Mallorca: 4*-Superior-Hotel Bonsol – immer ein offenes Ohr für die Gäste

(Der Beitrag enthält Werbelinks*)
Das Hotel Bonsol, übersetzt „gute Sonne“, ist das Lebenswerk von Antonio Xamena (1910-1996). Der Mallorquiner liebte die Insel und vor allen Dingen das tägliche Bad im Meer. Xamena besaß ein Bekleidungsgeschäft in Palma de Mallorca. Mit dem zunehmenden Ausbau des Hafens in Palma wurde das Wasser in Palma sehr zum Leidwesen von Antonio Xamena immer trüber. So sah sich der spätere Hotelgründer nach einer Alternative in der Nähe um. Ein geeignetes Grundstück fand sich nicht weit entfernt von der Hauptstadt in Illetas.

Während sich Antonio für sein tägliches Bad über sauberes Mittelmeerwasser freute, war seine Frau anfangs über die Situation überhaupt nicht glücklich. Denn Antonio ging von frühmorgens bis spätabends seinen Geschäften in Palma nach und Frau Xamena verbrachte die Zeit alleine. So wurde die Idee geboren, zunächst eine Pension zu eröffnen, damit etwas Leben in das Haus einkehrt. Gäste und Gastgeber waren gleichermaßen von den Anfängen des Hotelbetriebs begeistert. Der Entschluss stand fest, ein familiengeführtes Hotel mit hohem Komfort und einer familiären Note aufzubauen. Da immer mehr begeisterte Gäste im Bonsol urlaubten, wurde später als Erweiterung noch ein Grundstück am Strand mit dazu gekauft.

Für das Anliegen der Gäste immer ein offenes Ohr

Seit der Eröffnung 1953 hat sich vieles verändert, aber feste Tradition ist nach wie vor, dass das Hotel familiengeführt ist. So treffen die Xamenas ihre Gäste regelmäßig im Hotel und sind immer persönlich ansprechbar, nun in der zweiten und mittlerweile schon dritten Familien-Generation. In Mallorca und generell Spanien gibt es zahlreiche familiengeführte Hotelketten, die ihre Hotels jedoch wie Konzerne führen. „Wir sind aber ein richtig familiengeführtes Haus, hier geht es familiär zu, das soll so erhalten bleiben,“ erzählt Martin Xamena, Inhaber und Seniorchef des Bonsol*.

Hotel Bonsol: Zur Anlage gehört viel Grün / Foto: Ingo Paszkowsky
Hotel Bonsol: Zur Anlage gehört viel Grün / Foto: Ingo Paszkowsky

Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Daneben sind Nachhaltigkeit und Umweltschutz für die Xamenas wichtig. Die erste Solaranlage eines Hotels auf Mallorca führten bereits 1968 die Xamenas ein, obwohl die Anlage exorbitant teuer war und sich damals überhaupt nicht rechnete. Antonio Xamena wollte früh Zeichen setzen in Sachen Nachhaltigkeit.

50 Jahre später ist die ökologisch ausgerichtete Philosophie noch präsenter: Um keine unnötigen Ressourcen zu vergeuden, wird die Restwärme der Klimaanlage und Kühlschränke für Warmwasser und den beheizten Pool genutzt, die Heizung mit Mandelschalen betrieben, die Toilettenspülung mit dem Abwasser der Duschen. 2007 folgte ein Projekt in Mittelamerika: „Wir haben zwei Baumplantagen in Costa Rica mit einer Größe von insgesamt 378 Fußballfeldern gekauft. Die dort gepflanzten Bäume produzieren die gleiche Menge an Sauerstoff wie unser Hotelbetrieb an Kohlendioxid verursacht – inklusive der Flugreisen unserer Gäste“, so Senior-Direktor Martin Xamena. Dank der umweltorientierten Ausrichtung trägt das Bonsol das europäische „Eco-Management and Audit Scheme“-Zertifikat (EMAS).

Das Bonsol besitzt einen direkten Zugang zum Mittelmeer / Foto: Ingo Paszkowsky
Das Bonsol besitzt einen direkten Zugang zum Mittelmeer / Foto: Ingo Paszkowsky

Mit eigenem Badestrand

Von außen ist das Bonsol einer Burg nicht unähnlich, drinnen schmücken Ritterrüstungen und historische Möbel das Hotel. Sie geben dem Bonsol ein spezielles Ambiente. Irgendwie passt sogar der Tunnel des Bonsol dazu. Er wurde errichtet, um den Komfort für die Gäste zu erhöhen. Der Tunnel verbindet das Haupthaus, mit den Villen und dem Strand. Er unterquert die vor dem Haus vorbeiführenden Straßen. Unter Nutzung der Fahrstühle und des Tunnels braucht man nicht zwei Straßen überqueren und zahlreiche Treppenstufen laufen, um zur Strandanlage des Hotels zu gelangen.

Das familiengeführte Hotel ist eines der wenigen mit einem eigenen, allerdings recht kleinen, Badestrand. Wobei es in Spanien keine privaten Strände gibt, aber der Zugang zu diesem Strand nur über das Hotel möglich ist.

Das Hotel Bonsol erinnert äußerlich an eine Burg / Foto: Ingo Paszkowsky
Das Hotel Bonsol erinnert äußerlich an eine Burg / Foto: Ingo Paszkowsky

Das Vier-Sterne-Superior-Hotel Bonsol in Illetas liegt nur acht Kilometer von Palmas Zentrum entfernt. Drei Meerwasser-Swimmingpools, 143 Zimmer, Suiten und Beach Villen, zwei Restaurants, ein Tennisplatz, eine Squash-Anlage, eine Minigolf-Anlage, Spielplätze und ein Beauty- und Wellness-Center sind in einem 8.000 Quadratmeter großen subtropischen Garten eingebettet. Vor dem Haus fährt die Buslinie 3 direkt nach Palma.

Bekannt für extravagante Partys

Bekannt ist das Bonsol nicht nur wegen seines sehr guten Service, des ausgezeichneten Essens und seiner familiären Atmosphäre, sondern auch wegen der vielen extravaganten Feiern, die von der Dame des Hauses, Lorraine Xamena, organisiert werden. Viele Gäste reisen eigens für die Partys an.

Hotel Bonsol: Viel Anklang fanden die Halloween-Darbietungen der Mitarbeiter / Foto: Ingo Paszkowsky
Hotel Bonsol: Viel Anklang fanden die Halloween-Darbietungen der Mitarbeiter / Foto: Ingo Paszkowsky

Die Halloween-Party am 31.10. konnten wir erleben, sie war grandios. Das gesamte Personal und viele Gäste erschienen unter dem Motto „Dress to impress“ in phantasievollen Kostümen. Zur Einstimmung trafen sich die Halloweener ab 19 Uhr in der Bar, ab 19:30 Uhr ging es im Restaurant dann richtig los. Feinstes Essen, feinster Wein und gelungene Unterhaltung versprach die Einladung zum Gala-Diener. Das Inhaberpaar Lorraine und Martin Xamena traten standesgemäß als Königspaar verkleidet auf. Juniorchef Alejandro Xamena in einem Phantasiekostüm. Dieser Halloween-Abend war geprägt von einer phantastischen Stimmung und einem vorzüglichen Mehrgang-Menü. Dazu verschönten den Abend äußerst talentierte Gesangsinterpreten und ein rassiges Flamenco-Quartett.

Tanzdarbietung beim Halloween-Abend im Hotel Bonsol
Tanzdarbietung beim Halloween-Abend im Hotel Bonsol / Foto: Ingo Paszkowsky

Sehen Sie unser Video zur Halloween-Party im Hotel Bonsol auf unserem Youtube-Kanal.

Das Bonsol verfügt über viele Stammkunden, die dort regelmäßig ihren Urlaub verbringen. „Rund 50 Prozent der Gäste bucht immer noch über ein Reisebüro, manchen ist die Internetbuchung noch zu kompliziert“, erzählt Martin Xamena. Das Hotel lässt sich über alle gängigen Hotelportale buchen, beispielsweise bei Booking.com*.

Wie geht es weiter? „Das Konzept des individuell geführten Familien-Hotels wird natürlich weitergeführt“, sagt Xamena, aber kleinere Neuerungen werden dennoch eingeführt. Beispielsweise wollen die Leute heute größere Bäder mit einer Dusche. Schrittweise werden die Bäder vergrößert, und Duschen eingebaut. Xamena: „Das machen wir jedes Jahr im Winter, dann werden immer 10 bis 15 Zimmer erneuert.“

Das hat uns besonders gefallen:

  1. Ein ausgesprochen gemütliches Hotel
  2. Famileingeführt mit einzigartigem Service
  3. Sehr freundliche serviceorinierter Mitarbeiter, denen es offenlichtlich Freude bereitet, im Bonsol zu arbeiten und die Gäste zu verwöhnen
  4. Reichhaltige Frühstücksauswahl am Büffet, gute Küche
  5. Die Partys im Hotel Bonsol sind ein erlebenswertes Ereignis

Das könnte noch besser werden:

  1. Die Bäder einiger Zimmer sind noch mit Badewannen anstelle von Duschen ausgerüstet (sie werden bereits schrittweise modernisiert
  2. Mehr fällt uns nicht ein

Ingo Paszkowsky

Titelfoto / Kleiner, aber feiner Strand des Hotels Bonsol / Copyright: Ingo Paszkowsky

Sehen unser Interview mit Senior-Chef Martin Xamena auf unserem Youtube-Kanal.

Lesen Sie auch:

Mallorca – Tipps für einen Mallorca-Kurzbesuch im Herbst

Besucht: Das 4*-Grupotel Playa de Palma Suites & Spa

Weitere Informationen auf der Hotel-Webseite: http://www.hotelbonsol.es/de/

Buchen Sie hier Ihr Zimmer im Bonsol (Werbung)

Auch interessant:

Fechten

Lange vor Michael Douglas & Co. hat Hollywoods bekanntester Filmpirat der 1940er und 1950er Jahre durch Antonio Xamena die Baleareninsel lieben gelernt. 1954 wohnte Errol Flynn im Hotel Bonsol. Aus dem geplanten Kurzurlaub wurde ein Monat, schließlich kaufte er sogar ganz in der Nähe ein Haus. Auch seine zahlreichen Freunde aus aller Welt quartierte der Schauspieler regelmäßig im Hotel Bonsol ein. Übrigens: Martin Xamena, dem heutigen Direktor, brachte Errol auf der Hotelterrasse das Fechten bei.

Yoga

Auf der Suche nach Ruhe und Ausgeglichenheit können Gäste des Hotel Bonsol das kostenlose Angebot für Yogastunden nutzen. Zweimal täglich finden jeweils 60-minütige Kurse im Meditations- und Yoga-Raum des Hotels statt. Wer sich stattdessen lieber privat unterweisen lassen möchte, bucht ein Personal Training für Yoga oder Pilates. Dabei erlernen Yoga-Fans individuell ausgerichtete Atemtechniken, anspruchsvolle Körperhaltungen sowie effektive Entspannungsübungen.

Babyschwimmen

Im Hotel Bonsol in Illetas bringt ein Lehrer auf Anfrage kleinen Gästen spielerisch das Element Wasser näher. Wird beim Babyschwimmen (ab 18 Monaten) vor allem die Motorik geschult, lernen Ältere in einem der Pools ihre ersten Bahnen zu ziehen. Zurück an Land toben sie auf dem Spielplatz oder mit Gleichaltrigen im Kidsclub (beide Angebote im Juli und August). Ist der Nachwuchs gut versorgt, entspannen Eltern beim Yoga oder einer Anwendung im Spa. In dem 4-Sterne-Superior-Haus steht auf Wunsch ein Babybett im Zimmer gratis bereit. Das Abendessen wird Jüngeren gern frühzeitig serviert.

Die Inhaber-Familie Xamena: Martin Xamena, Lorraine Xamena und Alejandro Xamena (von links). Nicht im Bild Cristina Xamena, Junior-Chefin und Ehefrau von Alejandro / Foto: Ingo Paszkowsky
Die Inhaber-Familie Xamena: Martin Xamena, Lorraine Xamena und Alejandro Xamena (von links). Nicht im Bild Cristina Xamena, Junior-Chefin und Ehefrau von Alejandro / Foto: Ingo Paszkowsky

Mandelblüte

Rund sechs Millionen Mandelbäume verwandeln Mallorca ab Ende Januar in ein weiß-rosa Blütenmeer. Dann startet auch die Arbeit in dem kleinen Parfümeriebetrieb „Flor d’Ametler“ nördlich von Palma. Die Herstellung des gleichnamigen Dufts erfolgt nach einem über 70 Jahre alten Rezept traditionell in Handarbeit. Zunächst werden die Blüten gepflückt, sortiert und anschließend für mindestens zwei Jahre in eine alkoholische Flüssigkeit eingelegt. Die so gewonnene Essenz kommt dann ins Fläschchen – samt einer fünfblättrigen Mandelblüte. Gäste des Hotel Bonsol haben Gelegenheit, Duftmeister Miguel Ángel Benito im Rahmen einer Laborbesichtigung bei der Parfümherstellung über die Schulter zu schauen.

Oldtimer

Liebhaber historischer Karossen zieht es alljährlich im Frühjahr nach Puerto Portals im Südwesten Mallorcas. Der exklusive Yachthafen ist Start- und Zielpunkt der „Rally Clásico Isla Mallorca“. Rund 90 Oldtimer können dann im Fahrerlager an der Mole bestaunt werden. Während der Renntage passieren die Piloten einige der schönsten Ecken der Baleareninsel, etwa die Schlucht von Sa Calobra im Tramuntana-Gebirge. Nach der Autoschau lohnt es sich, entlang der Promenade von Puerto Portals zu flanieren: An den fast 650 Liegeplätzen ankern bis zu 60 Meter lange Yachten, einige mit Helikopterlandeplatz und Pool. Gut untergebracht sind Rallye-Mitfahrer und Zuschauer im nahe gelegenen Hotel Bonsol in Illetas.

Golfen

Die Golfplätze Mallorcas locken nicht nur Prominente wie den spanischen König oder Catherine Zeta-Jones, sondern auch internationale Profi-Spieler. Aus gutem Grund: Milde Temperaturen, rund 300 Sonnentage im Jahr, eine abwechslungsreiche Landschaft und exzellent ausgestattete Anlagen bieten ganzjährig ideale Bedingungen. Das Hotel Bonsol liegt nahe mehrerer 18-Loch-Golfplätze wie Bendinat, Santa Ponsa oder Maioris. Inmitten von Pinienwäldern, üppiger Blütenpracht und mit Blick aufs Meer sowie die Berge können Sportler dort ihr Handicap verbessern.

Reiten

Bei Reitausflügen entdecken Naturliebhaber die ursprüngliche Seite Mallorcas, etwa bei einer dreistündigen Tour durch den Inselnorden. Von der Rancho Ca’n Picafort im gleichnamigen Ort führt ein Weg zunächst durch schattigen Kiefernwald, ehe Reiter den weißen Sandstrand von Son Bauló erreichen. Immer entlang der Küste verläuft die Route durch eine der am besten erhaltenen Dünenlandschaften Mallorcas. Ein Gang ins Meer sorgt zwischendurch für Abkühlung – auch für die Tiere. Die Ausritte sind buchbar im Hotel Bonsol.

Titelfoto / Kleiner, aber feiner “Privat”-Strand des Hotels Bonsol / Foto: Joshua Donath

Quellen: eigene Recherche / Hotel Bonsol / Angelika Hermann-Meier PR

Weitere Reiseanregungen für die Balearen: