Mauritius und Rodrigues in Kürze – ein Steckbrief

Last updated on 5. März 2021

!!! Bitte beachte die Covid-19-Bestimmungen und -Einschränkungen deines Reiselandes bzw. deiner Reiseregion. Viele Einrichtungen könnten geschlossen sein. Und vor jeder Auslandsreise die Reisehinweise des Auswärtigen Amts checken !!!

5 Minuten Lesezeit

Mauritius liegt im südwestlichen Indischen Ozean, etwa 800 Kilometer östlich vom Madagaskar und rund 1.000 Kilomter vom Festland von Afrika entfernt. Mauritius gehört mit La Réunion und Rodrigues zur Inselgruppe der Maskarenen, hat eine Fläche von 1.865 Quadratkilometern, ist 64 Kilometer lang, 55 Kilometer breit und mit ca. 1,26 Mio. Einwohnern dicht besiedelt.

Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und fast durchgehend von einem Korallenriff umgeben. Zum Staatsgebiet von Mauritius gehören noch die Inseln Rodrigues, St. Brandon, die Agalega-Islands und weitere kleinere Eilande. Die Hauptstadt von Mauritius ist Port Louis. Hier leben rund 160.000 Menschen.

Mauritius kulturelle Vielfalt wuchs aus verschiedenen Wurzeln: Europäische Kolonialherren, afrikanische Sklaven und indische Einwanderer, die nach der Abschaffung der Sklaverei als Arbeitskräfte auf die Insel geholt wurden, sowie chinesische Kaufleute schufen die einzigartige Kultur des Inselstaates im Indischen Ozean. Sie alle brachten ihre eigenen Sprachen mit, aus dem Kontakt dieser Sprachen entstand das Morisyen, eine französisch basierte Kreolsprache.

Klima:

Die Durchschnittstemperatur liegt bei 22°C im Winter und 24°C im Sommer (europäischer Winter). Die Wassertemperatur beträgt zwischen 22 und 27°C. Die höheren Regionen im Inselzentrum sind kühler und variieren zwischen 19°C und 26°C. Die westlichen und nördlichen Teile der Insel sind wärmer und relativ gesehen trockener als Osten und Süden.


ANZEIGE


Mauritius Crystal Rock / Foto: pixabay / DerBub
Mauritius Crystal Rock / Foto: pixabay / DerBub

Wirtschaft:

Der wichtigste Industriezweig ist die Zuckerindustrie (fast 50 Prozent der gesamten Fläche von Mauritius ist mit Zuckerrohr bedeckt), mittlerweile beherrscht aber auch der Tourismus sehr stark die Wirtschaft. Eine weitere wichtige Einkommensquelle ist die Textilindustrie.

Flugverbindungen:

Der Flughafen Sir Seewosagur Ramgoolam liegt im Südwesten der Insel in Plaisance, 45 Kilometer von Port Louis entfernt.

Direktflüge ab Deutschland nach Mauritius:

Condor ab Frankfurt / München

Lufthansa (Eurowings) ab Frankfurt

Direktflüge ab Österreich nach Mauritius:

Austrian Airlines ab Wien

Umsteigeflüge ab Deutschland und Österreich nach Mauritius:

Air France via Paris

Air Mauritius via Paris

British Airways via London

Emirates via Dubai

South African Airlines via Johannesburg

Turkish Airlines via Istanbul

Zeitzone:

Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt im Sommer +2, im Winter +3 Stunden.

Sprache:

Amts- und Unterrichtssprache ist Englisch, während das Französische das öffentliche Leben beherrscht. Die Umgangssprache, die von allen gesprochen wird, ist Kreolisch. Dazu werden in vielen Familien zusätzlich indische Sprachen, das chinesische Kantonesisch und arabische Dialekte gesprochen.

Wasserfall auf Mauritius / Foto: pixabay / wurliburli
Wasserfall auf Mauritius / Foto: pixabay / wurliburli

Einreise:

Erforderlich für die Einreise sind Reisepass (ab Abreisedatum noch mindestens 6 Monate gültig), eine Urlaubsadresse und ein gültiges Rückflugticket. Impfungen sind nicht erforderlich.

Währung:

Die Währung auf Mauritius heißt Rupie (40 Rupien sind rund 1 Euro). Akzeptiert werden in allen Banken oder Wechselstuben auch Reiseschecks (und natürlich Bargeld) in Euro. In fast allen Restaurants, Geschäften oder Supermärkten kann man mit den allgemein üblichen Kreditkarten bezahlen. Über die Maestro Bankkarte kann Bargeld an Automaten abgehoben werden. Euroschecks werden nicht akzeptiert.

Rodrigues auf einen Blick

Rodrigues liegt rund 580 Kilometer nordöstlich der Hauptinsel Mauritius. Der Hauptort ist Port Mathurin, die Insel genießt seit 2002 einen autonomen Status mit eigener Regionalversammlung innerhalb des Staates Mauritius. Die Mehrheit der über 40.000 Einwohner sind Kreolen afrikanischer Herkunft und zu 97 Prozent katholisch. Die offizielle Landessprache ist Englisch, jedoch dominieren im Alltag Französisch und als Umgangssprache Rodriguais, ein französisches Kreolisch.

Das heutige Rodrigues ist bekannt für seine Authentizität – eine Insel mit Anti-Stress- Charakter, einmalig in ihrer Art. Ganz und gar Kreolisch vermittelt sich die rodriguische Kultur auf äußerst lebendige Art und Weise durch die Musik, die Tänze und die inseltypische Küche.

Geographie und Klima:

Die Insel Rodrigues ist vulkanischen Ursprungs, ca. 18 x 8 Kilometer bzw. rund 109 Quadratkilomter groß und von allen Seiten von einem Korallenriff umgeben, das die große Lagune vom offenen Meer trennt. Um Rodrigues liegen außerdem mehrere kleine Inseln, die Île aux Cocos und die Île aux Sables stehen unter Naturschutz. Mit 398 Metern ist der Mont Limon die höchste Erhebung der Insel. Das Klima ist trockener und von stärkeren Kontrasten geprägt als Mauritius, mit heißeren Sommern (29 bis 33 °C) und kühleren Wintern (14 bis 18 °C).

Auf Rodrigues wird eine strenge Naturschutz-Politik verfolgt, es ist zum Beispiel nicht erlaubt, mit Plastiktüren einzureisen. Auf Rodrigues fahren auch noch sehr wenige Autos. Dafür allerdings funktioniert das Verkehrsnetz mit öffentlichen Bussen sehr gut. Mehrere Naturschutzprojekte versuchen, die Schäden durch den Raubbau in der Vergangenheit wenigstens zum Teil wieder gut zu machen.

Golfen auf Mauritius / Foto: pixabay / ID 22563
Golfen auf Mauritius / Foto: pixabay / ID 22563

Wirtschaft:

Landwirtschaft und Fischfang v.a. für den Eigenbedarf, Kunsthandwerk aus lokalen Materialien. Der Tourismus entwickelt sich allmählich zu einer wichtigen Wachstumsbranche, wobei der Schwerpunkt auf Ökotourismus liegt.

Unterkünfte:

Neben einigen Hotels gibt es vor allem private Gästehäuser und Familienpensionen, die als Auberge, Gîte oder Chambre d’Hôtes firmieren. Sie bieten ein authentisches Erlebnis und die Gäste dürfen sich auf einen herzlichen Empfang durch ihre Gastgeber freuen. Wer Ruhe sucht, wird das beschauliche Leben auf Rodrigues schätzen.

Gastronomie:

Die Küche von Rodrigues basiert auf lokalen und saisonalen Produkten wie Schwein und Huhn, Reis, Linsen, Bohnen und allem, was das Meer hergibt – Fisch, Tintenfische, Garnelen, Muscheln. Die Gerichte bringen den natürlichen Geschmack der Zutaten zur Geltung. Zu einer typischen Mahlzeit auf Rodrigues gehören Mais oder Reis, Rote Bohnen, abgerundet durch ein wenig Chili oder Chutneys. Eine Spezialität ist die Verwendung unreifer, grüner Papayas, die als Salate, Gemüse oder Dessert serviert werden.

Flugverbindungen:

Air Mauritius fliegt Rodrigues mindestens zweimal täglich mit Propellermaschinen an, der Flug dauert 1,5 Stunden.

Fährverbindung:

Alle 14 Tage verkehrt die MV Mauritius Pride zwischen der Hauptinsel und Mauritius und ist dabei 24 Stunden unterwegs.

Zeitzone, Einreise, Währung sind die gleichen wie bei Mauritius.

Mehr Informationen über Rodrigues Island

Quelle: Mauritius Tourism Promotion Authority

Titelfoto / Mauritius – ein funkelndes Juwel inmitten des ürkisfarbenen Wassers des Indischen Ozeans. / Foto: pixabay / Ymon


Reisehinweise Mauritius

Von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Mauritius rät das Auswärtige Amt derzeit aufgrund fortbestehender Einreisebeschränkungen und Quarantänemaßnahmen ab.

Mauritius war bisher von COVID-19 auch wegen strenger Maßnahmen zur Eindämmung weniger betroffen.

Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Die Einreisesperre für Ausländer ist teilweise aufgehoben. Bewohner von Mauritius und eine begrenzte Personengruppe, z.B. Personen mit Aufenthaltstiteln von Mauritius und Touristen mit einem Aufenthalt von über 14 Tagen dürfen einreisen. Reisende müssen bei Einreise einen negativen PCR-Test vorlegen, der zwischen fünf und sieben Tage alt sein muss. Zusätzlich wird ein PCR-Test am Flughafen durchgeführt. Während einer anschließenden verpflichtenden 14-tägigen Quarantäne in einem dafür staatlich zugelassenen Hotel müssen Reisende sich am siebten und 14. Tag erneut einem PCR-Test unterziehen. Die Quarantänepflicht gilt bis zunächst 31. Mai 2021. Über die Buchung eines Hotelzimmers mit Vollpension für die Quarantäne-Zeit muss ein Nachweis vorgelegt werden.

Nicht-Mauritianer müssen beim Kauf ihres Reisepakets eine Gebühr von 13.500 Mauritius Rupien (ca. 275 Euro) pro Person zur Deckung der Kosten des Gesundheitsministeriums (einschließlich der drei in Mauritius durchgeführten PCR-Tests) an ihr Hotel zahlen.

Ankommende Passagiere auf Mauritius müssen das Formular “Public Health Covid-19 Passenger Health Self-Declaration Form” und das Formular “Passenger Locator Form” ausfüllen, die bei ihrer Ankunft an den Schaltern des Gesundheitsministeriums abgegeben werden müssen.

Personen, die sich in den letzten 15 Tagen in Großbritannien, Südafrika, Brasilien oder Japan aufgehalten haben, dürfen derzeit nicht nach Mauritius einreisen.

Stand: 5.3.21

Wichtige Links

Mauritius-Webseite

Reise-Hinweise des Auswärtigen Amts zu Mauritius

Weitere Informationen über Mauritius


Auch interessant:

ANZEIGE



Werbung

Angebote unserer Partner:

Preiswerte Flüge in die ganze Welt finden

Aktuelle Flug-Angebote zum Schnäppchen-Preis