Schönes neues und sonniges Perth mit vielen Highlights

(Der Beitrag enthält Werbelinks.)
Perth ist die sonnigste Metropole Australiens und die australische Stadt, die von Deutschland aus am schnellsten zu erreichen ist. Wenn man bei dieser Riesenentfernung überhaupt das Wort “schnell” verwenden kann.

Regelmäßig wird die entspannte Millionenstadt, die direkt an der Mündung des Swan River und am Indischen Ozean liegt, unter die Top 10 der lebenswertesten Städte der Welt gewählt. Perth ist aus seinem Dornröschenschlaf erwacht und zeigt ein völlig neues Gesicht.

Zahlreiche neue Hotels, Bars, Restaurants und sogar ganze Stadtviertel sind in den letzten Jahren entstanden und sorgen für geschäftige Betriebsamkeit. Zu den absoluten Must Do’s gehört es jedoch noch immer, an einem der 19 Stadtstrände den Sonnenuntergang zu genießen.
www.experienceperth.com

Das neue Gesicht von Perth

Dank massiver Investition hat sich die Stadt in den letzten Jahren rasant verändert – zum Positiven! So ist im Zentrum von Perth die Uferpromenade Elizabeth Quay entstanden, die den Swan River in die Stadt zurückholt. Am Elizabeth Quay und dem benachbarten Barrack Square, an dem der berühmte Bell Tower (das größte Musikinstrument der Welt) steht, ist immer etwas los, egal ob es sich um ein Food-Event oder Festival handelt. Auch die Fähren legen hier ab. Sie bringen Besucher nach East Perth, wo das neue Perth Stadium gebaut wird oder nach South Perth, wo sich der Zoo mit 1.500 Tieren befindet und man einen tollen Blick auf die Skyline der Stadt hat.

Kings Park and Botanic Garden

Mit seinen 400 Hektar gehört der Kings Park zu den größten Innenstadtparks der Welt. Er ist größer als der New Yorker Central Park und der größte Stadtpark der südlichen Hemisphäre. Vom CBD, dem Central Business District im Zentrum von Perth, ist der Park, in dem mehr als 3.000 westaustralische Pflanzenarten beheimatet sind, leicht zu erreichen. Besuchern bieten sich hier einmalige Blicke auf die Skyline der Stadt, die Darling Ranges und den Swan River.

Lesen Sie auch “Südaustralien, das kaum entdeckte Urlaubsparadies”

Wer möchte, kann die Aussicht von einem der Restaurants oder Cafés genießen, ein Picknick machen, oder an einer Filmvorführung im Open-Air-Kino teilnehmen. Auf keinen Fall verpassen sollten Besucher den Federation Walkway, einen Rundweg, der durch die Baumwipfel führt. Auch der 750 Jahre alte Baobabbaum aus der Kimberley-Region gehört zu den Highlights im Park.

Küche, Kultur und Couture

In der Innenstadt von Perth und in den Stadtteilen Mount Lawley, Leederville, Northbridge, Victoria Park und Subiaco herrscht ein buntes Treiben. Hier gibt es jede Menge Restaurants, Geschäfte und Unterhaltungsangebote. Kunst von Weltrang, Ausstellungen in den Museen, Theater, Ballett, Musik- und Sportveranstaltungen sind zu jeder Jahreszeit in Perth zu finden. Modebegeisterte Besucher finden internationale und lokale Labels im Zentrum und den anderen Stadtteilen. Am Rand des sogenannten Central Business Districts (CBD) befindet sich die Perth Mint. Dort können Besucher zusehen wie vor ihren Augen ein Goldbarren gegossen wird und die größte Goldmünze der Welt bestaunen, die aus einer Tonne reinem Gold besteht.

Tagesausflüge

Viele Ausflugsziele im Umland sind in weniger als einer Stunde von der Innenstadt von Perth aus zu erreichen. Mit der Fähre erreichen Besucher in kurzer Zeit das aquamarinblaue Wasser und die weißen Strände von Rottnest Island. In den Weinregionen Swan Valley oder Perth Hills warten edle Tropfen, in Rockingham können Besucher mit wilden Delfinen schwimmen. Das Küstenstädtchen Mandurah lohnt ebenfalls einen Besuch und die historische Hafenstadt Fremantle, die unter die „Top Cities 2016“ in Lonely Planets „Best in Travel“-Liste gewählt wurde, lockt mit hübschen Cafés und Galerien.

Sonnenuntergänge an den Stadtstränden von Perth

Bei 19 verschiedenen Stränden im Stadtgebiet von Perth ist es ein Leichtes, sein ganz privates Stückchen weißen Sandstrand zu finden, um in aller Ruhe einen der berühmten westaustralischen Sonnenuntergänge zu genießen. Während Surfer die Wellen an den Stränden von Scarborough und Trigg bevorzugen, sind bei Badegästen Cottesloe Beach und die nördlichen Strände wie zum Beispiel Mettam’s Pool zwischen Sorrento Beach und Trigg beliebt, weil hier das Wasser ruhiger ist.

Drei neue Highlights in der sonnigsten Stadt Australiens

Fortlaufend macht die Hauptstadt Westaustraliens mit Neueröffnungen von sich reden, sei es in der Gastro- und Kulturszene oder mit neuen öffentlichen Räumen, die mit aufsehenerregenden Bau- und Entwicklungsprojekten einhergehen. Zu diesen gehören der Hibernian Place, das unter anderem das Restaurant „Garum“ von Star-Koch Guy Grossi beherbergt, der Yagan Square – ein neuer Treffpunkt im Zentrum der Stadt – und extravagante Unterkünfte wie das QT Perth. Die seit Jahren andauernde Blütezeit der wohl isoliertesten Metropole der Welt reißt nicht ab.

Herzstück des 13,5 Hektar großen Areals ist der Yagan Square, ein öffentlicher Platz mit Markthalle, Gärten, einem Wasserspiel, öffentlichen Kunstwerken, diversen Lokalen, sowie einem 45 Meter hohen digitalen Turm, auf dem Kunst-, Licht- und Videoprojektionen gespielt werden. Foto: Tourism Western Australia
Herzstück des 13,5 Hektar großen Areals ist der Yagan Square, ein öffentlicher Platz mit Markthalle, Gärten, einem Wasserspiel, öffentlichen Kunstwerken, diversen Lokalen, sowie einem 45 Meter hohen digitalen Turm, auf dem Kunst-, Licht- und Videoprojektionen gespielt werden.
Foto: Tourism Western Australia

Yagan Square – neuartig verbunden

Ab sofort ist das Zentrum von Perth, seit nunmehr 100 Jahren durch die Eisenbahngleise vom Kultur- und Ausgehviertel Northbridge getrennt, durch das Projekt Perth City Link an eben dieses Viertel angeschlossen. Dafür wurde der öffentliche Nahverkehr in den Untergrund verlegt. Herzstück des 13,5 Hektar großen Areals ist der Yagan Square, ein öffentlicher Platz mit Markthalle, Gärten, einem Wasserspiel, öffentlichen Kunstwerken, diversen Lokalen, sowie einem 45 Meter hohen digitalen Turm, auf dem Kunst-, Licht- und Videoprojektionen gespielt werden.

In erster Linie soll der Yagan Square eine Verbindung zu der indigenen Vergangenheit des Platzes herstellen, einer Stätte von historischer Bedeutung für die Noongar Völker. Yagan war ein hoch geachteter Krieger der Aborigines, der in der Geschichte des Widerstands gegen die europäischen Siedler einging. Die neun Meter hohe, imposante Skulptur „Wirin“ (Aboriginal Begriff für den Geist), wurde der Kultur und Lebenswelt der Aborigines gewidmet.

Garum – italienisch westaustralisch

Das erste Restaurant des gefeierten Gastronomen Guy Grossi außerhalb von Melbourne entstand als Kooperation mit The Westin, dem neuen Luxushotel im East End von Perths Zentrum. In der denkmalgeschützten Hibernian Hall wird die italienische Küche nun in ihrer ursprünglichen Form, in Kreationen aus westaustralischen Zutaten ins Rampenlicht gerückt. Garum ist eines von diversen Glanzpunkten im neuesten öffentlichen Raum von Perths Central Business District, dem Hibernian Place. Straßenkunst auf Weltklasse-Niveau spielt auch hier, wie an vielen anderen Stellen in Perth, eine Rolle: Einer der angesagtesten Street Art Künstler Australiens, Rone versah eine der Fassaden mit einem Freihand-gezeichneten überdimensionalen weiblichen Gesicht.

Garum – Italienisch westaustralisch. Das erste Restaurant des gefeierten Gastronomen Guy Grossi außerhalb von Melbourne entstand als Kooperation mit the Westin, dem neuen Luxushotel im East End von Perths Zentrum. Foto: Tourism Western Australia / Garum
Garum – Italienisch westaustralisch.
Das erste Restaurant des gefeierten Gastronomen Guy Grossi außerhalb von Melbourne entstand als Kooperation mit the Westin, dem neuen Luxushotel im East End von Perths Zentrum.
Foto: Tourism Western Australia / Garum

QT Perth – prunkvoll szenig

Industrial Stil mit prunkvoll-extravaganten Akzenten im Herzen von Perth zeichnet das in diesem Jahr neu eröffnete QT Perth aus. Als urbane Oase inmitten der trendigen Einkaufsmeile der Stadt vermag das Boutique-Hotel es als urbane Oase sowohl Geschäftsreisende als auch kreative Köpfe zu begeistern. Im Design des 184 Zimmer-Hauses wurden Elemente der charakteristischen Küstenlandschaft Westaustraliens, in der die Wüste auf den Ozean trifft, aufgegriffen. Dazu gehören heimische Kakteenarten, weitläufige Flächen aus Jarrah-Holz und westaustralische Wildblumenmuster, die auf der für QT typischen Farbpalette aus Schwarz und Gold angebracht wurden, etwa als Hintergrundkulisse der Santini Bar and Grill. Das Hotel besticht außerdem mit der höchsten Rooftop Bar Perths in der 18. Etage, von der aus die Skyline Perths besonders reizvoll in Szene gesetzt wird.

QT Perth – Prunkvoll szenig: Industrial Stil mit prunkvoll-extravaganten Akzenten im Herzen von Perth zeichnet das in diesem Jahr neu eröffnete QT Perth aus. Foto: Tourism Western Australia
QT Perth – Prunkvoll szenig: Industrial Stil mit prunkvoll-extravaganten Akzenten im Herzen von Perth zeichnet das in diesem Jahr neu eröffnete QT Perth aus.
Foto: Tourism Western Australia

Perth besichtigen: Unter www.visitperthcity.com lassen sich die Taschenfaltpläne mit Mini-Guide zu den Themen „Coffee Stops“, „Food & Drink“ und „Small Bars“ herunterladen. Außerdem gibt es unter www.visitperthcity.com/podcasts auch Audio-Dateien zum Herunterladen, die Besucher sich auf dem Weg durch die Stadt anhören können.

Quelle: The Conjoint Marketing Group GmbH

Titelfoto / Der Hibernian Place im East End des Central Business Districts./ ©Joel Barbitta

Das könnte Sie auch interessieren: