Reise-Ziele » Weit weg reisen » Asien » Südostasien » Vietnam » Vietnam: Touristisches Neuland – die schwimmenden Märkte in Long Xuyen
Long Xuyen, mit seinen schwimmenden Dörfern, befinden sich im Mekongdelta Vietnams, unweit der Kambodschanischen Grenze. Foto: Aradia

Vietnam: Touristisches Neuland – die schwimmenden Märkte in Long Xuyen

1 Minuten Lesezeit

Die schwimmenden Märkte in Long Xuyen, Hauptstadt der An Giang Provinz, sind ebenso interessant wie die bekannteren in Can Tho, aber unberührter und weniger touristisch erschlossen. Für einen Tagesausflug zu den Märkten, dem schwimmenden Fischerdorf, vorbei an kleinen Inseln im Mekong bis hin zur Tigerinsel, der Geburtsstätte des ehemaligen Präsidenten Ton Duc Thang muss man 300.000VDN zahlen, also etwas über zehn Euro. Das ist für hiesige Verhältnisse ziemlich viel, aber es lohnt sich definitiv. Die Tour kann vor Ort bei Herrn Hoang telefonisch gebucht werden: 0915729559.

Vom Markttreiben ist leider nicht mehr viel zu sehen, da wir erst gegen 10 Uhr dort waren. Richtig spannend ist es zwischen 6 und 8 Uhr am Morgen.

Steffi

 

 

Und hier noch einige Fotos:

 

 

Titelfoto: Aradia

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.