Ozeanarium Lissabon

Tipps für eine Lissabon-Reise mit Kindern

Als familienfreundliches Ziel für eine Städtereise mit Kindern präsentiert sich Lissabon. Die Flugzeiten halten sich in Grenzen, gut ausgebaute öffentliche Verkehrsmittel, schöne Strände, viel Grün, kindgerechte Führungen in Museen oder Mitmach-Ausstellungen sowie zahlreiche Attraktionen für Groß und Klein gleichermaßen, sprechen für einen Trip in die Tejo-Metropole. Ozeanarium, Zoo oder das Lisboa Story Centre sprechen die gesamte Familie an.

Haie aus nächster Nähe: Oceanário im Parque nas Nações 

Die Unterwasserwelt im Oceanário im Parque nas Nações, einem der größten Meeresaquarien der Welt, beherbergt rund 16.000 Meeresbewohner. Durch eine Glasscheibe, die sich über zwei Stockwerke, eröffnet sich den Besuchern im großen Hauptaquarium, gefüllt mit fünf Millionen Litern Salzwasser, eine wunderbare Welt. Zum Greifen nahe ziehen hier unter anderem Haie, Rochen, ganze Makrelenschwärme und ein Mondfisch vorbei. Der Eintritt kostet 19 Euro pro Person, für Kinder von drei bis zwölf Jahren 13 Euro. https://www.oceanario.pt/en

2.200 Tiere im Lissaboner Zoo 

Wer noch mehr Tiere sehen will, der sollte den Lissabonner Zoo besuchen – vor allem mit Kindern ist dies eine schöne Sehenswürdigkeit, um einen Tag abseits des Trubels Stadt zu verbringen. Geparden, Tiger, Seelöwen, Affen und Koalas: Im mehr als 100 Jahre alten Zoo leben rund 2.200 Tiere und weit über 330 verschiedene Tierarten. Eine Seilbahn mit offenen Kabinen verläuft über das Areal und bietet interessante Perspektiven und Blicke auf die tierischen Bewohner. Der Eintritt kostet 25,18 Euro pro Person, Kinder von drei bis zwölf Jahre zahlen 15,68 Euro. https://www.zoo.pt/en/.

weltreisendernet jardim zoologico de lisboa copyright atl 20220806
Zoologischer Park in Lissabon / ©ATL

Quer durch Lissabons Geschichte im Lisboa Story Centre 

In der interaktiven Ausstellung begeben sich Besucher auf eine virtuelle Reise in die Vergangenheit Lissabons – von der Entstehung bis zur Gegenwart. Auf 2.200 Quadratmetern erfahren Besucher mittels einer multimedialen Ausstellung in rund einer Stunde alles Wissenswerte über die Stadt von ihrer Entstehung bis zur Gegenwart. Die Ausstellung ist in sechs Bereiche unterteilt. Kernstück des Lisboa Story Centre: Groß und Klein können das Erdbeben von 1755 „erleben“. Außerdem erfahren sie anhand eines Modells, wie die Stadt vor dem großen Erdstoß ausgehen hat. In einem eigenen Bereich informiert die Ausstellung über den Wiederaufbau Lissabons nach den Plänen des damaligen Premierministers und Stadtplaners Marquês de Pombal. Besuchern steht ein Audioguide in neun verschiedenen Sprachen zur Verfügung – auch auf Deutsch. Eine kindgerechte Audioführung ist ebenfalls erhältlich. Das Lisboa Story Centre liegt an dem Platz „Praça do Comércio“ im Zentrum der Stadt und ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 6,50 Euro pro Person, für Kinder von sechs bis 15 Jahren drei Euro. www.lisboastorycentre.pt

Zentrum für Mythen und Legenden in Sintra

Mystik, Geheimnisse und Romantik sind hingegen der Hauptbestandteil des Centro Interpretativo Mitos e Lendas von Sintra. Hier geht es um die verdeckte Geschichte des Ortes. Die Route, die durch das Museum führt, besteht aus 17 Bereichen und nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch Geschichte, Musik und Literatur. Dabei kommen bei der Präsentation Szenografie und Multimedia-Techniken wie Hologramme, audiovisuelle Effekte und 3D-Filme gleichermaßen zum Einsatz. www.visitlisboa.com/de/setzt/interpretives-zentrum-mythen-und-legenden.  


WERBUNG

Spannende Tour-Anregungen für Dich

Nicht die richtige Sehenswürdigkeit dabei? Dann schau hier


Abenteuer im Adventure Park 

Beim Canopy geht es darum, Hindernisse, die sich zwischen Baumkronen befinden zu überwinden. Dies können hängende Brücken, Seile, Netze oder Tunnel sein, wobei am Ende eines Parcours immer eine Rutsche steht. Im Adventure Park klettern Besucher vor den Toren Lissabons mitten in einem dichten Wald auf bis zu zwölf Meter hohen Bäumen – sicherlich ein spannendes Abenteuer für die ganze Familie. www.visitlisboa.com/de/setzt/adventure-park

Jede Menge Wissen im Pavilhão do Conhecimento 

Im Pavillion des Wissens gibt es Wissenschaft zum Anfassen. Bei dem interaktiven Museum dürfen sich Groß und Klein auf allerlei Experimente freuen, die nicht nur unterhaltsam sind, sondern auch gleichsam lehrreich. Mit mehr als 300 interaktiven Modulen erhalten die Kinder spielerischen Zugang zu einer Vielzahl unterschiedlicher Wissensgebiete. Sie lernen hier die Welt der Physik durch eine Reihe von Versuchen kennen. Oder sie tauchen beispielsweise in der Ausstellung „Fishanário“ in die Tiefe des Meeres ein und lernen die Bewohner des Ozeans kennen. Diese riesige Meereswelt zu kennen, zu respektieren und zu schützen, ist für die Zukunft der Menschheit unerlässlich. Der Eintritt kostet zehn Euro pro Person. Kinder von drei bis elf Jahren zahlen sieben Euro, von zwölf bis 17 Jahren acht Euro. www.pavconhecimento.pt/en/

Titelfoto / Oceanário de Lisboa / ©ATL

Reisehinweise für Portugal

Das milde Klima, 3.000 Sonnenstunden pro Jahr, 1.860 Kilometer Küstenlinie mit über 200 Surfspots, 850 Kilometer Strände an der Atlantikküste und 25 UNESCO-Welterbestätten machen Portugal fast ganzjährig zum idealen Reiseziel.

In dem Land mit den ältesten Grenzen Europas findest Du auf relativ kleinem Raum sehr abwechslungsreiche Landschaften, viele Freizeitmöglichkeiten und ein einzigartiges Kulturerbe, in dem Tradition und Moderne eine harmonische Verbindung eingehen. Die schmackhafte Küche, die guten Weine und die gastfreundlichen Menschen sind weitere Gründe, das Land zu besuchen.

weltreisendernet po map 20231119
Portugal / Bild: The World Factbook CIA / gemeinfrei

Portugal besteht aus fünf Regionen auf der iberischen Halbinsel: Porto und der Norden, Centro, Alentejo, Lissabon und Umgebung sowie Algarve. Außerdem gehören zu Portugal die Azoren und Madeira.

weltreisendernet po flag 20231119
Die portugiesische Flagge / Grafik: gemeinfrei

Währung

Portugal hat den Euro.

Internationaler Telefoncode

351, mit dem Telefon wählst Du entweder +351 oder 00351 und anschließend die Telefonnummer in Portugal mit regionaler Vorwahl

Notrufnummer

112

Wichtig zu wissen: EU-Bürger können mit ihrem Handy in der Regel in Portugal zu den gleichen Konditionen wie im Heimatland telefonieren. Es sei denn, sie haben einen Mobilfunktarif, der dies anders regelt.

Trinkgeld

Wenn eine Servicegebühr nicht in der Rechnung enthalten ist, dann gib rund 10 Prozent Trinkgeld. In ursprünglichen Restaurants ist es bei Barzahlung oft noch üblich, sich das Wechselgeld aushändigen zu lassen und das Trinkgeld beim Verlassen der Lokalität auf dem Tisch zurück zu lassen.

Souvenirs

Portugal produziert ausgezeichnete Weine, nicht nur den legendären Portwein. Wer Fan des nachhaltigen Naturrohstoffes Kork ist, kommt in Portugal voll auf seine Kosten. Es gibt sehr viele Produkte, die aus Kork hergestellt werden: Bekleidung, Taschen, Schirme, sogar Handwaschbecken…Auch handbemaltes Geschirr und Keramikfliesen sind bei Touristen gefragt.

Traditionelle Küche

Bacalhau – getrockneter und gesalzener Kabeljau, der normalerweise zuerst in Wasser oder Milch eingeweicht wird; dazu sind eine Vielzahl von Zutaten wie Kartoffeln, Karotten, Kohl oder Eiern möglich. Der Fisch kann gebacken, gekocht oder gebraten werden. In Portugal gibt es aber auch viele moderne Restaurants, die dieses Gericht nicht anbieten. Ansonsten stehen die Portugiesen auch auf süße Sachen, wie die legendären Törtchen Pastéis.

Anreise

Die Anreise aus Deutschland mit dem Zug ist zeitaufwändig und teuer. Auch mit dem Auto dauert die Anreise sehr lang und belastet die Urlaubskasse stark. Es sind ja nicht nur Kosten für die Abnutzung des Autos und den Kraftstoff, auch die Mautgebühren schlagen beispielsweise für die rund 2.800 Kilometer lange Strecke von Berlin nach Lissabon ins Kontor. Kommt also wirklich nur eine Flugreise infrage. Nach Portugal gibt es von Deutschland aus zahlreiche Direktverbindungen, beispielsweise mit TAP Air Portugal*, Lufthansa*, Eurowings*, easyJet oder Ryanair.

Was sonst noch zu beachten ist

In den Sommermonaten kommt es in Portugal – meist im Zentrum und im Norden – aufgrund der klimatischen Bedingungen immer wieder zu Busch- und Waldbränden. Auf Madeira kann es ganzjährig zu Stürmen, Starkregen und extremen Wetterwechseln kommen.

Die Promillegrenze für Verkehrsteilnehmer beträgt 0,5. Sie liegt bei 0,2 für Fahranfänger in den ersten zwei Jahren und Berufsfahrer.

Der deutsche Führerschein ist bei vorübergehenden Aufenthalten ausreichend.

Wichtige Links

visitPortugal

Reisehinweise des Auswärtigen Amts

Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen sich unabhängig vom Land und der Dauer des Auslandsaufenthalts in die Krisenvorsorgeliste “Elefand“ des Auswärtigen Amts einzutragen

Quellen: eigene Recherche / The World Facbook der CIA / Auswärtiges Amt

Auch interessant:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen