Sehenswürdigkeit Pinnacles
Neu » Reise-Ziele » Weit, weit weg reisen » Australien & Neuseeland & Ozeanien » Australien » Diese Sehenswürdigkeiten in Australien solltest Du gesehen haben

Diese Sehenswürdigkeiten in Australien solltest Du gesehen haben

Australien ist ein Land mit atemberaubenden Sehenswürdigkeiten, von spektakulären Naturwundern bis hin zu faszinierenden Städten. Hier sind zehn wichtige Sehenswürdigkeiten in Australien, die Du unbedingt besuchen solltest.

Das Great Barrier Reef: Das Great Barrier Reef vor der Küste Queenslands ist das größte Korallenriffsystem der Welt. Schnorchle oder tauche in dieses atemberaubende Unterwasserparadies, um die farbenfrohe Unterwasserwelt zu erleben.

Sydney: In Sydney gibt es viele Sehenswürdigkeiten, allen voran das Sydney Opera House und die Sydney Harbour Bridge. Das Sydney Opera House ist ein architektonisches Meisterwerk und ein Symbol Australiens. Besichtige dieses ikonische Gebäude in Sydney und genießen eine Aufführung oder eine Führung.

Das Outback, der Uluru (Ayers Rock) und die Kata Tjuta (Olgas): Das australische Outback ist eine raue, abgelegene Region mit spektakulären Landschaften. Erkunde die endlosen Weiten und erlebe die einzigartige Natur und Kultur. Der Uluru ist ein riesiger Monolith im Outback von Australien und ein spirituelles Zentrum der Aborigines. Bestaune diesen beeindruckenden Felsen bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang.

Flug über den Uluru / Foto: Ingo Paszkowsky

Das Great Ocean Road: Die Great Ocean Road (Straße B 100) in Victoria bietet auf einer rund 250 Kilometer langen Strecke atemberaubende Küstenlandschaften. Hier kannst die berühmten Zwölf Apostel – sie sollen nach Uluṟu die meistfotografierte Touristenattraktion Australiens sein – und andere faszinierende Felsformationen bewundern.

Das Ningaloo Reef: Das Ningaloo Reef in Westaustralien ist ein weiteres beeindruckendes Korallenriff mit über 250 Kilomtern Länge, das für Schnorcheln und Tauchen bekannt ist. Anders als das Barrier Reef an der Ostküste liegt es nah vor der Küste. Von manchen Stränden ist es nur 100 Meter vom Festland entfernt. Du kannst hier mit Walhaien zu schwimmen, die von Mai bis Juli die Gewässer aufsuchen.

Tauchen mit Walhaien in Westaustralien am Nigaloo Reef. Foto: Tourism Western Australia
Tauchen mit Walhaien in Westaustralien am Nigaloo Reef. Foto: Tourism Western Australia

Der Tasmanische Teufel: In Tasmanien kannst die seltenen Beutelteufel in ihrem natürlichen Lebensraum erleben. Dieses einzigartige Tier ist vom Aussterben bedroht und in der Wildtierbeobachtung ein Highlight. Seinen Namen erhielt der Beutelteufel wegen seines schwarzen Felles, seiner Ohren, die sich bei Aufregung rot färben  und seines bei Erregung sehr unangenehmen Körpergeruches.


WERBUNG

Spannende Tour-Anregungen für Dich

Nicht die richtige Sehenswürdigkeit dabei? Dann schau hier


Der Kakadu-Nationalpark: Der Kakadu-Nationalpark im Northern Territory, östlich der Stadt Darwin, ist sowohl UNESCO-Weltnaturerbe als auch UNESCO-Weltkulturerbe und ein bedeutendes Gebiet für die Aborigines-Kultur. Hier findeest Du beeindruckende Landschaften, Wasserfälle und eine einzigartige Tierwelt.

Die Stadt Melbourne: Melbourne ist bekannt für seine Kunst- und Kulturszene, sein exzellentes Essen und seine lebendige Atmosphäre. Erkunde die Straßen und genieße das vielfältige kulturelle Angebot.

Der Purnululu-Nationalpark: Der früher Bungle Bungle genannte Nationalpark war bis Anfang der 1980er Jahre nur lokal bekannt. Das Naturwunder ist auch heute nur mit einem Allrad-Fahrzeug oder per Heli erreichbar. Die Bienenkörben ähnliche Sandstein-Gebirgskette ist mit engen Felsschluchten durchsetzt.

Mit dem Heli über die Bungle Bungle
Purnululu-Nationalpark, früher Bungle Bungle, aus dem Hubschrauber. Foto: Ingo Paszkowsky

Das Große Artesische Becken: Das Große Artesische Becken erstreckt sich über einen großen Teil des australischen Outbacks und ist eine einzigartige hydrologische Formation. Das Große Artesische Becken – engl. Great Artesian Basin (GAB) – ist eines der größten unterirdischen Aquifere (Grundwasserleiter) weltweit und erstreckt sich über 1.711.000 Quadratkilometer. Dies entspricht ungefähr 23 Prozent der Fläche des australischen Kontinents. Das Wasserreservoir umfasst große Teile des Bundesstaates Queensland, aber auch Northern Territory, South Australia und New South Wales. Der größte Teil liegt im Outback. Besuche die heißen Quellen und artesischen Brunnen in dieser Region. IP

Titelfoto / In der Nähe der australischen Stadt Cervantes liegt der Nambung-Nationalpark (Nambung National Park). Hauptattraktion des Nationalparks sind die bis zu 4 Meter hohen verwitterten Kalksteinsäulen, die “Pinnacles”. Die sind im Beitrag gar nicht erwähnt, aber auf jeden Fall eine Sehenswürdigkeit. / Foto: Ingo Paszkowsky

Reisehinweise für Australien

Australische Flagge / Quelle: The World Factbook CIA

Alle Ausländer benötigen ein Visum für die Einreise, mit Ausnahme der benachbarten Neuseeländer. Je nach Reisezweck gibt es unterschiedliche Visatypen. Die Beantragung des Visums muss vor Reiseantritt erfolgen und nicht erst bei Einreise.

Keinen Bock auf kompliziert, dann beauftrage (kostenpflichtig) eine Agentur, Dir das Visum zu beschaffen*.

Zur Einreise benötigt Du einen Reisepass, ein vorläufiger Reisepass tut es auch.


ANZEIGE

iVisa.com

Australien hat ein strenges Quarantäneregime, das strikt eingehalten werden sollte. Alle Nahrungsmittel, Pflanzen- und Tierprodukte müssen auf der Passagier-Einreisekarte (Incoming Passenger Card) angegeben werden.

Medikamente für den eigenen Bedarf können eingeführt werden. Ein Brief oder ein Rezept Deines Arztes in englischer Sprache muss bestätigen, dass Dir die Arzneimittel zur Behandlung verschrieben wurden. Die Arzneimittel müssen in Originalverpackung bei der Einreise deklariert werden. Es dürfen nur Medikamente für maximal drei Monate eingeführt werden.

Das australische Gesundheitswesen ist generell gut. Aber berücksichtige, dass es im Outback viele Stunden dauern kann, ehe in einem Notfall medizinische Hilfe eintrifft.

Prüfe vor der Abreise, ob Du die erforderlichen Impfungen hast. Frage Deinen Hausarzt bzw. einen Tropen- oder Reisemediziner. Einige Regionen und Jahreszeiten können spezielle Impfungen erfordern.

Eine Reisekrankenversicherung* ist ist ein Muss.


ANZEIGE

Europ Assistance zum vierten Mal in Folge Testsieger – Stiftung Warentest zeichnet Reiserücktrittsversicherung Jahresschutz mit Testurteil SEHR GUT (1,2) aus.


In Australien herrscht Linksverkehr, was gewöhnungsbedürftig ist. Aber nach eine Weile kommt man damit zurecht. Dennoch sollte man nicht zu automatisch fahren, sondern den Linksverkehr immmer im “Hinterkopf” haben. Denn, wer lange ohne Gegenverkehr im Outback fährt, vielleicht sogar noch ohne gekennzeichnete Fahrspuren, kann bei einem plötzlich entgegenkommenden Fahrzeug leicht vergessen, welches die richtige Seite ist.

Steckertype I / Quelle: The World Factbook CIA

Der Strom hat übliche 230 V und 50 Hz. Als Stecker wird meist der Type I verwendet.

Grafik: The World Factbook CIA / public domain

Die indigene Kultur Australiens ist reich an Geschichte. Respektiere die Kultur und die Gebiete der Aboriginal- und Torres-Strait-Insel-Völker. Vermeide es, heilige Stätten oder kulturell bedeutende Orte zu betreten, es sei denn, Du hast die ausdrückliche Erlaubnis dazu.

Australien gilt als sicheres Reiseland, dennoch solltest Du Deine Wertsachen sicher aufbewahren und auf Deine persönliche Sicherheit achten. Wenn Du die Notrufnummer 000 kannst Du Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste erreichen.

Die Währung in Australien ist der Australische Dollar (AUD). 1 Euro entspricht derzeit 1,64 Australische Dollar. Stand: 12.1.2024

Mehr über Einreise, zollfreie Einfuhr, Gesundheit und Versicherungen, Klima, Straßenverkehr, Essen und Trinken, Sehenswürdigkeiten und mögliche Souvenirs erfährst Du in unserem Beitrag hier.

Reisehinweise des Auswärtigen Amts zu Australien

Webseite von Tourismus Australien

Quellen: Reisehinweise Auswärtiges Amt, CIA World Facebook, eigene Recherche


WERBUNG

Unsere Australien-Fotos als Kunstwerke an Deiner Wand


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen