Serbien: Lepenski Vir – 9000 Jahre alte Kulturzeugnisse

Serbien – Lepenski Vir ist eine prähistorische Ausgrabungsstätte, die im Nationalpark Djerdap in der Nähe der kleinen Stadt Donji Milnovac liegt. Unweit des Eisernen Tors (serbisch: Djerdap) gab es wegen eines Staudammbaus zwischen 1965 und 1970 intensive archäologische Ausgrabungen. Dabei wurden mehrere prähistorische Siedlungen entdeckt. Aber nur Lepenksi Vir wurde jahrhundertelang ununterbrochen bewohnt. Bei den Ausgrabungen wurden sieben Phasen der Siedlung mit 136 „Häusern“ gefunden, gebaut vor 9000 Jahren.

 

Mehr Informationen über Lepenski Vir gibt es (in deutscher Sprache) bei Serbien Travel und noch ausführlicher bei Internationales Radio Serbien.


ANZEIGE

HERBSTAKTION

Fallende Blätter und fallende Hotelpreise bei Hotels.com

Sparen Sie bis zu 40 Prozent!

Buchungszeitraum: 29. August bis 25. September 2017
Reisezeitraum: 29. August bis  5. November 2017

Jetzt buchen und sparen.


 

Es gibt auch einen sehr ausführlichen Eintrag bei Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Lepenski_Vir).

 

Weitere An- und Einsichten

Foto: Ingo Paszkowsky

 

Die Ausgrabungen sind in einem modernen Gebäude untergebracht. Foto: Ingo Paszkowsky

 

Die ärchologische Ausgrabungsstätte Lepenski Vir. Foto: Ingo Paszkowsky

 

Foto: Ingo Paszkowsky

 

Foto: Ingo Paszkowsky

 

 

Foto: Ingo Paszkowsky

 

Adam. Foto: Ingo Paszkowsky

 

Nachbildungen der Gottheiten können vor Ort erworben werden. Foto: Ingo Paszkowsky

 

Reiseziele in Serbien auf WeltReisender.net


Weitere Beiträge über das Reiseland Serbien

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.