Reise-Ziele » Europa » Etwas weiter weg reisen » Südeuropa » Italien » Ostern mit Gorgonzola – 3 Rezepte für schnell gemachte Inspirationen
Gorgonzola ist ein norditalienischer Blauschimmelkäse und wird seit dem 11. Jahrhundert hergestellt / Foto: pixaybay / Free-Photos

Ostern mit Gorgonzola – 3 Rezepte für schnell gemachte Inspirationen

1 Minuten Lesezeit

Novara/Italien  – Für viele gehört ein ausgedehnter Brunch mit Freunden oder Familie genauso zu Ostern wie die Eiersuche. Damit der Tisch auch reichlich gedeckt ist, hat IGOR Gorgonzola drei einfache, schnell gemachte Inspirationen für das Buffet zusammengestellt: Sellerieherzen mit Gorgonzola, Trauben-Gorgonzolaspießchen und Blätterteigpastetchen mit dreierlei Füllung. Besonders gut passt dazu Prosecco – z. B. ein Bollicine della Franciacorta.

Der norditalienische Schimmelkäse besteht aus Kuhmilch, Lab und Salz und wird mit einer Edelpilzkultur versetzt. Der Gorganzola wird seit dem 11. Jahrhundert hergestellt (nach manchen Quellen sogar noch früher), seine Ursprungsregion ist die Lombardei.

Sellerieherzen mit Gorgonzola

Zutaten:

Frischer Stangensellerie, Gorgonzola Dolce, Gorgonzola Piccante

Zubereitung:

Den Gorgonzola klein schneiden und über die Selleriestangen (-herzen) verteilen. Das Ganze dekorativ anrichten.

Blätterteigpastetchen mit dreierlei Gorgonzolafüllung

Zutaten:

1 Packung Blätterteigpasteten (tiefgekühlt), Gorgonzola Dolc, Gorgonzola Piccante, Spargel, Shrimps, Birnen

Zubereitung:

Die tiefgekühlten Blätterteigpasteten im auf 180°C vorgeheizten Backofen aufbacken. Kurz vor Ende der Backzeit die Pasteten aus dem Ofen nehmen und mit folgenden Varianten füllen:

–       Gorgonzola Dolce und Spargel

–       Gorgonzola Dolce und Shrimps

–       Gorgonzola Piccante und Birnen

Nochmals für zwei Minuten in den Ofen geben und fertig backen.

Trauben-Gorgonzolaspießchen

Zutaten:

150 Gramm IGOR Gorgonzola Piccante, rote Trauben, Bataviasalat

Zubereitung:

Käse entrinden und in Würfel schneiden. Die Trauben waschen und trocken tupfen. Trauben und Käsewürfel abwechselnd auf kleine Holzspießchen aufreihen und auf einem Salatbett servieren.

Weitere Rezepte und Produktinformationen finden Gorgonzolaliebhaber auf www.igornovara.it

Titelfoto / Gorgonzola ist ein norditalienischer Blauschimmelkäse und wird seit dem 11. Jahrhundert hergestellt / Foto: pixaybay / Free-Photos


Auch interessant:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.