Reise-Ziele » Weit, weit weg reisen » Australien & Neuseeland & Ozeanien » Neuseeland » Neuseeland – das schönste Ende der Welt – Fotostrecke

Neuseeland – das schönste Ende der Welt – Fotostrecke

7 Minuten Lesezeit

Neuseeland ist für viele das schönste Ende der Welt mit seinen eindrucksvollen Landschaften. Sieh dir unsere Fotos an.

Der Flug über den Milford Sound in Neuseeland ist ein Erlebnis / Foto: Ingo Paszkowsky
Der nördlichste Punkt Neuseelands ist Cape Reinga / Foto: Ingo Paszkowsky
Der nördlichste Punkt Neuseelands ist Cape Reinga / Foto: Ingo Paszkowsky
Der Cape Reinga Leuchtturm. Er ist ein wichtiges touristisches Highlight auf der Nordinsel von Neuseeland. Der Turm selbst ist nicht zugänglich. / Foto: Ingo Paszkowsky
Der Cape Reinga Leuchtturm. Er ist ein wichtiges touristisches Highlight auf der Nordinsel von Neuseeland. Der Turm selbst ist nicht zugänglich. / Foto: Ingo Paszkowsky
Der nördlichste Punkt Neuseelands ist Cape Reinga
Die üblichen Entfernungsschilder an den Aussichtspunkten. Über 19.000 Kilometer von Cape Reinga in Neuseeland nach London. Dagegen ist es nach Sydney mit 2160 Kilometern fast ein „Katzensprung“. / Foto: Ingo Paszkowsky
Vom südlichsten Punkt Neuseelnds bis New York sind es etwas über 15008 Kilometer, bis London rund 19000 Kilometer und bis zum nördlichsten Punkt Neuseelands, Cape Reinga, 1400 km.
Vom südlichsten Punkt Neuseelnds bis New York sind es etwas über 15008 Kilometer, bis London rund 19000 Kilometer und bis zum nördlichsten Punkt Neuseelands, Cape Reinga, 1400 km.
Der Sky Tower ist der Fernsehturm ist mit 328 Metern das höchste Gebäude der südlichen Hemisphäre. Baubeginn war im Jahre 1994, die Eröffnung war am 3. März 1997. Ein Drehrestaurant und eine Bar drehen sich in 60 min um die eigene Achse.    Eine Attraktion ist auch der Sky Jump, dies ist eine drahtseilgeführte Sonderform des Base Jumpings, bei der der Springer ebenfalls durch ein programmgesteuertes Drahtseil abgebremst wird. Skyline Skytower Fernsehen Funk Senden
Gleich geht es vom Fernsehturm Sky Tower in einer Art Bungee Jumping ab in die Tiefe. / Foto: Ingo Paszkowsky
Blick vom Sky Tower auf Hafen und Brücke.
Blick vom Sky Tower über Auckland. / Foto: Ingo Paszkowsky
KAWARU Suspension Bridge - ein ausrangierte Brücke fungiet als Absprungplattform für Bungee Jumping
Bungee-Springen an der Kawaru Suspension Brigde. Auf dieser Brücke in Neuseeland wurden angeblich weltweit erstmals kommerzielle Bungeesprünge angeboten. / Foto: Ingo Paszkowsky
Larnach Castle auf Otago Penisula. Angeblich die einzige Burg Neuseelands. Dabei ist das Gebäude eine ehemalige Villa. / Foto: Ingo Paszkowsky
Neujahrstag am Ninety Mile Beach.
Neuseelands längster Strand: der Ninety Mile Beach / Foto: Ingo Paszkowsky
Geschwindigkeitsbegrenzung von 100 Stundenkilometern am Ninety Mile Beach in Neuseeland.
Geschwindigkeitsbegrenzung am Ninety Mile Beach. Es sind „nur“ 100 „Sachen“ erlaubt. / Foto: Ingo Paszkowsky
Tongariro Nationalpark
Blick vom Ruapehu, einem aktiven Vulkanberg im Tongariro-Nationalpark. Dies ist der älteste Nationalpark Neuseelands. / Foto: Ingo Paszkowsky
Fußgängerbrücke im Mount Cook Nationalpark
Wandern im Mount Cook National Park. / Foto: Ingo Paszkowsky
Neuseeland
Intensives Gelb / Foto: Ingo Paszkowsky
Neuseeländische Schafherde / Foto: Ingo Paszkowsky
Brutstätte von Königsalbatrossen in Otago Peninsula Neuseeland
Brutstätte von Königsalbatrossen auf der Otago Peninsula / Foto: Ingo Paszkowsky
Reichlich Treibholz, Strand auf der Südinsel Neuseelands / Foto: Ingo Paszkowsky
Neuseeland. Ohne Worte / Foto: Ingo Paszkowsky
Drastische Warnungen für Autofahrer.
Transparent: Hohe Geldstrafen für Geschwindigkeitsübertretungen in Neuseeland / Foto: Ingo Paszkowsky
Auf der Südinsel sind viele Brücken nur einspurig ausgebaut. Verkehrsschilder zeigen, wer die Vorfahrt hat. Straße Kennzeichnung Verkehrsschild Brücken Wolken bewölkt Auto Spiegel Rückspiegel
Insbesondere auf der Südinsel sind viele Brücken nur einspurig ausgebaut / Foto: Ingo Paszkowsky
Stierkampf. Zwei Bullen messen auf einer Weide in Neuseeland bei einem Stierkampf ihre Kräfte. Keiner will nachgeben
Stierkampf in Neuseeland: Der Schwächere muss nachgeben, das kann aber Stunden dauern / Foto: Ingo Paszkowsky
Drei neugierige Pferde auf einer Weide in Neuseeland / Foto: Ingo Paszkowsky
Grüne Nordinsel / Foto: Ingo Paszkowsky
Das grüne Land, die herrlichen Ansichten, die wunderbare Natur, die Vulkane, die heißen Quellen .... Neuseeland hat viel zu bieten
Strand Neuseeland / Foto: Ingo Paszkowsky
In Neuseeland ist auch Whale Watching möglich. Dieser Wal zeigt nur noch seine Fluke. / Foto: Ingo Paszkowsky
Government Gardens in Rotura Park
Government Gardens in Rotura in Neuseeland. Was man auf dem Foto natürlich nicht sieht, ist der starke Schwefelgeruch, der aufgrund seiner Intensität schon als Gestank bezeichnet werden müsste. / Foto: Ingo Paszkowsky

Zum Artikel

Weitere Fotostrecken

Titelfoto / Wenn du in Neuseeland bist, besuche unbedingt den Milford Sound auf der südlichen Insel / Foto: Ingo Paszkowsky


Weitere Reiseideen für Neuseeland

Neuseeland hat die perfekte Hobbit-Kulisse. Foto: Ingo Paszkowsky

Neuseeland wird wieder Heimat von Herr der Ringe

Die neue Serienproduktion, basierend auf J.R.R. Tolkiens legendären Fantasy-Romanen Der Herr der Ringe, wird in Neuseeland gedreht. Die Vorproduktion hat bereits begonnen, die Produktion des Amazon Originals startet in den kommenden Monaten in Auckland.
Erfahre mehr

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top