Dieser Hund fühlt sich wohl
Neu » Reise-Ziele » Europa » Etwas weiter weg reisen » Nordeuropa » Dänemark » Dänemark-Ferien mit Hund – wo können sich Vierbeiner richtig austoben?

Dänemark-Ferien mit Hund – wo können sich Vierbeiner richtig austoben?

(Dieser Beitrag enthält Werbelinks, die mit einem Sternchen (*) versehen sind. Wir finanzieren unsere Arbeit auch über sogenannte Affiliate-Links. Hier erfährst Du mehr.)

Individuell verreisen und Länder abseits touristischer Pfade zu entdecken, hat einen besonderen Reiz. Für Hunde-Halter*innen kann jedoch schon die Urlaubsplanung zur Herausforderung werden, da die Mitnahme von Haustieren nicht überall möglich ist.

Was ist beim Urlaub mit dem Haustier zu berücksichtigen?

Wenn ein Urlaub mit Hund geplant ist, muss man sich um vieles kümmern. Zunächst stellt sich die Frage nach Reiseziel und Unterkunft, da das Mitbringen von Hunden oder Katzen nicht überall gestattet ist. Außerdem fühlen sich Haustiere in beengten Verhältnissen wie etwa in Hotel- oder Pensionszimmern oft nicht wohl. Daher wird für den Urlaub mit Hund meist eine Unterkunft mit viel Platz, wie etwa ein Ferienhaus, in Erwägung gezogen. Zudem können bei der Ferienhaussuche auch Kriterien wie ein großer Garten oder eine eingezäunte Terrasse in die Suchmaschine eingegeben werden, so dass eine Unterkunft, die Privatsphäre gewährleistet und dem Tier freien Auslauf ermöglicht, gefunden werden kann.

Vor der Abreise sollte man sich über die gesetzlichen Einreisebestimmungen für Haustiere im Wunschurlaubsland informieren. Meist gibt es auch regionale Vorschriften zum Führen eines Hundes, die zu beachten sind. Eine große Rolle spielt zudem das Wetter zur geplanten Urlaubszeit, denn nicht alle Witterungsbedingungen sind für Hunde zumutbar. Grundsätzlich bietet sich Dänemark für einen Urlaub mit Hunden an. Das skandinavische Land ist von Deutschland aus leicht zu erreichen und besitzt eine Vielzahl schöner Strände, Fahrrad- und Wanderwege, sodass einem hundefreundlichen Urlaub nichts im Wege steht. In der endlosen Weite der dänischen Nordseeküste stellt sich schnell ein Gefühl von Ruhe ein. Oft liegen Ferienhäuser in großzügigem Abstand zueinander. Dadurch besteht die Möglichkeit, den Hund frei herumlaufen zu lassen, ohne dass sich Nachbarn gestört fühlen könnten.

Ruhe, Natur und hundefreundliche Strände

Die meisten Vierbeiner vertragen keine große Hitze. Da sie nicht wie Menschen schwitzen, sondern ihre Körpertemperatur über das Hecheln regulieren, kann ein Urlaub im sonnigen Süden für einen Hund sehr anstrengend sein. Urlaubsziele mit ausgeglichenem Klima wie die dänische Ostseeküste, wo immer ein frischer Wind weht und es auch im Sommer nie zu heiß wird, kann daher die bessere Alternative sein. Stundenlang am Strand in der prallen Sonne zu liegen, sollte beim Urlaub mit Hund eher vermieden werden. Eine andere Möglichkeit ist, mit dem Vierbeiner im Frühjahr oder Herbst zu verreisen, wenn die Strände noch nicht so voll sind und der Hund sich beim Strandspaziergang ungestört austoben kann.

Besonders schöne Sandstrände gibt es in der Gegend des dänischen Nordseebads Blavand. Während der Strand im Norden von Wildheit geprägt ist, bietet sich im Süden eine ganz andere Szenerie. Der nördliche Strand von Blavand eignet sich aufgrund kräftiger Strömung, häufigem starkem Wind und hohen Wellen weniger zum Baden, sondern eher für andere Aktivitäten, wie etwa langen Strandspaziergängen. Der südliche Teil des Blavand-Strandes gilt als ruhig, kinderfreundlich und perfekt geeignet zum Plantschen im Wasser. In der Nähe von Blavand liegt der Oksby Hundewald, wo sich die Vierbeiner frei bewegen dürfen, vorausgesetzt, sie gehorchen ihren Haltern. Das insgesamt 19 Hektar umfassende Waldgebiet wird von kleinen Bächen durchzogen. Außerdem befinden sich in unmittelbarer Umgebung des Oksby Hundewaldes eine Feuerstelle sowie ein kleiner Waldspielplatz.

Titelfoto / Urlaub mit Hund in Dänemark / Foto: pixabay / DorianKrauss


Reisehinweise für das Ferienland Dänemark

Flagge von Dänemark

Dänemark ist ein beliebtes Reiseland der Deutschen. Dänemark umfasst eine Fläche von rund 43.000 Quadratkilometern (zum Vergleich Deutschland rund 358.000), mit einer Einwohnerzahl von rund 5.873.000 (84.271.000). Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 130 Einwohnern pro Quadratkilometer (236).

Quelle: CIA World Factbook

Das sind die Regionen Dänemarks, in denen Du Urlaub machen kannst

Nordjylland (Nordjütland), Verwaltungssitz Aalborg, https://www.enjoynordjylland.de/ https://www.visitnordseeland.de/

Midtjylland (Mitteljütland), Verwaltungssitz Vibrog

Syddanmark (Süddänemark), Verwaltungssitz Veijle, https://www.visitsonderjylland.de/

Hovedstaden (Hauptstadtregion), Verwaltungssitz Hillerød. Diese Region umfasst den Nordosten Seelands mit der Hauptstadt Kopenhagen*, außerdem gehört die Insel Bornhom dazu. https://www.visitcopenhagen.de/

Sjælland (Seeland), Verwaltungssitz Sorø. Zu der Region mit der Insel Seeland gehören außerdem die Inseln Lolland, Falster und Møn. https://www.visitnordseeland.de/

Du wunderst Dich, dass Grönland und die Färöer-Inseln nicht dabei sind. Diese gehören wie Dänemark selbst zum Königreich Dänemark.

Weitere interessante Links

Webseite von Visit Denmark
https://www.visitdenmark.de/

https://bornholm.info/de/

https://www.visitaarhus.de/

Touren in Dänemark finden sich auch auf komoot
https://www.komoot.de/

Pintrip – mit dem Wohnmobil bei privaten Gastgebern
https://pintrip.eu/de/

Das sind einige Highlights in Dänemark

Die Strände Dänemarks sind wunderschön. Insgesamt gibt 7.400 Kilometer Küste und keine Stelle, die weiter als 50 Kilometer vom Meer entfernt ist. Ganze 174 Strände sind mit der blauen Flagge ausgezeichnet.
Dänemark verfügt über sieben UNESCO-Welterbestätten. Auch die Städte sind immer wieder einen Besuch wert. 2023 ist Kopenhagen UNESCO-Welthauptstadt der Architektur. Und die Kulinarik kommt dank zahlreicher Restaurants mit Michelin-Sternen nicht zu kurz.

Hilfreiche Infos und Links

Anreise mit dem Auto

Über die A7 in Richtung Flensburg. Alternativ per Fähre von Rostock und Puttgarden. In Dänemark gibt es keine Autobahn- oder Mautgebühren außer an den neuen Storebælt- und Øresund-Brücken.

In Dänemark gelten folgende Höchstgeschwindigkeiten für Autos:

130 bzw. 110 km/h auf der Autobahn (auf etwa der Hälfte der dänischen Autobahnstrecken gilt die Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h, rund um Kopenhagen und andere größere Städte gelten 110 km/h.)
80 km/h außerorts/Landstraße.
50 km/h innerorts (weißes Schild mit Stadtsilhouette).
Pkw mit Anhänger und Campingwagen: 70 km/h auf der Landstraße, 80 km/h auf der Autobahn. 100 km/h auf der Autobahn (und bis zu 80 km/h auf anderen Straßen), wenn Anhänger oder Wohnwagen eine Zulassung für 100 km/h besitzen.

Anreise mit der Bahn

Aarhus und Kopenhagen werden per ICE angefahren. Mit dem D300 geht es beispielsweise im Liegewagen in rund 10 Stunden von Berlin nach Kopenhagen.

Fährverbindungen

Scandlines, Bornholmslinjen und TT Line bieten direkte Fährverbindungen

Flüge

Kopenhagen und Billund/Jütland werden von mehreren Airlines aus Deutschland direkt angeflogen.

Apotheken

Viele der in Deutschland verschreibungsfreien Medikamente sind in Dänemark oft nur gegen Rezept erhältlich. Die Apotheken haben ähnliche Öffnungszeiten wie die Läden. Montag bis Donnerstag 9:30 bis 17:30 Uhr, freitags meist länger und samstags von 10 bis 13 Uhr. Manche Medikamente kannst Du auch im Supermarkt kaufen.

Geld

In Dänemark ist die Dänische Krone das Zahlungsmittel Die meisten Geschäfte in Dänemark akzeptieren Bargeld, aber immer mehr Geschäfte akzeptieren kein Bargeld. Viele Kioske und Supermärkte akzeptieren nach 20 Uhr kein Bargeld. Ein Euro ist derzeit (30.3.2023) 7,50 Kronen wert.
Die in Dänemark weit verbreitete Bezahlmöglichkeit mit der MobilePay-App kann nur von Inhabern einer dänischen Personenidentifikationsnummer (CPR-Nummer) genutzt werden. Wer bei Google Play nach der App sucht, kann die enttäuschten und wütenden Kommentare deutscher User über diesen Einschränkungen lesen.

Botschaft

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland im Königreich Dänemark

Göteborg Plads 1
2150 Kopenhagen Nordhavn
Telefon +45 35 45 99 00
Fax +45 35 26 71 05 | +49 30 18 176 71 55
https://kopenhagen.diplo.de/

Reiseseite des Auswärtigen Amts zu Dänemark

https://www.auswaertiges-amt.de/de/service/laender/daenemark-node/daenemarksicherheit/211724

Darunter findet sich u.a. folgender Sicherheitshinweis:
Im „Freistaat Christiania“ verfolgt die dänische Polizei Vorfälle aufgrund der besonderen Situation nur ausnahmsweise. Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass sich die Bewohner von Christiania das Fotografieren ausdrücklich verbitten und Geräte, mit denen fotografiert wird, ggf. einbehalten werden.
Im Stadtteil Nørrebro kam es in der Vergangenheit nachts des Öfteren zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Banden.

Informationen über Einfuhr- und Zollbestimmungen nach Dänemark

https://tyskland.um.dk/de/reise-und-aufenthalt/einfuhr-und-zollbestimmungen

Notrufnummern in Dänemark

112 – Polizeinotruf und Rettungswagen

114 – Polizei-Servicehotline

+49 30 4050 4050 – Sperrhotline für Handys und Zahlungskarten (in Deutschland 116 116)

Trinkgelder

Trinkgelder sind in Dänemark nicht üblich. Wenn du besonders zufrieden bist, kannst Du natürlich trotzdem Trinkgeld geben.

Was kannst Du als Souvenir mitnehmen könntest

“The World Factbook” der CIA empfiehlt: Porzellan/Keramik, handgemachte Wollartikel, Käse, Schokolade, Lego-Spielzeug

Ein typisches Gericht sind …

Frikadellen – flache Fleischfrikadellen aus Rinderhackfleisch, gehackten Zwiebeln, Milch und Eiern, serviert mit Kartoffeln, Rahmkohl, Soße und/oder eingelegter Rote Bete. Auch diesen Hinweis haben wir aus dem “The World Factbook”

Stand: 8.10.23 (Alle Angaben ohne Gewähr.)

Auch interessant:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen