Was es Neues in Tel Aviv im Jahr 2017 gibt

Tel Aviv erwartet ein spannendes Jahr. Das gibt es 2017 Neues:

Das Tel Aviv White City Heritage Center

Tel Aviv ist UNESCO-Weltkulturerbe für seine einzigartige Architektur mit der größten Anzahl an internationalen Bauhaus-Gebäuden in der Welt (4.000). Die Stadt Tel Aviv hat beschlossen, in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung ein Zentrum für diese Architektur zu eröffnen.

Car-Sharing-System

Tel Aviv hatte schon früh die Vision einer Stadt, die frei von privatem Autoverkehr sein sollte. Ein erster Weg dahin war das 2011 eingeführte Sharing-System für Fahrräder Tel-O-Fun. 2017 wird nun das Sharing-System AutoTel für Autos eingeführt. Damit kommt Tel Aviv der Vision einer autofreien einen Schritt näher.

Die neue Strandpromenade von Tel Aviv

Tel Aviv wird die Renovierung der Strandpromenade, die ursprünglich in den 1970er Jahren gebaut wurde, abschließen. Die Arbeiten begannen im Jahr 2013 und umfassen massive Renovierungen und Verbesserungen entlang der Küste, die Schaffung einer Brücke zwischen der Stadt und dem Meer. Die gesamte unterirdische Infrastruktur wird ersetzt, modernisiert und ist dann auch für Menschen mit Behinderungen geeignet.


WERBUNG

Hotels in Tel Aviv für Sie

Booking.com

Tel Aviv lädt ein zur Verabschiedung seines berühmten Delphinariums

Der Delphinariumkomplex – es war einst ein Delphinbecken und seit vielen Jahren ein verlassenes Betonfeld – wird komplett zu einem marinen Sportzentrum renoviert, das auch Ruder- und Surfbereiche umfasst.

Der Dizengoff Platz gehört bald wieder den Fußgängern und Radfahrern

Tel Aviv befreit sich von einer alten Bausünde. Vor über 40 Jahren ist der Dizengoff Platz, im Herzen der Weißen Stadt, in die Höhe gehoben worden. Im Jahre 2017 soll er mit einem großen Bauprojekt wieder auf Straßenniveau gesenkt und hauptsächlich Fußgängern vorbehalten sein.

Dieses Video erlaubt in einer Animation einen Ausblick auf die künftige Gestaltung des Platzes:

Naturhistorisches Museum

Die Tel Aviv Universität ist Besitzer seltener Sammlungen, darunter 5 Millionen Spezies, die die Fauna und Flora in Israel und im Nahen Osten für Tausende von Jahren dokumentieren.

Die Unabhängigkeitshalle

In der Unabhängigkeitshalle wurde im Jahr 1948 der Staat Israel erklärt. Sie wird komplett renoviert und neu eröffnet. Darüber hinaus entsteht ein Unabhängigkeitspfad mit Stationen, die Zionismus, die Errichtung von Tel Aviv als die erste hebräische Stadt und die Unabhängigkeit Israels reflektieren.

Quelle: Tel Aviv-Yafo Municipality

Titelfoto / Tel Aviv Boardwalk (Credit: Kfir Bolotin)

Dizengoff Simulation

WERBUNG

Tipps für Ihre Entdeckungen in Tel Aviv


Das könnte Sie auch interessieren:

 


Preiswerte Flüge und Hotels