Die 10 spektakulärsten modernen Kirchen

2 Minuten Lesezeit

Wer gerade in der Nähe ist, kann sie zu den Weihnachtsfeiertagen besuchen, die nach Meinung von Emporis zehn spektakulärsten modernen Kirchen. Diese modernen Kirchen stehen in Europa, Japan, den USA und in der Elfenbeinküste. Die Top 10 wurde von einem Emporis-Expertenkomittee zusammengestellt. Es bewertete neuartige Designs sowie außergewöhnliche Materialien und Bautechniken von Kirchneubauten aus dem dritten Jahrtausend. Form und Einrichtung herkömmlicher Kirchen werden durch den Glockenturm, das Kirchenschiff und das Kreuz bestimmt. “Immer mehr moderne Kirchen brechen jedoch mit dieser althergebrachten Form – das Aussehen der heiligen Stätten verändert sich immer schneller”, so Matthew Keutenius, Architektur Experte bei Emporis.

Die “Martin Luther Church” in Hainburg, Österreich, ist eines dieser revolutionär konstruierten Gebäude. Für das Dach wurden Techniken aus dem Schiffbau angewendet. Es besteht aus gewölbten, 23 Tonnen schweren Stahlplatten. Die “Church of the Holy Cross” in Jyllinge, Dänemark, ist eine Glasfaserkonstruktion. Umgeben von unberührter Natur sticht sie aus ihrem Umfeld hervor und sieht von weitem wie ein schwebendes UFO aus. Das pulsierende Stadtleben Tokios umgibt die “Harajuku Church”. Die Außenfassade wurde von der trockenen Landschaft Palästinas beeinflusst – die Kirche verkörpert das Geheiligte Land in der asiatischen Metropole. Die Weitläufigkeit und Helligkeit im Inneren machen sie zu einem Ruhepol inmitten des Großstadtlärms. Im schnelllebigen 21. Jahrhundert verändern sich auch Design und Bautechnologien von Kirchen. Die Architekten dieser zehn Gotteshäuser haben mit der Norm gebrochen und aus Kirchen Kunstwerke gemacht.

Eine wichtige, moderne Kirche haben die Experten von Emporis allerdings übersehen. Die Notre-Dame du Haut in der Nähe von Ronchamp in der französischen Region Bourgogne-Franche-Comté gehört auf jeden Fall in die TOP 10 moderner Kirchen. Lesen Sie unseren Beitrag über die von Le Corbusier errichtete Kapelle, die zum Weltkulturerbe zählt.

Eine Kapelle der Moderne
Symbolhaft für eine Epoche und einen Mann erhielt die Chapelle Notre-Dame-du-Haut als Meisterwerk von Le Corbusier den Status als Weltkulturerbe der UNESCO. Foto: Ingo Paszkowsky

Die Emporis-Aufstellung der imposanten Kirchen:

Capela de Santa Ana
Capela de Santa Ana – Foto: Fernando Guerra
Chapel of St. Lawrence
Chapel of St. Lawrence – Foto: Kuvio/ Avanto Architects
Christ Resurrection Church
Christ Resurrection Church – Foto: Architect Cino Zucchi
Church of the Holy Cross
Church of the Holy Cross – Foto: KHR Architects
Farewell Chapel
Farewell Chapel – Foto: Tomaz Gregoric/ OFIS Architects
Harajuku Church
Harajuku Church – Foto: Ishii/ Henri Gueydan (CRC)
Holy Rosary Catholic Church
Holy Rosary Catholic Church – Foto: Trahan Architects
Martin Luther Church
Martin Luther Church – Foto: Duccio Malagamba
St. Bonifatius
St. Bonifatius – Foto: Kaestle Ocker Roeder Architekten BDA

Titelfoto / Aging in Africa church / Foto: HWKN

Das könnte Sie auch interessieren: