Reise-Ziele » Weit, weit weg reisen » Australien & Neuseeland & Ozeanien » Australien » Verletzung durch eine Qualle – was tun?

Verletzung durch eine Qualle – was tun?

1 Minuten Lesezeit

Generell sollten Urlauber bei hohem Quallenaufkommen das Baden im Meer vermeiden oder einen speziellen Schutzanzug, beispielsweise aus Neopren, tragen. Kommen Badegäste dennoch in Kontakt mit Quallen, sollten sie ohne hektische Bewegungen an Land schwimmen, um sich nicht in den Tentakeln der Tiere zu verfangen, rät Dr. Wolfgang Reuter, Experte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung. Am Ufer dann die mit Nesselzellen besetzten Stellen mit Meerwasser, Essigsäure oder Zitronensaft abspülen – niemals mit Süßwasser oder Alkohol!

Dadurch platzen noch mehr Nesselzellen auf, was weitere Verletzungen verursacht. Um diese gründlich zu entfernen, empfiehlt es sich, die Stellen anschließend mit trockenem Sand oder Rasierschaum einzureiben. In der Regel hält die Strandaufsicht Rasierschaum für Notfälle bereit. Ist die Schicht getrocknet, sollte der Verletzte sie vorsichtig mit einem stumpfen Gegenstand, zum Beispiel einer Messerrückseite, abschaben. Im Hotel oder der Ferienwohnung können die Wunden mit Eiswickeln und Essigkompressen weiterbehandelt werden. Fühlt sich der Verletzte unwohl und hat starke Schmerzen sowie Schwellungen, deutet das auf eine allergische Reaktion hin. Dann sollte er unbedingt einen Arzt aufsuchen, der ihm gegebenenfalls Schmerzmittel oder ein Antiallergikum verordnet.

 

Foto: Ingo Paszkowsky
Foto: Ingo Paszkowsky

 

Allerdings sind die Hinweise des DKV-Experten wohl eher gedacht für Berührungen mit den harmloseren Quallenarten. Der Kontakt mit einer Seewespe, Chironex fleckeri, einer Würfelquallenart kann tödlich enden. Sie ist an pazifischen Stränden beheimatet und aufgrund ihres Giftes gefürchtet.

Am Strand von Queensland habe ich vor mehr als 10 Jahren die Fotos von den Hinweistafeln gemacht.

Titelfoto: PublicDomainPictures / CC0 Public Domain

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top