Luftaufnahme von Muttertier und Baby

Orca-Baby am Ningaloo Reef vom Flugzeug aus entdeckt

April 2024 – Eine Sensation: Als sie es aus der Luft entdeckt, ist Pilotin Tiffany Klein ganz außer sich. Denn ein Orca-Baby hat sie am Ningaloo Reef schon seit Jahren nicht aus ihrem Cockpit heraus erspäht. „Das Kleine ist einfach zum Verlieben, absolut hinreißend“, schwärmt die Inhaberin von Ningaloo Aviation.

Auch für die örtlichen Wissenschaftler, mit denen Tiffany arbeitet, ist die Sichtung des Orca-Kälbchens etwas Besonderes, zumal im April eher ungewöhnlich, da sich dann noch keine Buckelwale am Riff aufhalten, die bei Orcas auf dem Speiseplan stehen.

Seit zwanzig Jahren werden alle Tiere und ihre Familien, die am Ningaloo Reef gesichtet werden, katalogisiert. In den letzten fünf Jahren gab es hier nur zwei Orca-Babys, beide überlebten leider nicht. Auch deshalb ist die Begeisterung über das neue Junge groß.

Tiffany hat einen kostbaren Moment mit ihrer Kamera eingefangen, schließlich tragen Orca-Mütter ihre Jungen 17 Monate lang und gebären nur etwa alle drei Jahre. Tiffany Klein: „Wir hoffen wirklich, dass dieses Kalb es schafft. Es ist noch klein, es hat also noch einiges vor sich, aber wir hoffen wirklich, dass es überlebt.“

Wenn Tiffany Klein am Ningaloo Reef aus der Luft für Ausflugsschiffe nach Walhaien Ausschau hält, wird sie regelmäßig Zeugin seltener Schauspiele. Auch ein Albino-Buckelwal-Kalb und Walhaie bei der Paarung konnte die passionierte Fotografin schon dokumentieren. Zu sehen sind ihre Bilder auf Instagram: @ningalooaviation.

Das Ningaloo Reef an Australiens Westküste zählt zu den größten Saumriffen der Erde und gilt als eines der letzten intakten Meeresparadiese weltweit. Mehr als 500 verschiedene tropische Fischarten, 250 Korallenarten, Seekühe, Schildkröten und Mantarochen (ganzjährig) leben hier.

Ningaloo ist einer der wenigen Orte weltweit, an dem Besucher an ein und demselben Tag mit den „Big 3 der Ozeane“ schwimmen können, nämlich im Juli, wenn die Walhaie sich noch am Riff aufhalten (März bis Juli) und die ersten Buckelwale das Riff erreichen (Juli bis Oktober).

Anders als am Great Barrier Reef können sich Besucher am Ningaloo Reef direkt vom Strand aus mit Flossen und Schnorchel auf Entdeckungstour durch die bunten Korallengärten begeben. 2011 wurde die Ningaloo Coast südlich von Exmouth mit dem Ningaloo Reef und dem Cape Range Nationalpark ins Weltnaturerbe der UNESCO aufgenommen.

Titelfoto / Orca-Mama mit Baby am Ningaloo Reef @Ningaloo Reef / Copyright Ningaloo Aviation


WERBUNG

Spannende Tour-Anregungen für Dich

Nicht die richtige Sehenswürdigkeit dabei? Dann schau hier


Auch interessant

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen