Reise-Ziele » Weit weg reisen » Asien » Südostasien » Vietnam » Video-Tipp: Vietnam – zweimal Halong-Bucht

Video-Tipp: Vietnam – zweimal Halong-Bucht

1 Minuten Lesezeit

Ha-Long-Bucht ist nicht gleich Halong-Bucht. Es gibt nämlich die Halong-Bucht (vietnamesisch: Vịnh Hạ Long) in der Provinz Quang Ninh und es gibt die trockene Ha-Long-Bucht in der Ninh Binh Provinz.

Die „nasse“ Halong Bucht ist ein rund 1.500 Quadratkilomter großes Gebiet im Golf von Tonkin, im Norden Vietnams. Knapp zweitausend Kalkfelsen, zumeist unbewohnte Inseln und Felsen, ragen zum Teil mehrere hundert Meter hoch aus dem Wasser. 1994 erklärte die UNESCO die Bucht zum Weltnaturerbe. Der Name Vịnh Hạ Long (Hán nôm: 泳下龍) bedeutet übrigens „Bucht des untertauchenden Drachen“.

Ebenso wie ihr „feuchtes“ Pendant zählt die die trockene Halong-Bucht mit zu den schönsten Landschaftsformen in Vietnam. Anders als bei der „nassen“ Halong-Bucht liegen zwischen den Felsformationen Reisfelder. Und in diesen Reisfeldern befinden sich eine Vielzahl alter Gräber.

Die Landschaft wirkt besonders in den Abendstunden sehr bizzar und wild romatisch. Eine Bootsfahrt ist unbedingt zu empfehlen. Beachtlich, mit welcher Leichtigkeit und Zielgenauigkeit die Bootsführer mit den Beinen die Ruder bewegen. (IP)


WERBUNG

Das können Sie in der Region mit kundigen Guides unternehmen

Sparen Sie Zeit und Geld in Ihrem Urlaub - buchen Sie jetzt!

Die Videos (2x Halong „feucht“ und 1x Halong „trocken“) vermitteln einen kleinen Einblick in die Faszination der berühmten Buchten:

Die Bucht des untertauchenden Drachen

Ninh Binh, die Trockene Halong Bucht

 


Weitere Ein- und Ansichten (Copyright Steffi):

Titelfoto: Steffi


Weitere Reiseanregungen für Vietnam


 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.