Themen » Reisen » Fliegen » Airlines » Asiana Airlines » Asiana Airlines: Die Smartium Business Class des A380 – Fotostrecke
Das Sitz in der Business Class der A380 von Asiana Airlines lässt sich völlig flach einstellen. Foto: Asiana Airlines

Asiana Airlines: Die Smartium Business Class des A380 – Fotostrecke

4 Minuten Lesezeit

(Der Beitrag enthält Werbelinks*. Was der Stern* bedeutet.)

Durch die versetzt angeordneten Sitze in der Business Class des Airbus A380 von Asiana Airlines hat man direkten Zugang zu seinem Platz, ohne seinen Nachbarn beläsigen zu müssen. Foto: Asiana Airlines
Durch die versetzt angeordneten Sitze in der Business Class des Airbus A380 von Asiana Airlines hat man direkten Zugang zu seinem Platz, ohne seinen Nachbarn beläsigen zu müssen. Foto: Asiana Airlines
Das Sitz in der Business Class der A380 von Asiana Airlines lässt sich völlig flach einstellen. Foto: Asiana Airlines
Das Sitz in der Business Class der A380 von Asiana Airlines lässt sich völlig flach einstellen. Foto: Asiana Airlines
Durch das versetzte Layout hat man in der Business Class des Asiana Airlines A380 keinen direkten Sitznachbarn. Foto: Asiana Airlines
Durch das versetzte Layout hat man in der Business Class des Asiana Airlines A380 keinen direkten Sitznachbarn. Foto: Asiana Airlines
A380 Asiana Airlines: Liegesitze mit 180 Grad. Foto: Asiana Airlines
A380 Asiana Airlines: Liegesitze mit 180 Grad. Foto: Asiana Airlines
Einblick in die Business Class des A380 von Asiana Airlines. Foto: Ingo Paszkowsky
Einblick in die Business Class des A380 von Asiana Airlines. Foto: Ingo Paszkowsky
Platz für die Füße in der Business Klasse des A380. Foto: Ingo Paszkowsky
Platz für die Füße in der Business Klasse des A380. Foto: Ingo Paszkowsky
Speisekarte A380 Asiana Airlines - auch in deutscher Sprache. Foto: Ingo Paszkowsky
Speisekarte A380 Asiana Airlines – auch in deutscher Sprache. Foto: Ingo Paszkowsky
Teil des Frühstücks in der Business Class des A380 Asiana Airlines. Foto: Ingo Paszkowsky
Teil des Frühstücks in der Business Class des A380 Asiana Airlines. Foto: Ingo Paszkowsky
Die Sitz- und Liegeposition lässt sich nahezu beliebig einstellen. Foto: Ingo Paszkowsky
Die Sitz- und Liegeposition lässt sich nahezu beliebig einstellen. Foto: Ingo Paszkowsky
Toilette in der Business Class A380 Asiana Airlines - mehr Platz als in der Economy Class. Foto: Ingo Paszkowsky
Toilette in der Business Class A380 Asiana Airlines – mehr Platz als in der Economy Class. Foto: Ingo Paszkowsky
Asiana Airlines A380 Business Class: Kurz vor dem Boarding. Auf dieses Lächeln müssen die Passagiere während des gesamten Fluges nicht verzichten. Foto: Ingo Paszkowsky
Asiana Airlines A380 Business Class: Kurz vor dem Boarding. Auf dieses Lächeln müssen die Passagiere während des gesamten Fluges nicht verzichten. Foto: Ingo Paszkowsky
Business Class A380 Asiana Airlines. Foto: Ingo Paszkowsky
Business Class A380 Asiana Airlines. Foto: Ingo Paszkowsky
Business Class A380 Asiana Airlines. Foto: Ingo Paszkowsky
Business Class A380 Asiana Airlines. Foto: Ingo Paszkowsky

Titelfoto / Der Sitz in der Business Class der A380 von Asiana Airlines lässt sich völlig flach einstellen. / Foto: Asiana Airlines

Billige Flüge in die ganze Welt finden*

Mit der Asiana Airlines A380 von Frankfurt nach Seoul – Video auf Youtube

Im Ausbildungszentrum von Asiana Airlines in Seoul – Video auf Youtube

Finden Sie ihr Hotel in Seoul und Umgebung*

Top-10-Sehenswürdigkeiten in Seoul erleben*

Zum Artikel

Weitere Fotostrecken

Zur Startseite


Reisehinweise Südkorea

Das Auswärtige Amt rät von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Südkorea ab wegen derzeit „fortbestehender Einreisebeschränkungen“.

Das Infektionsgeschehen in Südkorea bewegt sich auf niedrigem Niveau. Regionale Schwerpunkte seien die Hauptstadt Seoul und die umgrenzende Provinz Gyeonggi.

Aktuelle Zahlen bieten die nationale Gesundheitsbehörde KDCA und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Die Einreise als Tourist aus Deutschland und vieler weiterer Länder ist nicht möglich. Korea hat die Visum-Freiheit für Touristen und Geschäftsreisende für Aufenthalte bis zu 90 Tage bis auf weiteres ausgesetzt. Und Visa für touristische Zwecke werden derzeit nicht erteilt.

Für die Einreise nach Korea muss vor Reiseantritt am Flughafen ein negatives PCR-Testergebnis vorgelegt werden, das innerhalb von 72 Stunden vor Ausreise ausgestellt worden ist. Das Testergebnis muss im Original in englischer oder koreanischer Sprache vorgelegt werden. Bei anderen Sprachen muss eine beglaubigte Übersetzung beiliegen. Diese Regelung gilt für alle Reisenden. Ausnahmen bestehen nur für Kinder unter sechs Jahren und Transitreisende, die den internationalen Transitbereich nicht verlassen.

Weiterführende Links

Informationen zu COVID-19 von Visit Korea

Webseite von Visit Korea in deutscher Sprache

Informationen zu Asiana Airlines

Informationen zu Korean Air

Reisehinweise Auswärtiges Amt

Botschaft der Republik Korea in der Bundesrepublik Deutschland


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.