Thai-Flügen mit einer 3-stelligen Flugnummer innerhalb folgender Gewichtsgrenzen:

Royal First Class 50 kg
Royal Silk Class 40 kg
Economy Class 30 kg

Für Kinder, die mindestens 50 Prozent des anwendbaren Tarifs zahlen, gelten beim Freigepäck die gleichen Regelungen wie für Erwachsene. Kleinkinder unter 2 Jahren haben Anspruch auf 10 kg Freigepäck. Das maximale Gewicht pro Gepäckstück darf 32 kg nicht übersteigen.

Ein Link zu zusätzlichen Gepäck-Kosten: http://www.thaiairways.com/de_DE/Terms_condition/baggage_policy.page?


ANZEIGE

Aktuelle Reiseführer für Thailand können Sie bei Amazon hier online erwerben.


WLAN an Bord der Airbus-Maschinen

THAI Airways bietet an Bord der A380-800 und der A330-300 WiFi an. Mit dem Service THAI Sky Connect ist in allen Klassen Surfen im Internet und die Nutzung mobiler Datendienste mit W-Lan-fähigen Endgeräten möglich.
Es gibt zwei verschiedene Paketpreise: Das Smartphone-Package mit 3 MB beläuft sich auf USD 4,50, mit 10 MB auf USD 14,50. Das Laptop/iPad Package mit 10 MB kostet USD 14,40, für 20 MB fallen USD 28,50 an. Die Bezahlung ist via EC- oder Kreditkarte möglich.

Das Surfen über den Wolken ist auf der Strecke von Frankfurt nach Bangkok möglich (Flugnummer TG921/920). Surfen können auch auf den Flügen nach Osaka und Tokio (A380-800) sowie auf den Strecken Perth, Taipei, Shanghai, Hong Kong und Osaka (A330-300).

Ein Link zur WiFi-Seite von Thai Airways: http://www.thaiairways.com/de_DE/exp-my-thai/in_the_air/wifi-on-board.page?

Vielflieger

Royal Orchid Plus bezeichnet das Vielfliegerprogramm der Thai Airways International. Es besteht seit dem 1. Juli 1993 und zählt heute rund zwei Millionen Mitglieder in fast 200 Ländern. In Deutschland nutzen über 30.000 Teilnehmer die Vorzüge des Royal Orchid Plus-Programms, für das Meilen auf allen THAI Flügen sowie den Flügen der Partnerairlines gesammelt werden können.

Royal Orchid Holidays ist der Name des seit 1969 bestehenden Stopover-Programms der Thai Airways International. Es ist das umfangreichste Programm Südostasiens und setzt sich aus den fünf Katalogen „Discover Thailand“, „Worldwide Stopovers“, „Asia Pacific“, „Golf in Thailand“ und „Fly-Drive Thailand“ zusammen. Royal Orchid Holidays bietet eine Auswahl von Reisetouren für mehr als 100 verschiedene Destinationen in über 34 Ländern.

Umweltprogramme

THAI Airways International hat sich für das von der IATA geführte Emissionsausgleich-Programm entschieden, das den Passagieren die Möglichkeit zum Ausgleich von Kohlendioxid-Emissionen bietet.
Bei Buchung von Flügen über die THAI Website können Fluggäste  entscheiden, ob sie die CO2-Emissionen für Ihre gebuchten Flüge kompensieren wollen. Sie können die prognostizierte Menge der CO2-Emission für den jeweiligen Flug und die damit verbundenen Kosten für den Ausgleich sehen und auch Einzelheiten dazu prüfen, wo die Ausgleich-Beiträge investiert werden.

Catering

Von Beginn an hat Thai Airways International die Herstellung ihrer Bordverpflegung selbst übernommen. Heute ist die Airline Thailands größter kommerzieller Caterer. In den Großküchen in Bangkok werden pro Tag durchschnittlich 65.000 Mahlzeiten produziert, sowohl für die eigenen Flüge als auch für mehr als 50 andere Airlines. Am Suvarnabhumi Airport Bangkok hat Thai Airways International 3.9 Milliarden Baht (ca. 83,18 Millionen Euro) in eine große neue Catering-Anlage investiert, die eine Anfangsproduktionskapazität von 65.000 Mahlzeiten pro Tag besitzt und mit steigender Nachfrage auf bis zu 87.000 erhöht werden kann.

Für Fluggäste, die aus gesundheitlichen, religiösen oder anderen Gründen spezielle Kost zu sich nehmen, können 20 Sondermenüs für internationale Flüge von THAI vorbestellt werden.

Flugzeugwartung

Über die eigenen Technik- und Wartungszentren in Bangkok, in denen THAI insgesamt über 4.500 Ingenieure und Techniker beschäftigt, stellt die Airline die regelmäßige Wartung der eigenen Flotte am Suvarnabhumi Airport in  Bangkok sicher. THAI Airways hat rund 53 Millionen Euro in die Entwicklung dieses Bereichs investiert, unter anderem für fünf neue Hangars, die Flugzeuge bis zur Größe des Airbus A380 aufnehmen können.

Ingo Paszkowsky

Titelfoto / Thai Airways A380 – täglich von Frankfurt nach Bangkok. / Foto: Thai Airways A380


Weitere Artikel über ThaiAirways:


 

Auch interessant