Schweden: Zu Ostern offene Ateliers in Skåne

Berlin – Für viele Schweden ist es eine seit langem geschätzte Tradition, für andere eine spannende neue Erfahrung: Wenn zu Ostern die so genannte Kunstrunde in Skåne (Schonen) veranstaltet wird und insgesamt mehrere hundert Künstler eine Woche lang ihre Ateliers für die Allgemeinheit öffnen, zieht es alljährlich tausende Besucher und Touristen in die südlichste der schwedischen Provinzen.  Sie wollen die neuesten Werke bewundern, das ein oder andere Kunstwerk erwerben und sich mit den einzelnen Künstlern austauschen. Zudem zeigen verschiedene Kunsthallen und Galerien Ausstellungen mit Werken der regionalen Künstler. Zudem werden auch Kunstauktionen sowie Seminare zu verschiedenen Themen veranstaltet. Zu sehen sind Arbeiten aus unterschiedlichen Kunstgattungen – angefangen bei der Malerei und Keramik über Glas- und Silberschmiedskunst bis hin zur Computerkunst. Dabei ist die „Kunstrunde“ in Skåne nach geografischen Gebieten in fünf verschiedene kleinere Kunstrunden unterteilt, die größtenteils am Karfreitag, dem 29. März 2013, beginnen und bis zum 7. April 2013 andauern. Eine Übersicht mit Links zu den einzelnen Kunstrunden gibt es unter https://visitskane.com/

[sam id=”4″ codes=”true”]