Neu » Reise-Ziele » Weit weg reisen » Asien » Nahost-Vorderasien » Vereinigte Arabische Emirate » Dubai » Dubai mit Stopover-Programm erkunden

Dubai mit Stopover-Programm erkunden

(Dieser Beitrag enthält Werbelinks, die mit einem Sternchen (*) versehen sind. Wir finanzieren unsere Arbeit auch über sogenannte Affiliate-Links. Hier erfährst Du mehr.)

Lange bot die Fluggesellschaft Emirates für ihre Fluggäste ein Dubai Stopover-Programm mit der Möglichkeit, einen kurzen Aufenthalt in der Metropole einzulegen und sich vor dem Weiterflug einen ersten Eindruck von Dubai zu machen. Aktuelle Stopover-Angebote waren bereits ab 48 US-Dollar pro Person und Nacht buchbar. Derzeit wird dieses Programm aber nicht angeboten, obwohl sowohl auf der Seite von Emirates als auch auf der Webseite von Visit Dubai allerdings noch dafür geworben.

Möchtest Du in Dubei einen Stopp einlegen und Stadt und Umgebung erkunden, dann musst Du dich nun selbst um die Organisation kümmern. Oder beauftragst ein Reisebüro damit. Aber dies selbst in die Hände zu nehmen, ist aber gar nicht kompliziert. Wir sagen Dir, welche Sehenswürdigkeiten Du nicht verpassen solltest, was Du beachten musst und wo Du luxuriös oder kostengünstig übernachten kannst.

Kein Visum nötig

Großer Vorteil: Du brauchst kein Visum. Staatsbürger einiger Staaten – dazu gehört Deutschland, Österreich und die Schwiz – benötigen kein Visum für die Einreise in die VAE, sofern Du innerhalb von 180 Tagen nicht länger als 90 in den VAE weilst. Visafrei ist der Aufenthalt zu touristischen oder geschäftlichen Zwecken oder für einen Besuch. Mit diesem Visum ist es nicht erlaubt, in den VAE entgeltlich oder unentgeltlich zu arbeiten. Du brauchst natürlich einen Pass und wie häufig üblich, muss Dein Pass zum Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein.

Kostenlose SIM-Karte

Es gibt es vielen Stellen kostenloses WLAN: in Hotels, Restaurants, in der Nähe von Sehenswürdigkeiten und natürlich an den Flughäfen Dubai International (DXB) oder Al Maktoum International Airport (DWC). Wenn man nur einen kurzen Stopp am Flughafen hat, ist WLAN sicher ausreichend, um die Angehörigen zu benachrichtigen oder um Mails und Nachrichten zu checken. Wer unabhängig von WLANs sein will, kann auf eine kostenlose (physische) SIM-Karte ausweichen. Es empfhielt sich nicht, die heimische Karte zu nutzen, da die Kosten für International Roaming immens sein können. Einreisende über 18 Jahre erhalten auf Nachfrage an der Passkontrolle bei ihrer Ankunft am Dubai International Airport eine kostenfreie SIM-Karte des Anbieters “du”. 1 GB sind inklusive und die Karte ist 24 Stunden gültig. Die Karte ist registriert und kann sofort benutzt wedren. Brauchst Du mehr Daten und/oder eine längere Laufzeit kannst Du dies einach über die App des Anbieters oder im du-Shop am Flughafen im Ankunftsbereich tun. Es gibt verschiedene Prepaid-Preismodelle.

Es gibt aber auch noch weitere Anbieter von Prepaid-Karten, auch für eSIM-“Karten”, falls man keinen freien physischen SIM-Steckplatz mehr im Handy hat und seine heimische SIM für dringende Anrufe im Handy lassen will.

Die Landesvorwahl der VAE ist übrigens +971. Wenn Dich jemand von außerhalb der VAE auf Deiner lokalen Prepaid-Karte erreichen will, muss er vor der eigentlichen Mobilfunknummer +971 bzw. 00971 wählen.

Burj Khalifa
Bei einem Stopover in Dubai gibt es viel zu besichtigen / Foto: Emirates

Nur wenige Stunden Zeit?

Auch wenn Du nur wenige Stunden Aufenthalt hast, kannst Du einen Ausflug in die Stadt unternehmen. Denn der Flughafen Dubai International liegt zentral in der Innenstadt. In der Regel erreicht man die meisten Orte in der Stadt je nach Wunschziel innerhalb von 15 bis 35 Minuten. Eine Fahrt nach Downtown Dubai – mit dem weltberühmten Burj Khalifa, der Dubai Mall und den Dubai Fountains – dauert mit dem Auto normalerweise 15 Minuten. Das Viertel Dubai Marina liegt etwa 30 Minuten vom Flughafen entfernt. Den historischen Stadtkern kannst mit dem Taxi in etwa 15 Minuten erreichen. Der Preis für die Taxifahrt beträgt etwa 15 Euro. Du kannst einfach ein Taxi heranwinken oder eines mittels Anruf oder App bestellen. Careem und Uber sind die gängigsten Apps, aber die Fahrzeuge sind auch teurer als gewöhnliche Taxis. Am Flughafen sind die Wartebereiche der Taxis an jedem Terminal gut ausgeschildert und daher schnell zu finden. Bereits zwei Stunden reichen für eine kleine Rundfahrt aus.

Bezahlen kannst Du das Taxi mit Bargeld, Debitkarte, Kreditkarte oder einer NOL-Karte. Ähnlich wie die Londoner Oyster Card oder die Metrocard in New York City kannst Du die NOL-Karte mit Guthaben aufladen und als Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Es stehen mehrere Optionen zur Auswahl.

Alternativ dazu kannst Du auch direkt am Flughafen die Dubai Metro nehmen. Die Züge fahren etwa alle 10 Minuten direkt von den Terminals 1 und 3 ab und verkehren von 5 Uhr bis Mitternacht (am Wochenende können die Zeiten abweichen). Der Fahrpreis beginnt bei 2 AED und an den Stationen können praktische Abotickets für den öffentlichen Nahverkehr, sogenannte Nol-Karten, erworben werden. Die meisten Metrostationen sind zudem mit dem öffentlichen Busliniennetz verbunden.

Wer nur einen kurzen Zwischenaufenthalt in Dubai plant, kann sein Gepäck an den Gepäckaufbewahrungsstellen in den Terminals 1 oder 3 des Flughafens abgeben. Die Preise beginnen bei 25 AED (6,30 Euro) pro Gepäckstück für 12 Stunden. Die Schließfächer sind sowohl für ankommende als auch abfliegende Reisende zugänglich.

Sehenswürdigkeiten: unsere Tipps

Dubai ist die Heimat von Menschen aus mehr als 200 verschiedenen Nationen, dem weltweit größten Gebäude – dem Burj Khalifa – und dem größten Einkaufszentrum der Welt, der Dubai Mall. Die Metropole ist ein Bindeglied zwischen Osten und Westen, Tradition vermischt sich nahtlos mit Moderne. So können Besucher die Vorteile einer kosmopolitischen Stadt genießen und gleichzeitig das Erbe einer Arabischen Nation entdecken. Dubai bietet eine Vielzahl an Attraktionen, Aktivitäten, Festivals, Shopping-Möglichkeiten sowie ein kulinarisches Angebot für jeden Geschmack. Wo sonst kann man an einem Tag auf Sand, im Wasser und im Schnee Skifahren?

Wir stellen gerade die Tipps für Dich zusammen. Schau bitte später wieder vorbei.

Kostengünstige Emirates-Flüge buchen*

Preiswerte Hotels in Dubai finden*

Burj Khalifa und Downtoen Dubai. Credit: DTCM. Dubai hat in den vergangenen Jahren eine Reihe neuer Attraktionen hinzugewonnen. Zu den neueren Highlights gehören die drei Themenparks der Dubai Parks and Resorts: Bollywood Parks, MOTIONGATE Dubai sowie der erste LEGOLAND Park und LEGOLAND Wasserpark der Region. Diese sind verbunden durch Riverland Dubai, ein Einkaufs- und Restaurantkomplex im Herzen der Dubai Parks and Resorts, zu dem auch das Lapita Hotel gehört, ein Familienhotel im polynesischen Stil aus der Marriott Autograph Collection.

MOTIONGATE Dubai ist der größte Park zum Thema Hollywood im Nahen Osten und erweckt Blockbuster-Filme zum Leben mit Fahrgeschäften und Attraktionen von drei der größten und erfolgreichsten Filmstudios aus Hollywood: DreamWorks Animation, Columbia Pictures und Lionsgate.

Bollywood Parks Dubai ist der weltweit erste Park seiner Art und ein Muss für alle Fans des indischen Kinos. Inspiriert von den größten Bollywood-Blockbustern, bietet der Park fünf Bereiche mit interaktiven Fahrgeschäften und Multimedia-Shows.

Das weltweit größte Gebäude, der Burj Khalifa. Foto: DTCM
Das weltweit größte Gebäude, der Burj Khalifa. Foto: DTCM
Credit: Dubai Park and Resorts

Hotels – von Luxus bis preiswert

Wir stellen gerade Hotel-Tipps für Dich zusammen. Schau bitte später wieder vorbei.


Finde Deine Flüge

Finde für jedes Reiseziel preiswerte Flüge*

Günstige Hotels in Dubai*

Top-Aktivitäten in Dubai

Dubai: Wüsten-Safari, Quadfahrt, Kamelritt & Al Khayma Camp*

Burj Khalifa 124. Etage oder 125. Etage & Dubai-Aquarium: Kombi-Ticket*

Dubai: Speedboot-Tour*

Dubai: Premium-Dünen- & Kamelsafari m. Barbecue in Al Khayma*

Dubai: Mega-Jachttour mit Buffet-Abendessen*

Burj Khalifa: 124. Etage & Mittag-/Abendessen im Burj Club*


Titelfoto: pixabay.com / Charly-G

(Der Beitrag wurde erstmals im Januar 2014 veröffentlicht. Seitdem aktualisieren wir ihn.)


WERBUNG

Spannende Tour-Anregungen für Dich

Nicht die richtige Sehenswürdigkeit dabei? Dann schau hier



Auch interessant

2 Kommentare zu „Dubai mit Stopover-Programm erkunden“

  1. Beabsichtige das Stop over Programm der Emirates in Anspruch zu nehmen. Zwischen ETD und ETA habe ich 60 Stunden. Nunmehr finde
    ich NICHT was in so einem Stop over Programm enthalten ist. (STOP Kann man erst buchen nach Flugbuchung und Zahlung) Aber was beinhaltet diese Programm ( Welche Hotels zu welchem Preise werden angeboten, oder wird man einfach eingebucht zum Preis XX ??) Sind in diesem Programm Sightseeing inkludiert. Gibt es einen shuttle Service ? Fragen über Fragen ? Also wenn ich einen Stopover Flug buche möchte ich doch gerne wissen was in diesem Programm “drin” ist…

    1. Ich habe auch nur diese Webseite gefunden:
      https://www.emirates.com/de/german/discover-dubai/dubai-stopover/
      Dort ist das Programm nur allgemein beschrieben. Deine Frage habe ich an Emirates weitergeleitet. Hoffentlicht sind wir bald klüger.
      Ingo

      So und hier ist die Antwort:

      “Das frühere Stopover-Programm von Emirates ist in der Form tatsächlich nicht mehr buchbar. Stattdessen gibt es allerdings die Möglichkeit, einzelne Hotels über diese Website zu buchen:
      https://www.emirates.com/de/german/book/planning-your-trip/hotels/

      Hier gibt es weiterführend auch die Möglichkeit, Touren oder Aktivitäten zu buchen https://www.emirates.com/de/german/book/planning-your-trip/tours-and-activities/
      oder auch einen Transfer https://www.emirates.com/de/german/book/transportation/

      Unseren Artikel werden wir in den nächsten Tagen entsprechend ändern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen