Kalender Namibias Tiere

Kalender 2025: Namibias Tiere – von groß bis klein (Werbung)

Wer Nambia besucht, muss natürlich unbedingt den Etosha Nationalpark erleben. Mit etwas Glück laufen einem die Big Five für die Füße, sprich vors Auto. Ich habe bei meinem Besuch zahlreiche Begegnungen mit Afrikas Tieren gehabt. Das war ein unvergessliches Erlebnis. Für den aktuellen Kalender 2025 Namibias Tiere – von groß bis klein –  habe ich einige besonders gelungene Aufnahmen ausgewählt. Du kannst den Kalender im Buchhandel erwerben oder gleich hier online.

Die meisten Aufnahmen entstanden im sehr beeindruckenden Etosha National Park. Der Etosha-Nationalpark ist 22.275 Quadratkilometer groß. Er liegt im Norden von Namibia und ist das bedeutendste Schutzgebiet des Landes. Der Park liegt am Nordwestrand des Kalahari-Beckens und umfasst fast die gesamte 4760 Quadratkilomter große Etosha-Pfanne. Von der Südgrenze des Parks sind es 400 Kilometer bis zur Hauptstadt Windhoek und von der Nordgrenze 125 Kilometer bis zur Grenze nach Angola. Der Atlantik ist von der Westgrenze fast 200 Kilometer entfernt. Der Name „Etosha“ stammt aus dem Oshivambo und bedeutet so viel wie „großer weißer Platz“.

Sieh auch unser Video dazu in unserem Youtube-Kanal

Hier geht es zu weiteren beeindruckenden Ansichten in den Kalendern 2025 von WeltReisender Magazin

Titelfoto: Ingo Paszkowsky


WERBUNG

Unsere Fotos als Kunstwerke an Deiner Wand

Auf Leinwand, als Poster oder auf Alu-Dibond … In verschiedenen Größen …

Weitere tolle Fotos über Namibia findest Du auf Art Heroes unter diesem Link.

Weitere Fotos von WeltReisender Ingo Paszkowsky findest Du hier.



Lies auch unsere Artikel über Namibia

Nam Caprivi Okavango JG 003 ip

Sambesi: Namibias grünes Paradies im Nordosten

Sattes Grün und zahlreiche Gewässer bestimmen das Landschaftsbild des Caprivi Zipfels, eines schmalen Landstreifens im äußersten Nordosten des Landes. Der Caprivi ist die wasserreichste Region Namibias. Ausschlaggebend dafür sind die ergiebigen Niederschläge und die drei mächtigen Flüsse Okavango, Kwando und Sambesi.
Weiterlesen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen