Jerusalem: Drei Kilometer Wanderweg über den Dächern der Altstadt

Nach fünf Jahren Bauarbeiten können Besucher auf einer über drei Kilometer langen Strecke wandern und sich an atemberaubenden Blicken über die Altstadt Jerusalems – vom Jaffa Tor bis zum Löwentor – erfreuen.

Ende Dezember 2019 öffnete in Jerusalem die neue Mauerpromenade “The Northern Ramparts Walk”. Die Mauerpromenade ist in zwei Abschnitte, den Südlichen und den Nördlichen, aufgeteilt. Die Dauer des gesamten Spaziergangs beträgt rund drei Stunden.

Über den Dächern der Stadt schauen Besucher auf das christliche und muslimische Viertel und lassen den Blick über den Felsendom, die Hurva-Synagoge, den Tempelberg und die Kreuzritterkirche Santa Ana schweifen. Außerhalb der Mauer liegen das Rockefeller Museum, der Mount Skopus, der Ölberg sowie das Kidrontal. Die Mauer selbst steht hier auf einem tiefen Graben, der in der frühen arabischen Zeit ausgehoben wurde.

Das Projekt wurde vom Ministry of Jerusalem and Heritage ins Leben gerufen und kostete rund elf Millionen Schekel (2,9 Mio. EUR). Die Umsetzung erfolgte durch die East Jerusalem Development Company (PAMI) und ist Teil der Politik des Ministeriums zur Weiterentwicklung von Exkursionen in der Altstadt. Im Rahmen der Bauarbeiten wurden auch zahlreiche Infrastrukturarbeiten entlang der Promenade wie Geländer, Beleuchtung sowie Sanierungen an Wohnhäusern und Gebäuden vorgenommen.

Der neue Abschnitt der Nordpromenade fügt sich in die laufenden Aktivitäten und Investitionen des Jerusalemer Ministeriums für Kulturerbe ein. Die Promenade ist ein historischer Weg durch Jerusalem, auf dem Wanderer Umwelt, Kultur und Erbe in einer entspannten Atmosphäre erleben können. Pilgern, die in die Stadt kommen, bietet der neue Abschnitt einen malerischen Rundgang zum Löwentor in Kombination mit einem Spaziergang auf der Via Dolorosa.

Der Ramparts Walk ist familientauglich und in zwei Routen unterteilt: der Nördliche – vom Jaffa-Tor zum Löwentor (ca. 3 km), der Südliche – vom Jaffa-Tor zur Klagemauer (ca. 1 km). Am Nablus Gate Tower können die Spaziergänger durch den großen Wachturm hinunter zum Roman Square gehen.

The Northern Ramparts Walk / Foto: Jerusalem Development Authority (JDA)
The Northern Ramparts Walk / Foto: Jerusalem Development Authority (JDA)

Südlicher Weg:

Zugänge – am Zionstor und am Ende des Tkuma Gartens (Jüdisches Viertel)

Kasse:

Am südlichen Ende des Cannon Plaza (der Hintereingang des Davidsturms, rechts vor dem Jaffa Gate Platz).

Nördlicher Weg:

Zugänge – New Gate, Nablus Gate, Herodes Gate und Löwentor.

Kasse:

Kurz nach dem Betreten des Jaffa-Tores links und am Roman Square.

Öffnungszeiten:

Samstag bis Donnerstag: 9 bis 16 Uhr (Sommer bis 17 Uhr, im Juli und August bis 22 Uhr)

Freitag und Feiertage 9 bis 14 Uhr

Die nördliche Strecke ist freitags geschlossen.

Eintritt:

Erwachsene zahlen 20 Schekel (ca. 5 Euro), Studenten und Rentner 10 Schekel (ca. 2,50 Euro), Kinder 8 Schekel (2 Euro). Das Eintrittsticket gilt für zwei Tage in beiden Abschnitten.

Kostenloser Audioguide in der “Vocal Tours in Jerusalem” APP (Hebräisch und Englisch)

Weitere Informationen und Tickets

Titelfoto: pixabay / Walkerssk