Namibia: Schöne Ansichten und beeindruckende Tierwelt – Kalender 2021 (Werbung)

ANZEIGE

Über 2 Millionen Kunden - bis 24 Stunden vor Mietbeginn stornieren Sie kostenlos

Mietwagen vergleichen auf Deutschlands größtem Mietwagen-Preisvergleich

(Der Beitrag enthält Werbelinks*.)
Namibia ist auf jeden Fall eine Reise wert, denn das Land verfügt über eine atemberaubende Landschaft und eine faszinierende Tierwelt. Besonders im Etosha National Park gibt es eine reichhaltige Tierwelt. Und der Namib Naukluft Park ist eine einzigartige Dünenlandschaft. Auch der Köcherwald bei Keetmanshop ist eine Attraktion. Wer jetzt nicht selbst das Land besuchen will oder kann, für den bieten meine aktuellen Namibia-Kalender eine spannende Anregung:

Namibias Tiere: von groß bis klein*

Namibia – Schöne Ansichten*

Namibia in Kürze

Die Republik Namibia liegt im südlichen Afrika zwischen Angola, Sambia, Botswana, Südafrika und dem Atlantischen Ozean. Ein bis zu 100 Meter langer Grenzverlauf – und damit das einzige Vierländereck der Erde – mit Simbabwe ist umstritten. Namibia leitet sich von der Wüste Namib ab, die den gesamten Küstenraum des Landes einnimmt. Er wurde bei der Unabhängigkeit als neutrale Bezeichnung gewählt, um keines der vielen namibischen Völker zu benachteiligen.


Weitere Reiseanregungen für Namibia:


Die trockene Landschaft war ursprünglich von den Völkern der San und der Damara besiedelt. Etwa seit dem 14. Jahrhundert wanderten Bantu im Zuge der Bantu-Migration in das Land ein. Namibia wurde im Jahre 1884 ein deutsches Schutzgebiet und blieb bis zum Ende des Ersten Weltkrieges eine Kolonie. 1920 stellte der Völkerbund Namibia unter südafrikanisches Mandat, das seine eigenen Gesetze, wie die Apartheid, in Namibia einführte.


Preiswerte Flüge in Europa und weltweit (Werbung)

Im Huib-Hochplateau unterwegs. Foto: Ingo Paszkowsky
Im Huib-Hochplateau unterwegs. Foto: Ingo Paszkowsky

Namibia erlangte im Zuge des Namibischen Befreiungskampfes am 21. März 1990 – mit Ausnahme von Walvis Bay und den Penguin Islands, die bis 1994 unter südafrikanischer Kontrolle standen – die Unabhängigkeit von Südafrika. Der 21. März ist seitdem Nationalfeiertag des Landes. Die Hauptstadt und größte Stadt Namibias ist Windhoek.

Namibia ist aufgrund des großen Flächenanteils der Namib-Wüste nur sehr dünn besiedelt. Das Land hat etwa 2,1 Millionen Einwohner. Die heutigen Namibier sind ein Gemisch unterschiedlicher, aber teils verwandter Völker, die größtenteils durch mehrere Völkerwanderungen zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert in das Gebiet umsiedelten. Diese Vielfältigkeit der Bevölkerung spiegelt sich auch in den gesprochenen Sprachen wider. Es gibt mit den Bantusprachen, den Khoisan-Sprachen und den indogermanischen Sprachen drei große Sprachgruppen mit über 30 Einzelsprachen bzw. Dialekten. 49 Prozent der namibischen Bevölkerung (Zensus 2011) geben an, Oshivambo als Muttersprache zu sprechen. 11,3 Prozent Khoekhoegowab, 10,6 Prozent Afrikaans und 0,9 Prozent Deutsch.

Der Fish River Canyon. Foto: Ingo Paszkowsky
Der Fish River Canyon. Foto: Ingo Paszkowsky

Die von den Europäern und Bastern eingeführten indogermanischen Sprachen wie Afrikaans und Deutsch werden zwar nur von einem kleinen Bevölkerungsteil als Muttersprache gesprochen, sind aber besonders unter Farmarbeitern und anderssprachigen Weißen weiterhin sehr verbreitete Verkehrssprachen. Von der weißen Bevölkerung sprechen 60 Prozent Afrikaans, 32 Prozent Deutsch und 7 Prozent Englisch.

Mit einem kühlen Bad erfrischt sich ein Afrikanischer Elefant im Osten des Etosha National Park. Foto: Ingo Paszkowsky
Mit einem kühlen Bad erfrischt sich ein Afrikanischer Elefant im Osten des Etosha National Park. Foto: Ingo Paszkowsky

Deutsch, Afrikaans und Englisch waren bis zur Unabhängigkeit des Landes von Südafrika 1990 die offiziellen Amtssprachen. Um endgültig mit der Apartheid und Fremdherrschaft abzuschließen, aber vor allem um keine der bestehenden Bevölkerungsgruppen zu bevorteilen und somit die Integrität des Landes zu gefährden, wurde die „neutrale“ Sprache Englisch zur alleinigen Amtssprache erhoben. Im täglichen Leben ist Deutsch eine wichtige Verkehrssprache vor allem in der Wirtschaft und dem Tourismus. Obwohl Englisch nur von 3,7 Prozent der Bevölkerung als Muttersprache zu Hause gesprochen wird, hat sich der Anteil derer, die fließend Englisch sprechen können, in den Jahren seit der Unabhängigkeit drastisch erhöht.

Titelfoto: Ingo Paszkowsky

Weitere Kalender der Redaktion.

 


Werbung

Angebote unserer Partner:

Finden Sie Ihren günstigen Urlaubsflug

Preiswerte Flüge in die ganze Welt finden

Aktuelle Flug-Angebote zum Schnäppchen-Preis



Preiswerte Flüge und Hotels