Titelbild Je suis Parisenne
Neu » Rubriken » Reiseliteratur » Je suis Parisienne: Über 100 Pariserinnen im Porträt

Je suis Parisienne: Über 100 Pariserinnen im Porträt

(Dieser Beitrag enthält Werbelinks, die mit einem Sternchen (*) versehen sind. Wir finanzieren unsere Arbeit auch über sogenannte Affiliate-Links. Hier erfährst Du mehr.)

Paris, die Stadt der Liebe, der Romantik, der Mode – die Aufzählung von Superlativen ließe sich noch lange fortsetzen. Üblicherweise heißt es in Reiseberichten dann immer, dies oder jenes musst Du unbedingt gesehen haben. Es gibt Tipps für Paris-Anfänger und für Fortgeschrittene, Touristen, die schon mehrfach die französische Hauptstadt an der Seine besuchten.

Eine ganz andere Annäherung an die bezaubernde Metropole – und ihre Bewohnerinnen – bietet der Bildband Je suis Parisienne von Marie Louise Nijsing. Insgesamt 102 Frauen und Mädchen porträtierte die Autorin in den Jahren 2020 bis 2023. Geboren sind die Pariserinnen in den Jahren 1921 bis 2021. Über die spannenden Porträts der Pariserinnen, die übrigens nicht alle in der Stadt geboren wurden, nähern wir uns Frankreich und insbesondere Paris. Wir erfahren viel über die Geschichte der Stadt, über interessante Orte und die Ansichten der Bewohnerinnen. Eine sehr lesenswerte und unterhaltsame Lektüre.

Das sagt der Verlag

Ein neuer Blick auf Paris und seine Bewohnerinnen jenseits von Klischees – Pariserinnen im Alter von über 100 bis 1 Jahr aus allen Arrondissements
Entdecke die faszinierende Vielfalt der Pariser Frauen in diesem einzigartigen Foto- und Geschichtsband. In der Stadt der Liebe und des Stils gibt es keine typische Pariser Frau, aber jede Pariserin besitzt das gewisse „je ne sais quoi”, das sie zu einem lebendigen Label „Made in Paris“ macht. Diese Frauen sind unabhängig, charakterstark und voller fesselnder Geschichten.

Marie Louise Nijsing, eine talentierte Fotografin, hat sich auf eine Reise begeben und 100 bemerkenswerte Frauen porträtiert, die jeweils ein Geburtsjahr zwischen 1922 und 2022 repräsentieren. Was sie verbindet, ist nicht nur die Stadt, sondern auch eine faszinierende Bandbreite an Lebenserfahrungen und Perspektiven.

In diesem Coffee-Table-Book finden Sie Porträts von Frauen aus den verschiedensten sozialen Hintergründen, Berufen und Lebensstilen. Marie Louise Nijsing präsentiert ihre Modelle ohne Vorurteile und genau das macht dieses Buch so einzigartig. Es gibt Ihnen einen eindrucksvollen Einblick in die Vielfalt des weiblichen Paris – vom glamourösen Leben der Modeikonen bis hin zu denjenigen, die im Verborgenen Großartiges leisten.

“Je suis Parisienne“ ist ein Buch, das die Essenz von Paris und seinen Frauen einfängt, ohne Stereotypen oder Vorannahmen. Tauchen Sie ein in die Welt dieser bemerkenswerten Frauen und lassen Sie sich von ihren Geschichten, ihrer Stärke und ihrem „je ne sais quoi“ inspirieren.

Die Autorinnen

Die niederländische Fotografin Marie Louise Nijsing hat in ganz Europa gelebt und gearbeitet… Sie ist Frankreich, wo sie zwischen 1980 und 2002 lebte, immer noch sehr verbunden. Ihre Erfahrungen haben ihren Blick für die europäischen Kulturen und Gesellschaften geschärft. Ihre Fotos spiegeln ihre Leidenschaft für historische Themen wider: Sie spielt mit den Zeiten, indem sie die Vergangenheit mit der Gegenwart vermischt.

Die Texte sind von Élisabeth Berthomès. Die Übersetzung aus dem Französischen stammt Karin Weidlich.

Die Daten

Marie Luise Nijsing

Je suis Parisienne

100 Jahre – 100 Frauen im Porträt

Frederking & Thaler

ISBN: 9783954164134

Erschienen am 21.02.2024

240 Seiten

ca. 150 Abbildungen

Format 19,3 x 26,1 cm

Hardcover

Preise: 32,99€

Das Buch kann z.B. gekauft werden im Buchhandel, beim Verlag oder bei Amazon*

IP

Titelfoto: Verlag Frederking & Thaler


WERBUNG

Spannende Tour-Anregungen für Dich

Nicht die richtige Sehenswürdigkeit dabei? Dann schau hier


Auch interessant:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen