Internet is not in the air – zwei Drittel der europäischen Airlines ohne WLAN

Zum größten Teil gibt es kein Internet in den Fliegern. 39 der 57 größten europäischen Airlines bieten Passagieren während des Flugs kein WLAN an.* Bei den Übrigen ist das Internet oft teuer: Fluggäste zahlen z. B. 30 Euro für 40 MB Datenvolumen, 60 Minuten Internetnutzung kosten z. B. 10,95 Euro. Die einzige Airline mit kostenlosem Internet über die gesamte Flugzeit ist “Norwegian Air”. Das hat eine Untersuchung von Check24 ergeben.

An den meisten deutschen und internationalen Flughäfen surfen Reisende kostenlos im Internet. Nur an sechs kleinen der 30 deutschen Verkehrsflughäfen mit Linienbetrieb müssen Reisende vollständig auf WLAN verzichten.

Fast zwei Drittel der größten europäischen Airlines ohne WLAN – nur eine bietet gratis Internet

Von den 57 betrachteten europäischen Fluggesellschaften bieten rund zwei Drittel (39) kein Internet während des Fluges an. Bei den restlichen 18 ist WLAN zwar grundsätzlich, aber nicht in allen Flugzeugtypen und auf allen Routen verfügbar. Außerdem entstehen zum Teil hohe Kosten für die Nutzung des Internets über den Wolken. Die Airlines rechnen nach unterschiedlichen Tarifmodellen für Surfdauer und Datenvolumen ab. Passagiere von “Tap Portugal” zahlen z. B. für 40 MB Datenvolumen 30 Euro. Bei “Air France” müssen Fluggäste für 60 Minuten Internet 10,95 Euro zahlen. “Air Berlin” rechnet sowohl nach Dauer als auch nach verbrauchtem Volumen ab: 60 Minuten inklusive 50 MB kosten z. B. 8,90 Euro. Als einzige der betrachteten Fluggesellschaften verlangt “Norwegian Air” keine zusätzlichen Gebühren für die Internetnutzung an Bord.

Kostenloses Internet an fast allen internationalen Verkehrsflughäfen

An fast allen 25 betrachteten internationalen Verkehrsflughäfen ist WLAN kostenlos verfügbar. Nur am Flughafen “Istanbul-Sabiha Gökçen” müssen Flugreisende ab der ersten Minute für die WLAN-Nutzung zahlen. Alle anderen Flughäfen bieten zeitlich begrenzte, kostenlose Zugänge an. Am “London Heathrow Airport” surfen Passagiere vier Stunden lang kostenlos. Für weitere vier Stunden fallen vier Pfund (rund 5,08 Euro) an.** In Paris am “Aéroport Charles de Gaulle” ist der Internetzugang sogar 24 Stunden kostenfrei. Wem die Standardgeschwindigkeit nicht reicht, zahlt für 20 Minuten 2,90 Euro.

Nur sechs von 30 deutschen Flughäfen ohne Internetzugang für Passagiere

Von 30 aktiven Verkehrsflughäfen mit Linienbetrieb in Deutschland bieten nur sechs keinen Internetzugang für ihre Fluggäste an. Darunter befinden sich vor allem kleine Flughäfen wie Sylt oder Kassel-Calden. Mit Ausnahme von Dortmund, Leipzig/Halle und Saarbrücken haben Passagiere an den übrigen Flughäfen mindestens 30 Minuten kostenfreien Zugang zum WLAN. Darüber hinaus kann der Zugang zum Internet verlängert werden z. B. um drei Stunden für 5,95 Euro am Flughafen Dresden. 24 Stunden kostenfreien Internetzugang gibt es u. a. in Frankfurt am Main, Köln/Bonn oder München.

Die Reisesuchmaschine Kayak hatte Anfang des Jahres ebenfalls untersucht, auf welchen Strecken es WLAN gibt.

Quelle: Check24

**Wechselkurs vom 10.05.2016

 

*Tabelle mit allen betrachteten Fluggesellschaften und Flughäfen. Grafik: Check 24
*Tabelle mit allen betrachteten Fluggesellschaften und Flughäfen. Grafik: Check 24

Das könnte Sie auch interessieren: