Das Reiseland Serbien in Kürze – Daten und Fakten – ein Steckbrief

Last updated on 29. Mai 2020

!!! Bitte beachte die Covid-19-Bestimmungen und -Einschränkungen deines Reiselandes bzw. deiner Reiseregion. Viele Einrichtungen könnten geschlossen sein. Und vor jeder Auslandsreise die Reisehinweise des Auswärtigen Amts checken !!!

5 Minuten Lesezeit

Lage:

Zwischen 41° 52′ und 46°11·geografischer Breite und 18° 06′ und 23° 01′ und geografischer Länge

Fläche:

88.509 Quadratkilometer

Hauptstadt:

Belgrad

Foto: pixabay.com / RonnyK

Bevölkerung:

7.120.666 Einwohner


ANZEIGE

Heute und morgen (21.6. und 22.6.) ist Amazon Prime Day. Das bedeutet jede Menge Vorteile für Amazon Prime Mitglieder. Zu den Angeboten

Was bietet Amazon Prime?

Für einen monatlichen Beitrag von 7,99 € profitieren Amazon Prime Mitglieder unter anderem von folgenden Vorteilen: unbegrenzter kostenloser Premiumversand für Millionen von Artikeln, unbegrenztes Streaming von Filmen und Serienepisoden, kostenloses Ausleihen von eBooks, kostenloses Streaming von über 2 Millionen Songs mit Prime Music, keine Versandkosten für Prime-Artikel unter 29 €, unbegrenzter Speicherplatz für Fotos über Amazon Cloud Drive

JETZT: 30 Tage kostenlos testen, danach 7,99 € im Monat

Hier geht es zu den Angeboten


 

Sprache:

Serbisch

Schrift:

Kyrillisch und Lateinisch

Klima:

gemäßigt kontinental mit warmen Sommern bis 33°C und Schneewintern mit -5°C bis 10°C.

Zeitzone:

Mitteleuropäische Zeit GMT+1 Stunde (März bis Oktober GMT+2 Stunden)

Währung:

Dinar (RSD) (100 Para)

Wechselkurs:

1 Euro rund 120 Dinar

Strom:

220 V, 50 Hz

Wasser:

Wasser aus städtischen Wasserleitungen und öffentlichen Brunnen ist trinkbar

Fotostrecke Belgrad

Links im Hintergrund das Parlament in Belgrad. Foto: Ingo Paszkowsky
Die Belgrader Festung eignet sich hervorragend zum Klettern. Foto: Ingo Paszkowsky
Das Parlament. Foto: Ingo Paszkowsky
Einmal Kommandant sein. Auf der Festung Belgrad. Foto: Ingo Paszkowsky
Die FDJ aus der DDR lebt weiter, zumindest auf dem Shirt dieses Serben in Belgrad. Foto: Ingo Paszkowsky
Street-Art in Belgrad. Foto: Ingo Paszkowsky
Street-Art in Belgrad. Foto: Ingo Paszkowsky
Belgrad. Abendlicher Blick auf die Donau. Foto: Ingo Paszkowsky
Serbien hat traditionell gute Beziehungen zu Russland. Foto: Ingo Paszkowsky
Abendliches Stillleben an der Donau in Belgrad. Foto: Ingo Paszkowsky
Lecker Kaffee an diesem mobilen Café-Stand am Ufer der Donau in Belgrad. Foto. Ingo Paszkowsky
Einkaufsmeile in Belgrad. Foto: Ingo Paszkowsky
Breakdancer in Belgrad. Foto: Ingo Paszkowsky
Austellung von Militärgerät in der Festung von Belgrad. Foto: Ingo Paszkowsky
Blick vom Kalemegdan der Festung Belgrad. Foto: Ingo Paszkowsky
Authentische serbische Getränke und Speisen im Manufaktura in Belgrad. Foto: Ingo Paszkowsky
Angenehme Stimmung im Manufaktura in Belgrad. Foto: Ingo Paszkowsky
Links im Hintergrund das Parlament in Belgrad

Links im Hintergrund das Parlament in Belgrad.
Foto: Ingo Paszkowsky

Links im Hintergrund das Parlament in Belgrad
Belgrader Festung

Die Belgrader Festung eignet sich hervorragend zum Klettern.
Foto: Ingo Paszkowsky

Belgrader Festung
Das Parlament in Belgrad

Das Parlament in Belgrad.
Foto: Ingo Paszkowsky

Das Parlament in Belgrad
Auf der Festung Belgrad

Einmal Kommandant sein. Auf der Festung Belgrad.
Foto: Ingo Paszkowsky

Auf der Festung Belgrad
Belgrad

Die FDJ aus der DDR lebt weiter, zumindest auf dem Shirt dieses Serben in Belgrad.
Foto: Ingo Paszkowsky

Belgrad
Street-Art in Belgrad

Street-Art in Belgrad.
Foto: Ingo Paszkowsky

Street-Art in Belgrad
Street-Art in Belgrad

Street-Art in Belgrad.
Foto: Ingo Paszkowsky

Street-Art in Belgrad
Belgrad

Belgrad. Abendlicher Blick auf die Donau.
Foto: Ingo Paszkowsky

Belgrad
Serbien hat traditionell gute Beziehungen zu Russland

Serbien hat traditionell gute Beziehungen zu Russland.
Foto: Ingo Paszkowsky

Serbien hat traditionell gute Beziehungen zu Russland
Abendliches Stillleben an der Donau in Belgrad

Abendliches Stillleben an der Donau in Belgrad.
Foto: Ingo Paszkowsky

Abendliches Stillleben an der Donau in Belgrad
Belgrad

Lecker Kaffee an diesem mobilen Café-Stand am Ufer der Donau in Belgrad.
Foto. Ingo Paszkowsky

Belgrad
Einkaufsmeile in Belgrad

Einkaufsmeile in Belgrad.
Foto: Ingo Paszkowsky

Einkaufsmeile in Belgrad
Breakdancer in Belgrad

Breakdancer in Belgrad.
Foto: Ingo Paszkowsky

Breakdancer in Belgrad
Ausstellung von Militärgerät in der Festung von Belgrad

Ausstellung von Militärgerät in der Festung von Belgrad.
Foto: Ingo Paszkowsky

Ausstellung von Militärgerät in der Festung von Belgrad
Blick vom Kalemegdan der Festung Belgrad

Imposanter Blick vom Kalemegdan der Festung Belgrad über die Stadt.
Foto: Ingo Paszkowsky

Blick vom Kalemegdan der Festung Belgrad
Das Manufaktura in Belgrad

Authentische serbische Getränke und Speisen im Manufaktura in Belgrad.
Foto: Ingo Paszkowsky

Das Manufaktura in Belgrad
Manufaktura in Belgrad

Angenehme Stimmung im Manufaktura in Belgrad.
Foto: Ingo Paszkowsky

Manufaktura in Belgrad
PlayPause
previous arrow
next arrow
Links im Hintergrund das Parlament in Belgrad
Belgrader Festung
Das Parlament in Belgrad
Auf der Festung Belgrad
Belgrad
Street-Art in Belgrad
Street-Art in Belgrad
Belgrad
Serbien hat traditionell gute Beziehungen zu Russland
Abendliches Stillleben an der Donau in Belgrad
Belgrad
Einkaufsmeile in Belgrad
Breakdancer in Belgrad
Ausstellung von Militärgerät in der Festung von Belgrad
Blick vom Kalemegdan der Festung Belgrad
Das Manufaktura in Belgrad
Manufaktura in Belgrad
previous arrow
next arrow

Reiseziele in Serbien

Wichtige Telefonnummern

Polizei:

192

Feuerwehr:

193

AMSS Pannenhilfe:

1987

Ständige Feiertage:

  1. und 2. Januar – Silvester

    Aussichtspunkt Ploce im Nationalpark Derdap. Foto: Ingo Paszkowsky
  2. Januar – Orthodoxe Weihnachten
  3. und 16. Februar – Tag der Staatlichkeit – Sretenje
  4. April – Gedenktag an den Holocaust (kein arbeitsfreier Feiertag)

Orthodoxe Ostern –  Karfreitag bis Ostermontag

  1. und 2. Mai – Tag der Arbeit
  2. Mai – Tag des Sieges (kein arbeitsfreier Feiertag)
  3. Oktober – Gedenktag an die serbischen Opfer im zweiten Weltkrieg (kein arbeitsfreier Feiertag)
  4. November – Tag des Waffenstillstandes im Ersten Weltkrieg

Banken und Postämter

Die Banken und Postämter sind von 8 bis 19 Uhr an Werktagen und von 8 bis 15 Uhr an Samstagen geöffnet. Am Sonntag sind nur bestimmte Banken und Postämter geöffnet.

Informationsservice:

Tel.: 0113027-100 oder www.nbs.rs

Tel.: 0700-100-300 oder www.posta.rs

Kreditkarten:

Es werden die Dina Card, VISA, VISA Electron, Master Card, Maestro, Diners und American Express akzeptiert.

Geschäfte:

Die Lebensmittelgeschäfte sind von 6 bis 21 Uhr an Werktagen und Samstagen und von 6 bis 14 Uhr an Sonntagen geöffnet. Die Geschäfte in Einkaufszentren sind von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Die Märkte sind von 6 bis 17 Uhr geöffnet.

Steuer:

In Serbien wird auf Waren und Dienstleistungen eine Mehrwerts­teuer in Höhe von 10 oder 20 Prozent erhoben, abhängig von der Ware oder der Dienstleistung.

Gesundheitseinrichtungen:

Bestimmte Krankenhäuser und Kliniken arbeiten rund um die Uhr.

Die Apotheken sind von 8 bis 20 Uhr an Werktagen und von 8 bis 15 Uhr an Samstagen geöffnet. Sonntags sind nur diensthabende Apotheken geöffnet.

Erste Hilfe:

(rund um die Uhr) Tel.: 194 oder www.beograd94.org.rs

Notaufnahme:

(rund um die Uhr) Tel.: 0113618-444

Festnetztelefonie:

Für Serbien wählen Sie bitte die Vorwahl +00381, für Belgrad (0)11, für Novi Sad (0)21, für Nis (0)18.

Für internationale Anrufe aus Serbien wählen Sie 00 und die Vorwahl des gewünschten Landes und die Vorwahl der Stadt

Auskunft:

11811 (rund um die Uhr) oder www.webstrane.com

Weitere Informationen:

19812 (rund um die Uhr)

Mobilfunk-Provider:

064 und 065: MTS-Mobiltelefonie Serbien, www.mts.telekom.rs

063 und 062: TELENOR, ww1N.telenor.rs

060 und 061: VIP, www.vipmobile.rs

Straßenverkehr:

Die Buslinien fahren in alle Teile des Landes. Internationale Buslinien verbinden Sie mit den Nachbarländern und den meisten europäischen Ländern.

Informationen:

Tel.: 0112644455, 2636 299, www.bas.rs

AUTO-MOTO SAVEZ SRBIJE leistet 24-Stunden-Pannenhilfe, Tel.: 1987 oder www.amss.org.rs

Maut:

Maut muss auf folgenden Straßen bezahlt werden:

E-75 Belgrad-Novi Sad, E-70 Novi Sad-Feketic-Subotica, E75 Belgrad-Nis, E75 Nis­Leskovac und E70 Belgrad-Sid.

Tanken:

Die Tankstellen an den Hauptstraßen und in größeren Orten sind rund um die Uhr geöffnet. Es können Benzin 95-98 Oktan (Super), Diesel und inländische und ausländische Öle gekauft werden. Außerdem gibt es an den Tankstellen in größeren Städten und touristischen Zentren auch flüssiges Autogas. Für das Führen eines Kraftfahrzeuges wird nur der nationale Führerschein benötigt.

Grüne Karte:

Wenn Sie mit einem Fahrzeug mit serbischem Zulassungsschein ins Ausland fahren, wird eine grüne Versicherungskarte benötigt, die im Ausland denselben Wert hat wie die Versicherungspolice in Serbien.

Zugverkehr:

Das Zugverkehrsnetz in Serbien ist dicht und verbindet die Republik Serbien mit allen Ländern Europas durch Tages- und Nachtzüge.

Sie können die Tickets für alle nationalen und internationalen Züge, die in Serbien abfahren, telefonisch über das Kundenzentrum unter der Telefonnummer 011 360-28-99 buchen.

Informationen:

Tel.: 011 2645-822, www.zeleznicesrbije.com

Luftverkehr:

Sowohl Air Serbia als auch zahlreiche andere internationale Airlines bieten regelmäßige Verbindungen aus Belgrad in die ganze Welt an. (www.airserbia.com)

Über das Kundenzentrum (Tel.: 0800/111 528) können Sie die Flugtickets zu einem günstigeren Preis buchen.

Informationen: Tel.: 011 209-4444, www.beg.aero

Flussverkehr:

Häfen: Bezdan, Apatin, Novi Sad, Smederevo, Veliko Gradiste, Kladovo, Prahovo, Plovput,

Tel.: 011 3029 800, www.plovput.rs

Fotostrecke Serbische Kulinarik

Tortenangebot im Café des Hotels Moskau. Foto: Ingo Paszkowsky
Rauchen verboten oder gestattet? Ein kleiner Auszug der Kuchenauswahl im Café Moskau in Belgrad. Foto: Ingo Paszkowsky
Fleisch spielt eine große Rolle in der serbischen Küche. Foto: Ingo Paszkowsky
Das Essen bei Kapetan Misin breg in Serbien. Foto: Ingo Paszkowsky
Im Kapetan Misin Breg in Donji Milanovac gibt es eine ausgezeichnete Küche. Foto: Ingo Paszkowsky
Jelen bedeutet Hirsch. Das Bier schmeckt gut. Foto: Ingo Paszkowsky
Sieht lecker aus und schmeckt auch so. Foto: Ingo Paszkowsky
Das Vinarija Kovacevic ist eines der größten Weingüter in Serbien. Dort gibt es nicht nur ausgezeichnete Weine, sondern auch ausgezeichnetes Essen. Foto: Ingo Paszkowsky
Authentic Balkan Food im Manufaktura in Belgrad. Vor dem Essen gibt es meist einen Sliwowitz. Foto: Ingo Paszkowsky
Große Fleischportion im Manufaktura in Berlgrad. Foto: Ingo Paszkowsky
Die Suppe, serviert in einem Restaurant in der Ovčar-Kablar Schlucht sieht sehr schmackhaft aus - und schmeckt auch so. Foto: Ingo Paszkowsky
Achtung sehr süß - nur etwas für Leckermäuler. Foto: Ingo Paszkowsky
Volles Fleisch-Programm. Foto: Ingo Paszkowsky
Ein Jelen ist bei fast jedem Essen dabei. Foto: Ingo Paszkowsky
Sehr lecker. In der Kalemegdanska terasa in Belgrad. Foto: Ingo Paszkowsky
Tortenangebot im Café des Hotels Moskau

Tortenangebot im Café des Hotels Moskau. Foto: Ingo Paszkowsky

Tortenangebot im Café des Hotels Moskau
Rauchen verboten oder gestattet?

Rauchen verboten oder gestattet? Ein kleiner Auszug der Kuchenauswahl im Café Moskau in Belgrad. Foto: Ingo Paszkowsky

Rauchen verboten oder gestattet?
Die serbische Küche

Fleisch spielt eine große Rolle in der serbischen Küche.
Foto: Ingo Paszkowsky

Die serbische Küche
Das Essen bei Kapetan Misin breg in Serbien

Das Essen bei Kapetan Misin Breg in Serbien.
Foto: Ingo Paszkowsky

Das Essen bei Kapetan Misin breg in Serbien
Kapetan Misin Breg

Im Kapetan Misin Breg in Donji Milanovac gibt es eine ausgezeichnete Küche.
Foto: Ingo Paszkowsky

Kapetan Misin Breg
Bier in Serbien

Jelen bedeutet Hirsch. Das Bier schmeckt gut.
Foto: Ingo Paszkowsky

Bier in Serbien
Serbische Küche

Sieht lecker aus und schmeckt auch so.
Foto: Ingo Paszkowsky

Serbische Küche
Serbischer Wein

Das Vinarija Kovacevic ist eines der größten Weingüter in Serbien. Dort gibt es nicht nur ausgezeichnete Weine, sondern auch ausgezeichnetes Essen.
Foto: Ingo Paszkowsky

Serbischer Wein
Manufaktura in Belgrad

Authentic Balkan Food im Manufaktura in Belgrad. Vor dem Essen gibt es meist einen Sliwowitz.
Foto: Ingo Paszkowsky

Manufaktura in Belgrad
Große Fleischportion im Manufaktura in Berlgrad

Große Fleischportion im Manufaktura in Belgrad.
Foto: Ingo Paszkowsky

Große Fleischportion im Manufaktura in Berlgrad
Essen in Serbien

Die Suppe, serviert in einem Restaurant in der Ovčar-Kablar Schlucht sieht sehr schmackhaft aus - und schmeckt auch so.
Foto: Ingo Paszkowsky

Essen in Serbien
Achtung sehr süß - nur etwas für Leckermäuler

Achtung sehr süß - nur etwas für Leckermäuler. Foto: Ingo Paszkowsky

Achtung sehr süß - nur etwas für Leckermäuler
Volles Fleisch-Programm

Volles Fleisch-Programm.
Foto: Ingo Paszkowsky

Volles Fleisch-Programm
Ein Jelen ist bei fast jedem Essen dabei

Ein Jelen ist bei fast jedem Essen dabei. Foto: Ingo Paszkowsky

Ein Jelen ist bei fast jedem Essen dabei
Essen in Serbien

Sehr lecker. In der Kalemegdanska terasa in Belgrad.
Foto: Ingo Paszkowsky

Essen in Serbien
PlayPause
previous arrow
next arrow
Tortenangebot im Café des Hotels Moskau
Rauchen verboten oder gestattet?
Die serbische Küche
Das Essen bei Kapetan Misin breg in Serbien
Kapetan Misin Breg
Bier in Serbien
Serbische Küche
Serbischer Wein
Manufaktura in Belgrad
Große Fleischportion im Manufaktura in Berlgrad
Essen in Serbien
Achtung sehr süß - nur etwas für Leckermäuler
Volles Fleisch-Programm
Ein Jelen ist bei fast jedem Essen dabei
Essen in Serbien
previous arrow
next arrow

Kleines serbisches-deutsches Wörterbuch

Dobardan – Guten Tag

Dovidenja – Auf Wiedersehen

Hvala – Danke

Molim – Bitte

Hteo/htela bih da rezervisem – Ich möchte reservieren

Rucak – Mittagessen

Dorucak – Frühstück

Vecera – Abendessen

Nocenje sa doruckom – Übernachtung mit Frühstück

Polupansion – Halbpension

Pun pansion – Vollpension

Lzlet – Ausflug

Prevoz – Transport

Ujutru – am Morgen

U podne – am Mittag

Posle podne – am Nachmittag

Uvece – am Abend

Jelo      Gericht

Svinjsko meso – Schweinefleisch

Telece meso – Kalbsfleisch

Pilece meso – Hühnerfleisch

Bez mesa – ohne Fleisch

Povrce (krompir, paprika, tikvice, grasak, spanac, karfiol) – Gemüse (Kartoffeln, Paprika, Vegetables, Zucchini, Erbsen, Spinat, Blumenkohl)

Salata – Salat

Hleb – Brot

Kolaci – Kuchen

U koliko sati? – Welche Uhrzeit?

Koliko kosta? – Wieviel kostet das?

Molim vas racun – Die Rechnung, bitte

Quelle: Nationale Tourismus Organisation Serbiens / www.serbien.travel

Titelfoto / Das Hotel Moskau mit dem Café Moskau ist eine Institution in Belgrad. / Foto: Ingo Paszkowsky


Auch interessant:

 

ANZEIGE



Werbung

Angebote unserer Partner:

Preiswerte Flüge in die ganze Welt finden

Aktuelle Flug-Angebote zum Schnäppchen-Preis