Reise-Ziele » Weit weg reisen » Asien » Südostasien » Thailand » Bangkok: Zwischen gigantischem Volksfest und Unruhen

Bangkok: Zwischen gigantischem Volksfest und Unruhen

4 Minuten Lesezeit

Die thailändische Hauptstadt Bangkok und angrenzende Provinzen befinden sich im Ausnahmezustand. Wie es bisher aussieht, lenkt die Regierung nicht ein und hält an ihrem Plan fest, dass am Sonntag ein neues Parlament gewählt werden soll. Das will die Opposition mit aller Macht verhindern, weil sie befürchtet, dass die bei den Oppositionsparteien verhasste Premierministerin Yingluck, die Wahl durch Wahlmanipulation gewinnen könnte. Deshalb fordern die Demonstranten eine Reform vor der Wahl.

Vor Weihnachten gab es auch schon Proteste. Foto: Steffi
Vor Weihnachten gab es auch schon Proteste. Foto: Steffi

Auf der Seite Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts heißt es, dass mehrere Verkehrsknotenpunkte im gesamten Innenstadtbereich Bangkoks ganz oder teilweise blockiert sind. Die am meisten betroffenen Straßen lägen im Einzugsbereich großer Einkaufszentren wie die Phatumwan Kreuzung (MBK/Siam Paragon), Ratchaprasong Kreuzung (Central World), Asoke Kreuzung (Terminal 21) und Sala Daeng Kreuzung (Silom, Patpong Nachtmarkt).

WeltReisender-Autorin Steffi ist derzeit in Bangkok und schildert ihre Eindrücke so: „Jeder spricht von den Demonstrationen, hier vor Ort scheint es eher, als wäre die Stadt an ihren Knotenpunkten dabei ein großes Stadtfest zu feiern. Fliegende Händler, mobile Massagestände und überall kostenloses Essen. Es birgt sicher ein hohes Potential zur Eskalation, aber unter der Woche über Tag ist es ungefährlich, da die meisten arbeiten müssen und nur die wirklich Passionierten in ihren Zelten anzutreffen sind. Allerdings Alkohol wird nicht mehr verkauft und Demonstrationen an bestimmten Orten wie dem Regierungsviertel werden mit sofortiger Haft geahndet.“

Dennoch die Angst vor einem gewaltätigen Wahlwochenende geht um. IP

Titelfoto / Am Tag Volksfestcharakter, abends bedrohliche Stimmung. / Foto: Steffi

Hier ein Video mit Aufnahmen am Abend vor de Wahl:

Hier ein Video mit Aufnahmen vom 29. Januar:

Und hier ein Video mit Aufnahmen in Bangkok kurz vor Weihnachten 2013:

Weitere Fotos von den Demonstrationen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.