TAP Air Portugal – Sitzpläne, Maschinen, Streckennetz und Services Die Airline im Überblick - Daten und Fakten


18 Minuten Lesezeit


(Dieser Beitrag enthält Werbelinks.)
Wir sind bestrebt, den Beitrag ständig aktuell zu halten. Sollten Sie unrichtige Angaben entdecken, bitten wir um eine kurze Nachricht an: info@weltreisender.net
TAP Air Portugal ist nach eigenen Angaben die führende europäische Fluggesellschaft nach Brasilien. Über das Drehkreuz Lisssabon fliegt die Fluglinie zu 84 Destinationen in 34 Ländern. Sie gehört auch mit zur ersten Wahl, wenn man aus Deutschland nach Portugal fliegen will.

Streckennetz

Viele Ziele in Europa

Von Deutschland, Österreich und aus der Schweiz fliegt TAP Air Portugal mehrmals täglich nonstop nach Lissabon oder Porto. Frankfurt, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg, Berlin, Köln/Bonn sowie Wien, Genf und Zürich sind die Abflughäfen von TAP Air Portugal in den drei Ländern.

Am 31. März 2019 verbindet TAP Air Portugal zweimal täglich das Drehkreuz Lissabon mit dem Flughafen Basel-Mulhouse, der strategisch ideal im Dreiländereck Schweiz-Frankreich-Deutschland liegt und den bevölkerungsreichen und wirtschaftsstarken Raum zwischen Basel, Mulhouse und Freiburg bedient. Auf der neuen Linie werden moderne Airbus-Maschinen vom Typ A319 und A320 eingesetzt. Abflug ab dem EuroAirport ist jeweils um 11.05 Uhr und um 20.15 Uhr abends, der Rückflug startet in Lissabon um 6.40 Uhr bzw. um 15.50 Uhr.

Ebenfalls in den Flugplan aufgenommen werden die irische Hauptstadt Dublin mit täglich zwei Verbindungen ab Lissabon und die israelische Metropole Tel Aviv, die täglich einmal mit einem Airbus der Reihe A321neo angeflogen wird.


Durch die Erweiterung des Streckennetzes wächst die Zahl der von TAP Air Portugal angesteuerten Flughäfen auf 91 Destinationen in 88 Städten in 36 Ländern, weitere werden 2019 folgen.

Die Europa-Verbindungen auf einen Blick:

La Coruña, Amsterdam, Barcelona, BERLIN | täglich, Bilbao, Bologna, Bordeaux, Brüssel, Budapest, Bukarest, DÜSSELDORF | täglich, FRANKFURT | bis zu 4x täglich, GENF | bis zu 3x täglich, Göteborg, HAMBURG | bis zu 2x täglich, Helsinki, Kopenhagen, KÖLN/BONN | 2x täglich, London, Luxemburg, Lyon, Madrid, Mailand, Malaga, Manchester, Marseille, Moskau, MÜNCHEN | bis zu 3x täglich, Nantes, Nizza, Oslo, Oviedo, Paris, Prag, Rom, Sevilla, Stockholm, STUTTGART | 2x täglich, Toulouse, Valencia, Venedig, Warschau, WIEN | 2x täglich, Zagreb, ZÜRICH | bis zu 3x täglich

Neben vielen Verbindungen innerhalb Portugals führt TAP Air Portugal Flüge zu europäischen Destinationen, nach Nord- und Südamerika und zu Zielen auf dem afrikanischen Kontinent durch. Ab 2019 wird die insgesamt 91 Flughäfen in 88 Städten anfliegen, die sich auf 36 Länder verteilen.

Allein nach Brasilen fliegt TAP Air Portugal von Lissabon derzeit bis zu 67-mal wöchentlich. Damit unterhält die portugiesische Airline das dichteste Netz an Flugverbindungen von Europa in das südamerikanische Land.

7 Ziele in Portugal

Lissabon (Drehkreuz), Faro, Funchal, Ponta Delgada, Porto, Porto Santo, Terceira

15 Ziele in Afrika – TAP Air Portugal baut Streckennetz nach Afrika aus

Abidjan, Accra, Algier, Bissau, Boa Vista, Casablanca, Dakar, Luanda, Maputo, Marrakesch, Praia, Sal, São Tomé, São Vicente, Tanger

Mit Dezember 2016 hat TAP Air Portugal Bissau, die Hauptstadt von Guinea-Bissau in Westafrika, mit zwei wöchentlichen Verbindungen ab Lissabon wieder in den Flugplan aufgenommen.

Die Wiederaufnahme der Flüge nach Guinea-Bissau ist Teil des erweiterten Engagements von TAP Air Portugal in Afrika, das bereits in den letzten Monaten zu beobachten war: Die Zahl der wöchentlichen Verbindungen von Lissabon ins marokkanische Casablanca wurde von sieben auf 14 verdoppelt, nach Marrakesch erhöhte das Unternehmen inzwischen die Frequenzen um drei Flüge pro Woche und nach Tanger um zwei.

Die Flüge nach Bissau starten jeweils am Donnerstag und Samstag um 21:50 Uhr in Lissabon und erreichen ihr Ziel um 2:00 Uhr morgens. Die Rückflüge verlassen Bissau jeweils am Freitag und Sonntag um 2:50 Uhr und landen um 6:00 Uhr in Lissabon.

Mit Abidjan, der größten Stadt der Republik Elfenbeinküste, nahm TAP Air Portugal am 17. Juli seine 15. Destination in Afrika in den Flugplan auf. Die Millionenstadt am Golf von Guinea wird mit dem Sommerflugplan fünfmal, im Winter viermal wöchentlich ab dem Drehkreuz Lissabon angeflogen. Die Maschinen vom Typ Airbus A320 verlassen Lissabon jeweils um 17:25 Uhr und landen um 22:00 Uhr in Abidjan. Der Rückflug startet um 23:00 Uhr und landet um 5:20 Uhr des folgenden Tages in Lissabon.

15 Ziele in Amerika, davon 11 in Brasilien

Belém, Belo Horizonte, Brasília, Fortaleza, Manaus, Natal, Porto Alegre, Recife, Rio de Janeiro, Salvador, São Paulo

Kanada

Toronto

USA

Boston (BOS), Miami (MIA), New York (JFK), New York (EWR)

Venezuela

Caracas

Die Flotte

Die Flotte von TAP Air Portugal umfasst 80 Flugzeuge, davon sind 61 Maschinen von Airbus: 4 x Airbus A340-300, 16 x Airbus A330-200, 3 x Airbus A321-200, 19 x Airbus A320-200, 21 x Airbus A319-100 sowie 8 x ATR 72 und 9 x Embraer 190 des Tochterunternehmens TAP Express. Seit März 2016 bietet TAP Air Portugal unter dem Namen TAP Express im Stundentakt Flüge zwischen Lissabon und Porto sowie weitere regionale Verbindungen an. Das Durchschnittsalter der dafür im Einsatz befindlichen acht Maschinen vom Typ ATR 72 sowie neun Embraer 190 beträgt zwei Jahre.

Die Flüge ab Deutschland, Österreich und der Schweiz werden von Maschinen der Typen Embraer 190 und der Familie A320-200 durchgeführt.

Sitzpläne der TAP-Maschinen

Diese Fotostrecke informiert Sie über die Sitzplatzkonfiguration aller Flugzeuge von TAP Air Portugal. Die Grafiken enthalten zu jedem Flugzeugtyp die Sitzpläne und die Ausstattung der Sitze in dem jeweiligen Flugzeugtyp und der jeweiligen Klasse.

Am 18. April 2018 erhielt TAP Air Portugal die erste Maschine vom Typ A320neo. Foto: TAP Air Portugal
Sitzpläne der Maschinen von TAP Air Portugal

Ein A319 von TAP Air Portugal landet gerade.

A320 in den Farben der Star Alliance. Foto: TAP Portugal

A320 "Alexandre O'Neill" von TAP Air Portugal in den Farben der Star Alliance.
Foto: TAP Air Portugal

TAP A321. Foto: TAP Air Portugal

TAP Air Portugal A321.
Foto: TAP Air Portugal

A330. Foto: TAP Portugal

TAP Air Portugal A330 "Bartolomeu de Gusmão".
Foto: TAP Air Portugal

TAP Air Portugal A340. Foto: TAP Air Portugal

TAP Air Portugal A340.
Foto: TAP Air Portugal

Embraer 190. Foto: TAP Portugal

TAP Air Portugal Embraer 190.
Foto: TAP Air Portugal

ATR-72. Foto: TAP Portugal

TAP Air Portugal ATR-72.
Foto: TAP Air Portugal

previous arrow
next arrow
PlayPause
ArrowArrow
Slider

Neues Tarif-System

Das neue Tarifsystem, das TAP Air Portugal für Flüge innerhalb von Europa und nach Nordafrika eingeführt hat, gilt jetzt auch auf den Interkontinentalflügen der Airline. Damit hätten Kunden die Möglichkeit, einen exakt zu ihren Bedürfnissen passenden Tarif zum bestmöglichen Preis zu buchen.

Im Bereich der Economy Class stehen vier Produktklassen zur Wahl – von „Discount“ und „Basic“ über „Classic“ bis zu „Plus“. Sie unterscheiden sich z.B. in der Zahl der im Preis inbegriffenen Gepäckstücke (vom Tarif für Reisende nur mit Handgepäck bis zur Beförderung von drei Gepäckstücken), in der Möglichkeit zur Sitzplatzwahl und bei den Umbuchungsmöglichkeiten.

Unabhängig vom gewählten Tarif haben Passagiere auch die Möglichkeit, einzelne Leistungen gegen eine Extrazahlung zusätzlich zu erwerben.
In der Business Class können die Kunden zwischen den Tarifen „Executive“ und „Top Executive“ wählen, die sich ebenfalls in den Freigepäck-Regelungen und der Flexibilität der Reisedaten unterscheiden.

„Time to Think“ heißt das neue Feature von TAP Air Portugal für alle Kunden, die ihren TAP Flug auf www.flytap.com mindestens 96 Stunden vor dem gewünschten Abflug buchen. Der Service bietet mehr Flexibilität. Gegen eine geringe Gebühr von 5 Euro auf der Mittelstrecke und 10 Euro auf der Langstrecke können Kunden einen Flug für maximal 48 Stunden reservieren. Zeit genug, um herauszufinden, ob man den Flug am Ende buchen oder lieber auf die Reise verzichten möchte.

 

Die Tarife von TAP Air Portugal innerhalb Europas und nach Nordafrika. Grafik: TAP Air Portugal
Die Tarife von TAP Air Portugal innerhalb Europas und nach Nordafrika. Grafik: TAP Air Portugal

ANZEIGE

Noch kein Quartier für Lissabon oder Portugal?

Eine große Auswahl bietet das weltweit größte Buchungsportal für Hotels Booking.com. In Deutschland weniger bekannt, aber auch über eine große Auswahl an Hotels verfügt Agoda. Ein weiterer führender Hotelanbieter ist auch Hotels.com.

Für Ausflüge in Lissabon oder anderen Orten Portugals empfiehlt sich Getyourguide. Gerade in der Hochsaison ist es besser, zumindest für einen Teil der geplanten Reise die Trips vorher zu buchen, um das Stehen in langen Schlangen zu vermeiden.

Noch keinen (gedruckten) Reiseführer für den Portugal-Urlaub? Bestseller ist der Reiseführer für Lissabon von MARCO POLO mit vielen Insider-Tipps, einschließlich kostenloser Touren-App mit Events und News.

Gleich danach im Verkaufsranking auf Amazon folgen die Reiseführer Lissabon vom Michael Müller Verlag und von DuMont.


Die Tarife von TAP Air Portugal auf den Interkontinentalflügen. Grafik: TAP Air Portugal
Die Tarife von TAP Air Portugal auf den Interkontinentalflügen. Grafik: TAP Air Portugal

Erster Airbus A320neo

Im April 2018 bekam TAP Air Portugal die erste Maschine vom Typ A320neo. Ihre Landung auf dem Flughafen Lissabon ist ein Meilenstein auf dem Weg, an dessen Ende die portugiesische Airline über eine der modernsten Flugzeugflotten weltweit verfügen will, heißt es in einer Mitteilung der Airline.

Schon kurz nach der weitgehenden Privatisierung des Unternehmens gab TAP Air Portugal die Bestellung von insgesamt 53 brandneuen Maschinen bekannt. Geordert wurden 15 A320neo, 12 A321neo, 12 A321LR (Long Range) sowie 14 A330neo. Da die Fluglinie zwischenzeitlich ihre Bestellung noch erweitert hat, wird der europäische Airbus-Konzern bis 2025 nach und nach 71 modernste Flugzeuge an TAP Air Portugal liefern.

Diese bieten nicht nur den Passagieren mehr Komfort bieten, sondern sind auch deutlich effizienter und reduzieren damit den Treibstoffverbrauch sowie den CO2-Ausstoß um rund 15 Prozent. Im Rahmen der Flottenerneuerung wird TAP Air Portugal zudem weltweit die erste Fluglinie sein, die ihre Passagiere an Bord eines Airbus A330-900neo verwöhnen kann – jenem Flugzeugtyp, der mit seiner revolutionären Inneneinrichtung „AirSpace“ neue Standards in Sachen Komfort, Umweltfreundlichkeit, Service und Design setzt.

Airbus A330 mit runderneuerter Kabine im Einsatz

Die Maschine heißt João Gonçalvez Zarco und ist der erste Airbus A330, der im Rahmen des umfangreichen Retrofit-Programms von TAP Air Portugal mit einer komplett neuen Kabine ausgestattet wurde. Das neue, weitgehend von portugiesischen Firmen entwickelte und gebaute Konzept bringt spürbar mehr Komfort für Passagiere in allen Buchungsklassen.

Economy-Reisende dürfen sich über innovative, schlankere Sitze in einem neuen, frischen Design und mehr Platz freuen, im Bereich der Economy Plus-Klasse lassen sich die Lehnen weit verstellen. Die komplett neu entwickelten Sitze in der Business Class lassen sich ganz flach stellen und sind 1,93 Meter lang. Die Passagiere finden an ihren Sitzen u.a. Halterungen für die Kopfhörer, Nachttische, Staufächer, individuell nutzbare Leselampen, USB-Anschlüsse und Steckdosen. TAP Air Portugal investiert in das Retrofit-Programm rund 70 Millionen Euro.

Vielfliegerprogramm TAP Miles & Go

TAP Air Portugal hat sein Vielflieger-Programm runderneuert und von in TAP Miles&Go umbenannt und bietet nun zusätzliche Vorteile:

• Künftig stehen auf allen Flügen von TAP Air Portugal doppelt so viele Plätze zur Verfügung, die Passagiere mit Prämien-Meilen bezahlen können
• Anders als bisher verfallen Bonusmeilen nicht mehr, sofern der Goldstatus beibehalten wird
• Zusätzlich erforderliche Meilen können mit Euro, US-Dollar oder brasilianischem Real bezahlt werden
• Passagiere können ihre Prämientickets mit Hilfe der aktualisierten App buchen (kostenlos zum Download)
• Auch anfallende TAP Steuern und Gebühren können mit Prämienmeilen beglichen werden
• Im neuen TAP Miles&Go Club können Vielflieger noch schneller Bonusmeilen sammeln und weitere Vergünstigungen in Anspruch nehmen

Bei zahlreichen Partnern von TAP Air Portugal (z.B. bei Partner-Airlines) können Inhaber einer Miles&Go-Karte zusätzliche Bonusmeilen sammeln und auch einlösen.

Zu bestimmten Terminen (z.B. vom 15. Januar bis zum 15. Februar und vom 11. bis zum 31. März 2019) können Vielflieger ihre Prämientickets mit einem Nachlass von bis zu 30 Prozent auf den normalen Meilenpreis buchen.

Passagiere, die sich neu beim Vielfliegerprogramm von TAP Air Portugal registrieren, erhalten als Willkommensgeschenk 1.000 Bonusmeilen.


Zur Fotostrecke Kabinen-Einblicke und Ansichten der Flieger

Fotostrecke TAP Air Portugal. Fotos: TAP Air Portugal

Sterneköche gestalten die Bordmenüs

„Taste the Stars“ ist das Motto, das ab September für mehrere Monate das Essen an Bord der Maschinen von TAP Air Portugal auf eine neue Ebene heben wird. Unter Leitung von Vítor Sobral, der seit Jahren als kulinarischer Berater von TAP Air Portugal fungiert und nicht zuletzt wegen seiner Kochsendungen im Fernsehen sehr populär ist, wird dann in jedem Monat ein anderer von fünf Spitzenköchen das Bordmenü komponieren.

Jeder der beteiligten Küchenchefs wurde im aktuellen Michelin-Führer mit mindestens einem Stern ausgezeichnet. TAP Air Portugal freut sich über die Zusammenarbeit mit José Avillez (2 Sterne im Restaurant „Belcanto“ in Lissabon), Rui Silvestre (1 Stern im Restaurant „Bon Bon“ in Carvoeiro an der Algarve), Miguel Laffan (1 Stern im Restaurant „L’AND“ im L’AND Vineyards Wine Resort im Alentejo), Henrique Sá Pessoa (1 Stern im Restaurant „Alma“ in Lissabon) und Rui Paula (1 Stern im Restaurant „Casa de Chá de Boa Nova“ in Leça da Palmeira bei Porto).

Ziel der Aktion „Taste the Stars“ ist es, die portugiesische Lebens- und Genusskultur auch im Ausland bekannter zu machen. „Portugal wird in den Medien oft als das am besten gehütete Geheimnis Europas bezeichnet“, sagte Fernando Pinto, der Vorstandsvorsitzende von TAP Air Portugal bei der Vorstellung von „Taste the Stars“ in Lissabon. „Wir werden dafür sorgen, dass dieses Geheimnis gelüftet wird und sich viele Menschen in die Aromen, die Düfte, die Weine und die Kultur Portugals verlieben können.“

„Taste the Stars“ wird nicht die einzige Maßnahme von TAP Air Portugal sein, die portugiesische Genusskultur hinaus in die Welt zu tragen. Eine neu gestaltete Weinkarte soll es portugiesischen Produzenten ermöglichen, ihre Produkte international besser zu vermarkten. Ein spezielles Programm will junge portugiesische Kochtalente fördern und die Wiederentdeckung von Produkten aus verschiedenen Regionen des Landes unterstützen. Bei von TAP Air Portugal im Ausland veranstalteten Kochveranstaltungen sollen Gourmets in aller Welt die Qualität der portugiesischen Küche kennenlernen, und schließlich werden die Restaurants der bei „Taste the Stars“ beteiligten Küchenchefs auch Partner des neuen Stopover-Programms der Airline.

Besondere Leistungen von TAP Air Portugal

Im Flugpreis inklusive:

Bom Dia Lisboa

Bei flugplanbedingter Übernachtung auf einem Langstreckenflug* übernimmt TAP Air Portugal auf dem Hin- oder Rückflug die Kosten für eine Hotelübernachtung inklusive Frühstück.** Die Unterbringung erfolgt in verkehrsgünstig gelegenen Hotels, sodass die Passagiere die Möglichkeit haben, einen entspannten Abend in Lissabon zu verbringen.

Unter folgenden Bedinungen: Gesamte Streckenführung auf von TAP Air Portugal durchgeführten Flügen, Ticketausstellung in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, Vorbehaltlich der Verfügbarkeit vorhandener Kontingente in den jeweiligen Partnerhotels in Lissabon, nicht anwendbar für Gruppenbuchungen.

Leistungen: Eine Hotelübernachtung* inklusive Frühstück in Lissabon auf dem Hin- oder Rückweg zu den Langstreckenzielen* von TAP Air Portugal, 3*/4*-Hotel für Tickets in der Economy Class, 5*-Hotel für Tickets in der Business Class, Transfer Flughafen – Hotel (max. 1 Gepäckstück beim Transfer erlaubt). Das Reisegepäck wird bis zum Endziel durchgecheckt.

Abwicklung: Beantragung von „Bom Dia Lisboa“ nach Ticketausstellung spätestens zehn Tage vor Abflug beim Agency Help Desk unter Angabe der Buchungsnummer

Wichtige Hinweise: Passagiere müssen sich am Abflughafen bis zum Endziel einchecken lassen. Für die Übernachtung in Lissabon darf pro Passagier ein Gepäckstück in den bereitgestellten Shuttle-Bus mitgenommen werden. Passagiere, die mehr als ein Gepäckstück bei der Übernachtung in Lissabon mitnehmen wollen, müssen die Transfers selbst mit anderweitigen Verkehrsmitteln (z.B. Taxi) organisieren.

Zubringerflüge innerhalb Deutschlands und Österreichs

Check-In: Mit oder ohne Gepäck ab 36 Stunden vor Abflug:
• mobil oder auf flytap.com
• am Vorabend für den frühen Flug am Check-In Schalter (nur ab MUC)
• Automatischer Check-In, 24 Stunden vor dem Abflug bis zur Schließung der Check-In-Schalter. Spezielle Informationen in der Buchung erforderlich.
Die Gepäckabgabe erfolgt an den Drop-Off Schaltern.

Gepäckbeförderung***

Handgepäck bis 8 kg auf allen TAP-Flügen (max. 6 kg auf allen TAP Express Flügen)

Bordverpflegung und Getränke

Zeitungen und Zeitschriften in digitaler Form

Sitzplatzreservierung***

– Meilen sammeln auf allen Flügen, Einlösung der Meilen für Freiflüge oder Upgrades bei allen Fluggesellschaften der Star Alliance

Gegen Gebühr:

Stopover-Programm: Es bietet Passagieren der Interkontinental-Flüge und auch Passagieren mit Zielen innerhalb Portugals die Möglichkeit, ihre Reise am Drehkreuz Lissabon für bislang bis zu drei, künftig sogar für bis zu fünf Tage zu unterbrechen. Wer „Portugal Stopover“ nutzen möchte, muss ab September kein Ticket mehr für Hin- und Rückflug kaufen – die Buchung einer einfachen Strecke mit Zwischenstopp in Lissabon genügt. Zudem können auch Kunden von dem Angebot Gebrauch machen, die eine Reise mit mehreren Zielen buchen – einzige Bedingung ist, dass diese über Lissabon oder Porto führt.

Das Programm umfasst nicht nur Übernachtungsangebote zu besonders attraktiven Preisen, sondern auch eine ganze Reihe kostenloser oder vergünstigter „Extras“ – etwa eine Flasche Wein in einigen Restaurants, Tuk-Tuk-Touren durch die Stadt, Ausflüge zur Delfin-Beobachtung, Museumsführungen oder exklusive Verkostungen. Eine eigene Smartphone-App führt die Nutzer zu allen Vergünstigungen.

– Rail&Fly bequem mit dem Zug zum Flug** – innerhalb Deutschlands und bis/ab Amsterdam sowie Zürich

– Personalised Assistance am Flughafen Lissabon**

* In Economy Class ist Bom Dia Lisboa für Reisen nach São Tomé e Príncipe, Marokko und Algerien ausgenommen.
** auf Voranmeldung
*** Für Discount-Tarife nur gegen Gebühr möglich

Premium Service

Passagiere mit einem Flugschein der tap|executive Class sowie Inhaber der Vielfliegerkarte Victoria Gold, der TAP Corporate Card oder der Star Alliance Gold Card erleben noch mehr Reisekomfort mit individuellen und exklusiven Leistungen. Exklusive Check-In Schalter und das Premium Customer Center begleiten den Fluggast von der Abfertigung bis zur Flugumbuchung. Am Gate genießen Premium Passagiere die Sondervorteile des Premium Boardings mit einer flexiblen Einsteigezeit in das Flugzeug sowie – bei Langstreckenflügen – den Komfort exklusiver Flughafenbusse zum abflugbereiten Flugzeug.

Die Services im einzelnen: flexibles Ticket (z.B. für Umbuchungen), mehr Freigepäck, mehr Meilen, Priorität beim Einchecken und bei der Sicherheitskontrolle, bevorzugtes Ein- und Aussteigen, Auswahl unter vier Mahlzeiten auf der Langstrecke, Garderobe, Komfort Kits auf der Langstrecke, Zeitungen und Zeitschriften an Bord sowie Priorität bei der Gepäckausgabe.

Zusatzleistungen in Portugal

Greenway/Fast Track bei den Sicherheitskontrollen (an ausgewählten Flughäfen), Zugang zur premium|lounge in Lissabon, Zugang zum Premium Customer Center in Lissabon, kostenloses Parken an den Flughäfen in Portugal (in ausgewählten Flughäfen) sowie exklusive Vorteile bei ausgesuchten Kooperationspartnern.

Service an Bord – Kurz- und Mittelstrecke

Economy Class-Leistungen ohne Aufpreis: Gepäckbeförderung, Handgepäck bis 8 kg auf allen TAP-Flügen (max. 6 kg auf allen Portugália-Flügen), Bordverpflegung und Getränke, Sitzplatzreservierung (anmeldepflichtig, nicht möglich für discount Tarife), Meilen, Bordmagazin, Zeitungen und Zeitschriften in digitaler Form. Gegen Gebühr: Special Meals.

Business Class: Komplette Flexibilität bei Umbuchungen, 2 x 32 kg Freigepäck und 16 kg Kabinengepäck, verbesserter Komfort (breitere Sitze, mehr Sitzabstand), individueller Bordservice, Auswahl verschiedener Hauptspeisen und Getränke, Garderobe sowie Zeitungen und Zeitschriften in digitaler Form.

Service an Bord – Langstrecke

Economy Class: Individuelles Unterhaltungsprogramm: Audio- und Video-on-Demand, Filme, Radio, Musik, CDs, Hörbücher, Multiplayer-Spiele, interaktive Karten (Flugroute, Flugbedingungen, Temperatur und Uhrzeit am Abflug- und Zielort). Bordmagazin. Eine Auswahl von 22 speziellen Gerichten (nur bei Anmeldung): unter anderem Koscher, Hindu, Moslem, vegetarisch, glutenfrei, kalorienarm, salzlos und Kindermenüs.

Business Class: Die tap|executive Class von TAP Air Portugal bietet mehr Komfort und Qualität. Für lukullische Highlights an Bord sorgt der gastronomische Berater und bekannte Spitzenkoch Vítor Sobral, der für TAP Air Portugal typisch portugiesische Gerichte neu interpretiert und zeitgemäß verfeinert. Angeboten werden eine Auswahl an vier verschiedenen Mahlzeiten und preisgekrönte portugiesische Weine. Das Kabinendesign und die Beleuchtung erstrahlen in neuem Glanz. Kuschelige Daunendecken und kreativ gestaltete „Komfort Kits“ runden das Flugerlebnis ab. Kopfhörer mit aktiver Lärmreduktion, Laptopsteckdosen und individuelle Leselampe am Platz.

Verwendung von elektronischen Geräten an Bord

Seit einiger Zeit müssen bei TAP Air Portugal nicht mehr wie bislang während des Start- und Landevorgangs alle von den Passagieren mitgeführten elektronischen Geräte wie etwa Smartphones ausgeschaltet werden, sondern können z.B. zum Hören von Musik weiter eingeschaltet bleiben. Voraussetzung ist, dass sich die Geräte in einen Flugmodus versetzen lassen, in dem sowohl das Kommunikationssystem als auch die drahtlose Datenübertragung (W-LAN und Bluetooth) deaktiviert sind. Diese neue Regelung steht im Einklang mit einer aktuellen Entscheidung der Europäischen Flugsicherheitsbehörde EASA.

Um die Sicherheit der Passagiere z.B. während überraschend auftretender Turbulenzen nicht zu gefährden, müssen Laptops nach wie vor während Start und Landung ausgeschaltet und sicher verstaut werden. Da sie unter Umständen die Elektronik der Flugzeuge beeinträchtigen können, bleibt die Nutzung von Geräten wie Walkie-Talkies, tragbaren Radios und ferngesteuerten Spielzeugen während des gesamten Aufenthaltes an Bord aus Sicherheitsgründen untersagt.

Die portugiesische Airline ist seit 2005 Mitglied der Star Alliance (http://staralliance.com).

Übrigens nennt sich die Fluggesellschaft TAP Portugal nun wieder TAP Air Portugal. Bereits von 1979 bis 2012 war Portugals größte Fluglinie unter diesem Namen unterwegs.

Neue Struktur bei TAP Air Portugal in Deutschland und Österreich

Im Rahmen von Umstrukturierungsmaßnahmen wurden die Helpdesks für Reiseveranstalter und Agenturen, die bislang bei TAP Air Portugal für den deutschen Markt in Frankfurt und für den österreichischen Markt in Wien angesiedelt waren, Oktober 2018 in die Zentrale nach Lissabon ausgelagert. Die Ausgliederung der Helpdesks soll strukturell dazu beitragen, den Servicebereich der Airline weiterhin zu optimieren.

Das District Sales Management für den deutschsprachigen Raum sowie die Administration blieben wie gewohnt in Frankfurt erhalten. Auch die Abwicklung von Gruppenreisen für den deutschsprachigen Markt erfolgt weiterhin in Frankfurt.

Die Helpdesks können künftig über folgende E-Mail-Adressen erreicht werden:

Deutschland: helpdeskb2bgermany@tap.pt

Österreich: helpdeskb2baustria@tap.pt

Ingo Paszkowsky


Titelfoto / Am 18. April 2018 erhielt TAP Air Portugal die erste Maschine vom Typ A320neo. Foto: TAP Air Portugal


Weitere Reiseanregungen für Portugal…

finden Sie auf unserem Partnerportal Olá, hallo Portugal!

oder hier im WeltReisender-Magazin:


Weitere Beiträge über TAP Air Portugal


Auch interessant