Rubriken » Reiseliteratur » Bildband 100 Highlights Wildes Deutschland
Fahrradtour durch das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg zum „Bösen Ort“ und nach Unbesandten / Foto: Ingo Paszkowsky

Bildband 100 Highlights Wildes Deutschland

3 Minuten Lesezeit

Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie werden uns wahrscheinlich noch eine Weile erhalten bleiben. Insbesondere Fernreisen lassen sich wegen ständig wechselnder Corona-Maßnahmen und -Regeln schlecht planen. Da bietet der Urlaub in der Heimat eine gute Alternative. Für jene unter uns, die im Urlaub gerne Abenteuer mögen, hat der Bruckmann Verlag den Bildband „100 Highlights wildes Deutschland“ zusammengestellt.

Vier Beispiele

Kneipp-Kur am Kniepsand auf Amrum

Beginnen wir mit Tipp 4: Kneipp-Kur am Kniepsand auf Amrum. (Eine Kneipp-Kur ist nicht zu verwechseln mit einer Kneipen-Kur) Wir erfahren, dass es sich um Europas breitesten (oder sollte man hier von Tiefe sprechen) Badestrand handelt. Mit bis zu zehn Kilometer Länge und bis zu zwei Kilometer Breite ist der Kniepsand ein riesiger Badestrand. Der Text ist mit zahlreichen Fotos illustriert, außerdem gibt es eine Karte und weiterführenden Informationen wie Webseitenangaben.

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg

Tipp 25 widmet sich dem UNESCO-Biosphärenreservat. Sein Herzstück bilden rund 70 Flusskilometer der Elbe. Der Wechsel von ausgesprochen trockenen und feuchten sowie richtig nassen Gebieten prägt das Biosphärenreservat. Die weitläufigen Landschaften dienen vielen Vogelarten als Rast- und Durchzugsgebiet. Für Radfahrer ist die Region ein Paradies. Deutschlands beliebtester Fernradweg 2020 – der Elberadweg – verläuft hier: schön flach und für den optimalen Blick in die Weite auf dem Deich. In unserem Schwesterportal Lass uns reisen! haben wir darüber berichtet.

Foto: Bruckmann Verlag
Foto: Bruckmann Verlag

Naturpark Thüringer Wald

Etwas verwundert bin ich darüber, dass mein Lieblingsnaturpark Frankenwald nicht bei den 100 Highlights dabei ist. Er hätte es auf jeden Fall verdient. Aber in der Nähe liegt der Naturpark Thüringer Wald – der Tipp 64. Er ist einer der beliebtesten Naherholungsgebiete in Deutschland und kann in Sommer und Winter gleichermaßen auf zahlreichen erschlossenen Wanderwegen entdeckt werden. Über knapp 200 Kilometer erstreckt sich zudem der Rennsteig-Radweg.

Neue Wildnis im Nationalpark Schwarzwald

Den Nationalpark Schwarzwald, Tipp 80, gibt es erst seit 2014. Er ist der erste Nationalpark in Baden-Württemberg. Grinden genannte moorige Hochflächen und tiefe Wälder charakterisieren diesen Teil des Mittelgebirges, sie machen rund drei Prozent der Parkfläche aus. Ansonsten machen Bergmischwälder aus den Baumarten Fichte, Buche und Weißtanne einen Großteil der Fläche aus.

Das sagt der Verlag:

Urlaub in Deutschland kann wild und ursprünglich sein. Wo man die besten Orte dafür findet, zeigt der neue Bildband “100 Highlights Wildes Deutschland” aus dem Bruckmann Verlag:

Durch das Höllental auf die Zugspitze steigen, im glasklaren Wasser des Walchensees schwimmen oder dunkle Höhlen in der Fränkischen Schweiz entdecken. Wandern auf den Lusen im Bayerischen Wald oder Klettern an der Bastei im Elbsandstein. Fotografien unserer Heimat von Bernd Ritschel und besondere Tipps zu den schönsten Naturparadiesen Deutschlands findet man in diesem Reise-Bildband. 

Steffen Hoppe, Georg Weindl, Frank Eberhard, Regine Heue, Rosemarie Elsner, Thomas Bickelhaupt, Britta Mentzel, Christine Lendt, Sabine Rheker-Weigt, Andrea Lammert, Judith Beck, Jörg Berghoff

100 Highlights Wildes Deutschland

Die schönsten Naturparadiese und Nationalparks

320 Seiten, ca. 350 Abb., 22,7 x 27,4 cm, Hardcover

€ [D] 39,99 € [A] 41,20 sFr. 52,90

ISBN: 978-3-7343-2265-5

Zu kaufen im Buchhandel, beim Verlag oder bei Amazon*

Titelfoto / Fahrradtour durch das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg zum „Bösen Ort“ und nach Unbesandten / Foto: Ingo Paszkowsky

Auch interessant:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.