Seeland: Die größte Insel sowohl Dänemarks als auch der Ostsee ist bekannt für ihre langen Strände aus feinem weißem Sand, die vielen Sehenswürdigkeiten im Hinterland und nicht zuletzt die Hauptstadt Kopenhagen als kulturelles und politisches Zentrum Dänemarks. / Foto: pixabay / ThierryBEUVE

Seeland: das Strandparadies Dänemarks

(Dieser Beitrag enthält Werbelinks, die mit einem Sternchen (*) versehen sind. Wir finanzieren unsere Arbeit auch über sogenannte Affiliate-Links. Hier erfährst Du mehr.)

Ein Urlaub in Dänemark verspricht neben einzigartigen Naturerfahrungen und Badespaß für die ganze Familie auch ein Eintauchen in die typische skandinavische Lebensart. Wer von den vielseitigen Freizeitangeboten des nördlichen Nachbarlandes besonders profitieren möchte, dem seien Ferien auf Seeland (dänisch Sjælland) ans Herz gelegt. Die größte Insel sowohl Dänemarks als auch der Ostsee ist bekannt für ihre langen Strände aus feinem weißem Sand, die vielen Sehenswürdigkeiten im Hinterland und nicht zuletzt die Hauptstadt Kopenhagen als kulturelles und politisches Zentrum Dänemarks.

An den Stränden Seelands

Eine sehr beliebte Küstenregion für den klassischen Badeurlaub ist Hornbæk im Nordosten der Insel. Hier befindet sich ein kilometerlanger Strand mit geringer Wassertiefe und guter Wasserqualität, welcher Jung und Alt viele Möglichkeiten für Wassersport und Erholung bietet. Ein beschaulicher Hafenort sorgt mit vielen Bars, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten für Abwechslung, und im Hinterland warten Birkenwälder darauf, bei kleinen Wanderungen oder Radtouren erkundet zu werden. Rund um den Badeort Hornbæk finden sich viele kleine Hotels und die typisch skandinavischen Ferienhäuser. Wer naturbelassene Landschaften und eine Ferienunterkunft mit Meerblick auf Seeland umgeben von Dünen sucht, der wird hier ein vielfältiges Angebot an gut ausgestatteten und gemütlichen Unterbringungen finden.

Etwas kleinräumigere, dafür jedoch abwechslungsreiche Küstengebiete bietet der Strand Lynæs auf der Halbinsel Hundested. Hier im äußersten Norden von Seeland kann zu beinahe jeder Jahreszeit dem Wassersport gefrönt werden, die flachen und windreichen Wasser sind bestens für Surfer geeignet. Da der Strand im Sommer gut bewacht und die Ostsee nicht tief ist, fühlen sich hier aber auch Familien mit Kindern sehr wohl.

Der Öresund

Wer seinen Strandurlaub in Seeland mit etwas mehr Kultur und Sightseeing verbinden möchte, der sollte einmal die Öresundküste im Osten der Insel in Betracht ziehen. Der Öresund ist der Name der Meerenge zwischen Seeland und Dänemarks Nachbarland Schweden, dessen Küste man hier an klaren Tagen mit bloßem Auge sehen kann. Hier finden sich meist nur kleinere Strände mit nicht so feinem Sand wie im Norden, eine Stelle zum Baden ist jedoch immer schnell erreicht. Viele Ausflugsziele locken in dieser Region Urlauber an, so kommt man durch eine der Fähren oder mit der acht Kilometer langen Öresundbrücke in wenigen Stunden nach Schweden. Auch die Hauptstadt Kopenhagen kann mit einem vielfältigen Angebot an Sehenswürdigkeiten und maritimer Lebensart aufwarten, und die historische Altstadt und das Schloss der königlichen Familie werden noch lange im Gedächtnis bleiben.

Freizeit im Westen Seelands

Die mindestens seit der Bronzezeit besiedelte Insel kann darüber hinaus mit einer reichhaltigen Landschaft mit tiefen Wäldern, kleineren Hügeln und Seen und Mooren punkten. Hier kann man sich auf einer der zahlreichen Wanderrouten ganz der Natur hingeben. So kann zum Beispiel in Røsnæs, der westlichsten Region Seelands, die steinige Gegend über mehrere Wanderwege erkundet werden, und zahlreiche Aussichtspunkte bieten dem Wanderlustigen ein lohnendes Tagesziel. Doch auch Radfahrer und Mountainbiker finden hier viele Radtouren aller Schwierigkeitsgrade, so kann man etwa den gemütlichen Radwegen durch den Geopark Odsherred folgen oder die Insel auf dem Fjordpfad im Nordwesten kennenlernen. Ob nun ein entspannter Strandurlaub, ausgedehntes Wassersporteln, ein kultureller Städtetrip oder ein Aktivurlaub auf dem Programm stehen soll, Seeland hat hier jedem etwas zu bieten.

Titelfoto / Seeland: Die größte Insel sowohl Dänemarks als auch der Ostsee ist bekannt für ihre langen Strände aus feinem weißem Sand, die vielen Sehenswürdigkeiten im Hinterland und nicht zuletzt die Hauptstadt Kopenhagen als kulturelles und politisches Zentrum Dänemarks. / Foto: pixabay / ThierryBEUVE


Reisehinweise für das Ferienland Dänemark

weltreisendernet flagge daenemark 20230330
Flagge von Dänemark

Dänemark ist ein beliebtes Reiseland der Deutschen. Dänemark umfasst eine Fläche von rund 43.000 Quadratkilometern (zum Vergleich Deutschland rund 358.000), mit einer Einwohnerzahl von rund 5.873.000 (84.271.000). Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 130 Einwohnern pro Quadratkilometer (236).

weltreisendernet daenemark da map 20230330
Quelle: CIA World Factbook

Das sind die Regionen Dänemarks, in denen Du Urlaub machen kannst

Nordjylland (Nordjütland), Verwaltungssitz Aalborg, https://www.enjoynordjylland.de/ https://www.visitnordseeland.de/

Midtjylland (Mitteljütland), Verwaltungssitz Vibrog

Syddanmark (Süddänemark), Verwaltungssitz Veijle, https://www.visitsonderjylland.de/

Hovedstaden (Hauptstadtregion), Verwaltungssitz Hillerød. Diese Region umfasst den Nordosten Seelands mit der Hauptstadt Kopenhagen*, außerdem gehört die Insel Bornhom dazu. https://www.visitcopenhagen.de/

Sjælland (Seeland), Verwaltungssitz Sorø. Zu der Region mit der Insel Seeland gehören außerdem die Inseln Lolland, Falster und Møn. https://www.visitnordseeland.de/

Du wunderst Dich, dass Grönland und die Färöer-Inseln nicht dabei sind. Diese gehören wie Dänemark selbst zum Königreich Dänemark.

Weitere interessante Links

Webseite von Visit Denmark
https://www.visitdenmark.de/

https://bornholm.info/de/

https://www.visitaarhus.de/

Touren in Dänemark finden sich auch auf komoot
https://www.komoot.de/

Pintrip – mit dem Wohnmobil bei privaten Gastgebern
https://pintrip.eu/de/

Das sind einige Highlights in Dänemark

Die Strände Dänemarks sind wunderschön. Insgesamt gibt 7.400 Kilometer Küste und keine Stelle, die weiter als 50 Kilometer vom Meer entfernt ist. Ganze 174 Strände sind mit der blauen Flagge ausgezeichnet.
Dänemark verfügt über sieben UNESCO-Welterbestätten. Auch die Städte sind immer wieder einen Besuch wert. 2023 ist Kopenhagen UNESCO-Welthauptstadt der Architektur. Und die Kulinarik kommt dank zahlreicher Restaurants mit Michelin-Sternen nicht zu kurz.

Hilfreiche Infos und Links

Anreise mit dem Auto

Über die A7 in Richtung Flensburg. Alternativ per Fähre von Rostock und Puttgarden. In Dänemark gibt es keine Autobahn- oder Mautgebühren außer an den neuen Storebælt- und Øresund-Brücken.

In Dänemark gelten folgende Höchstgeschwindigkeiten für Autos:

130 bzw. 110 km/h auf der Autobahn (auf etwa der Hälfte der dänischen Autobahnstrecken gilt die Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h, rund um Kopenhagen und andere größere Städte gelten 110 km/h.)
80 km/h außerorts/Landstraße.
50 km/h innerorts (weißes Schild mit Stadtsilhouette).
Pkw mit Anhänger und Campingwagen: 70 km/h auf der Landstraße, 80 km/h auf der Autobahn. 100 km/h auf der Autobahn (und bis zu 80 km/h auf anderen Straßen), wenn Anhänger oder Wohnwagen eine Zulassung für 100 km/h besitzen.

Anreise mit der Bahn

Aarhus und Kopenhagen werden per ICE angefahren. Mit dem D300 geht es beispielsweise im Liegewagen in rund 10 Stunden von Berlin nach Kopenhagen.

Fährverbindungen

Scandlines, Bornholmslinjen und TT Line bieten direkte Fährverbindungen

Flüge

Kopenhagen und Billund/Jütland werden von mehreren Airlines aus Deutschland direkt angeflogen.

Apotheken

Viele der in Deutschland verschreibungsfreien Medikamente sind in Dänemark oft nur gegen Rezept erhältlich. Die Apotheken haben ähnliche Öffnungszeiten wie die Läden. Montag bis Donnerstag 9:30 bis 17:30 Uhr, freitags meist länger und samstags von 10 bis 13 Uhr. Manche Medikamente kannst Du auch im Supermarkt kaufen.

Geld

In Dänemark ist die Dänische Krone das Zahlungsmittel Die meisten Geschäfte in Dänemark akzeptieren Bargeld, aber immer mehr Geschäfte akzeptieren kein Bargeld. Viele Kioske und Supermärkte akzeptieren nach 20 Uhr kein Bargeld. Ein Euro ist derzeit (30.3.2023) 7,50 Kronen wert.
Die in Dänemark weit verbreitete Bezahlmöglichkeit mit der MobilePay-App kann nur von Inhabern einer dänischen Personenidentifikationsnummer (CPR-Nummer) genutzt werden. Wer bei Google Play nach der App sucht, kann die enttäuschten und wütenden Kommentare deutscher User über diesen Einschränkungen lesen.

Botschaft

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland im Königreich Dänemark

Göteborg Plads 1
2150 Kopenhagen Nordhavn
Telefon +45 35 45 99 00
Fax +45 35 26 71 05 | +49 30 18 176 71 55
https://kopenhagen.diplo.de/

Reiseseite des Auswärtigen Amts zu Dänemark

https://www.auswaertiges-amt.de/de/service/laender/daenemark-node/daenemarksicherheit/211724

Darunter findet sich u.a. folgender Sicherheitshinweis:
Im „Freistaat Christiania“ verfolgt die dänische Polizei Vorfälle aufgrund der besonderen Situation nur ausnahmsweise. Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass sich die Bewohner von Christiania das Fotografieren ausdrücklich verbitten und Geräte, mit denen fotografiert wird, ggf. einbehalten werden.
Im Stadtteil Nørrebro kam es in der Vergangenheit nachts des Öfteren zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Banden.

Informationen über Einfuhr- und Zollbestimmungen nach Dänemark

https://tyskland.um.dk/de/reise-und-aufenthalt/einfuhr-und-zollbestimmungen

Notrufnummern in Dänemark

112 – Polizeinotruf und Rettungswagen

114 – Polizei-Servicehotline

+49 30 4050 4050 – Sperrhotline für Handys und Zahlungskarten (in Deutschland 116 116)

Trinkgelder

Trinkgelder sind in Dänemark nicht üblich. Wenn du besonders zufrieden bist, kannst Du natürlich trotzdem Trinkgeld geben.

Was kannst Du als Souvenir mitnehmen könntest

“The World Factbook” der CIA empfiehlt: Porzellan/Keramik, handgemachte Wollartikel, Käse, Schokolade, Lego-Spielzeug

Ein typisches Gericht sind …

Frikadellen – flache Fleischfrikadellen aus Rinderhackfleisch, gehackten Zwiebeln, Milch und Eiern, serviert mit Kartoffeln, Rahmkohl, Soße und/oder eingelegter Rote Bete. Auch diesen Hinweis haben wir aus dem “The World Factbook”

Stand: 8.10.23 (Alle Angaben ohne Gewähr.)

Auch interessant:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen