Österreich: Forsthofgut – Spa im Wald

„Wald & Wiese“ Outdoor-Behandlungen auf der einsamen Waldlichtung, „Zirbelkiefer-Zedernholzöl-Massage“ mit Naturprodukten, barfuß den Waldboden ertasten, kneippen im Gebirgsbach „Waldquelle“ und wohnen in „Bergbalance“ Natursuiten –  mit der Neueröffnung des Forsthofgut waldSPA und dem neuen Hotelflügel waldHAUS will das Vier-Sterne-Superior Hotel am Fuße der Leoganger Steinberge neue Maßstäbe für natürliche Erholung und nachhaltiges Handeln setzen.

5,2 Millionen Euro investierte die Eigentümerfamilie Schmuck insgesamt in den Umbau des ursprünglichen Forstbetriebs. Highlight der Erweiterung ist das Forsthofgut waldSPA, nach eigenen Angaben erstes und bislang einziges Wald-Spa Europas, das seit Dezember 2011 eröffnet ist. Auf 1.800 Quadratmetern entwickelten die Schmucks ein neues, exklusives Design- und Spa-Konzept, in dem Materialien der alpinen Wälder und Anwendungen mit natürlichen Inhaltsstoffen der Region auf ursprüngliche Weise für Entspannung sorgen. Teil des ganzheitlichen Konzepts ist der neue Hotelanbau Forsthofgut waldHAUS, in dem die 20 Natursuiten sowie das waldSPA Fitness untergebracht sind. Im Zuge der umfassenden Renovierungsarbeiten wurden darüber hinaus die Lobby, das Restaurant, der Skikeller und der Skishop neu gestaltet. Die heimische Natur erleben die Gäste beispielsweise bei geführten Waldwanderungen mit dem Förster.

Mit den Bergen im Rücken wird die Kur besonders gut glücken. Foto: Hotel Forsthofgut
Mit den Bergen im Rücken wird die Kur besonders gut glücken. Foto: Hotel Forsthofgut

Inspiriert von den hauseigenen Wäldern an den Hängen des Asitz wurden Materialien der alpinen Wälder, Farben, Formen und die Atmosphäre des malerischen Salzburger Landes auf die Welt des waldSPAs übertragen und mit viel Liebe zum Detail integriert. Holz, das zum Teil aus den hauseigenen Wäldern stammt, sowie Naturstein, Glas und heimische Lodenstoffe prägen das Design der neuen Erholungsoase und sorgen auf ursprüngliche Weise für Entspannung. Große Glasflächen eröffnen den Blick auf die Leoganger Steinberge und holen die Natur direkt in das Haus.

Als wesentliches Element des Waldes ist neben Holz Wasser das zentrale Thema. Der neue Innenpool verfügt über eine großzügige Wasserfläche, zahlreiche Ruheliegen, eine gemäßigte Kindersauna sowie den abgetrennten Ruheraum „Gipfelblick“. Vom Infinity-Pool im 30.000 Quadratmeter großen Garten mit Outdoor-Regenschauer-Dusche schweift der Blick über den 1.500 Quadratmeter großen Bio-Badesee oder die Piste im Winter. Umgeben von natürlichen Materialien führt der Kneipp-Gebirgsbach „Waldquelle“ mitten durch die Saunawelt. Die „Leoganger Fichtensauna“ wirkt mit ihren Holz- und Steinelementen harmonisch, das Sole-Arnika Dampfbad sowie das Bergkristall Dampfbad folgen ebenso dem ganzheitlichen Designkonzept. Ein Walderlebnis zaubern zusätzlich die Erlebnisduschen mit leichten Düften des Waldes. Bei den waldSPA Signature-Treatments wie dem „Wacholder-Heilerde-Peeling“, der  „Zirbelkiefer-Zedernholzöl-Massage“ oder dem „waldDuft-Heubad“ steht der Wald ebenfalls im Mittelpunkt. Passend dazu pflegt Naturkosmetik der Alpen – teils aus regionaler Produktion – mit Wirkstoffen aus Edelweiß, Enzian, Wacholder und dem Bergkristall den Körper. Während der Sommerzeit werden Outdoor-Behandlungen auf einer eigenen Waldlichtung mit dorthin führenden Barfußpfad angeboten.

Der neue Innenpool verfügt über eine großzügige Wasserfläche. Foto: Hotel Forsthofgut
Der neue Innenpool verfügt über eine großzügige Wasserfläche. Foto: Hotel Forsthofgut

Die 20 neuen „Bergbalance“- oder „Lebensquell“-Natursuiten im angebauten separaten Hotelflügel waldHAUS, fügen sich in die umliegende Landschaft ein. In zeitgenössischem Design – ausgestattet mit Naturmaterialien wie Holz, Stein, Glas und heimischen Lodenstoffen – bieten die 39 bis 52 Quadratmeter großen Zimmer insbesondere Familien ein entspanntes Wohnambiente. Große Fensterfronten sowie Balkone geben den Blick über die Gartenanlage bis zu den Leoganger Steinbergen frei.

Um die innovative, nachhaltig geprägte Grüne-Haube-Küche des Forsthofguts architektonisch im Ambiente widerzuspiegeln, wurde passend ein neues Stubenkonzept für das Restaurant entwickelt. Lobby und Bars vergrößerte man im Zuge der Renovierung ebenfalls. Durch Naturmaterialien in Kombination mit leuchtenden Farb- und Stoffakzenten überwiegend in grau/rot/beige, Wildmotiven sowie Schwarz-Weiß-Fotografien bleibt die alpine Gemütlichkeit modern umgesetzt bewahrt.

Forstguthof
Eine “Wald & Wiese“ Outdoor-Behandlungen auf einsamer Waldlichtung. Foto: Hotel Forsthofgut

Komfortable und sichere Aufbewahrungsmöglichkeiten für die Skiausrüstung bietet der neue moderne Ski-Keller, direkt am Einstieg zur Piste gelegen. Mit individuellen, beheizten, abschließbaren Spinden ausgestattet, verfügt jedes Zimmer über einen eigenen für die gesamte Dauer des Urlaubs – selbst bei voller Auslastung. Auf 70 Quadratmetern gibt es im neuen Skishop Ski Premium- und Basic-Ausrüstung, die neben Skier, Skischuhen und -stöcken Bekleidung und Accessoires umfasst. Dem Ski-Shop angegliedert ist der Ski-Verleih mit den Marken Atomic und Salomon.

forsthofgut.at

Titelfoto / Nicht Rotkäppchen, sondern eine Erholungssuchende. / Foto: Hotel Forsthofgut

Das könnte Sie auch interessieren:

Hotel Forstguthof
Der Reflexpfad. Foto: Hotel Forsthofgut
Hotel Forstguthof
Ansicht im Sommer mit Bio-Badesee. Foto: Hotel Forsthofgut
Hotel Forstguthof
Hotel Forstguthof. Foto: Hotel Forsthofgut