La Palma: Erstes Leuchtturm-Hotel auf den Kanaren

4 Minuten Lesezeit

Direkt an der vom Atlantik umspülten Nordostküste der Insel ragt der Leuchtturm 34 Meter in die Höhe. Ab sofort beherbergt er drei modern ausgestattete Suiten, zwischen denen die Urlauber je nach Personenzahl wählen können. Der 1867 in Betrieb genommene Leuchtturm Faro de Punta Cumplida sendet immer noch alle fünf Sekunden ein Lichtsignal aus. Damit ist er einer der wenigen als Hotel genutzten Leuchttürme, die noch ihre nautische Arbeit verrichten.

Drei Suiten mit Aussicht auf den Ozean

Nun können Romantiker und Technikinteressierte an diesem außergewöhnlichen Ort übernachten und die grandiose Aussicht genießen. Alle drei Suiten bieten eine fantastische Aussicht auf das Meer. Von jedem Bett aus können Sie den Atlantik sehen, sagt der Vermieter.

Der traditionelle Innenhof mit seiner Pergola bietet Zugang zu den 158 Stufen, die zur Turmspitze führen. Die Aussichtsterrasse in 34 Metern mit einer grandiosen 360-Grad-Rundumsicht ist den Aufstieg wert. Dort finden die Gäste auch die Sky High Mini Bar, die ein Glas Wein als Belohnung für das Aufsteigen bietet.

Für je zwei Personen eignen sich die Atlantic und die La Palma Suite. Erstere hat eine Größe von 45 Quadratmetern, Schlafzimmer mit Blick auf den Atlantik, eine voll ausgestattete Küche sowie eine Terrasse. Die La Palma Suite ist 55 Quadratmeter groß und unterscheidet sich von der Atlantic lediglich in der Größe.

110 Quadratmeter misst die große Farero Suite, welche zwei Schlafzimmer für vier Personen, Wohnzimmer, Küche, einen Kamin und eine große Terrasse mit Meerblick umfasst.

Jede Einheit hat eine eigene Terrasse direkt vor den Zimmern und auf dem Dach befindet sich eine weitere Terrasse mit getrennten Abschnitten.

Als Gemeinschaftsbereiche stehen den Gästen ein Infinity-Pool, ein Innenhof mit Teakmöbeln, eine Dachterrasse und eine Yoga-Plattform zur Verfügung.

Die Übernachtungen sind nicht preiswert, dafür wird aber einiges geboten. Der Preis für die zwei kleineren Suiten beginnt bei 290 Euro pro Tag inklusive Endreinigung, für die Farero Suite bei 390 Euro.

Die Monate Juli und August sind für Gäste reserviert, die den ganzen Leuchtturm für sich haben wollen. In dieser Zeit sind auch nur wochenweise Buchungen möglich.

Faro Punta Cumplida. Der Leuchtturm ist noch aktiv, aber dennoch jetzt Hotel. Copyright Martin Haag
Faro Punta Cumplida Copyright Martin Haag
Faro de Punta Cumplida. Copyright Floatel
Faro de Punta Cumplida. Copyright Floatel
Faro de Punta Cumplida. Copyright Floatel
Faro de Punta Cumplida. Copyright Floatel
Faro de Punta Cumplida. Copyright Floatel
Faro de Punta Cumplida. Copyright Floatel
Faro de Punta Cumplida. Copyright Floatel
Faro de Punta Cumplida. Copyright Floatel
Faro de Punta Cumplida. Copyright Floatel
Herbe Vulkan Landscaft auf La Palma. Foto: Saúl Santos
Auf La Palma gibt es viel Grün. Foto: Saúl Santos
Faro de Punta Cumplida Copyright Martin Haag
previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider

Kurzer Steckbrief für die Gesamtvermietung

Unterkunft für ein bis acht Personen

Check-in ab 15.00
Check-out bis 12.00
230 qm + 3 Meerblickterrassen
Exklusive Benutzung von Pool, Dachterrasse, Yogaplattform, Ausguck, Patio und Barbecue

Ausstattung

3 Küchen mit Vollausstattung
Großes Wohnzimmer mit Kamin
HIFI System, Flat TV, Leuchtturm-Bibliothek
Espresso/Tee Bar, Welcome Drink inklusive
4 Bäder mit Doppeldusche, Doppelwaschbecken, Handtücher
Seidenbettwäsche von Shuj

Preise

950 €/Tag
Ab 4 Tagen 10 Prozent Discount
Ab 7 Tagen 15 Prozent Discount
Wochenweise Buchungen im Juli und August (Sa/Sa)
Optional buchbar: Tägliche Reinigung, Mini Bar, lokale Spezialitäten, Frühstückskorb, Koch, etc
Endreinigung inklusive

Die Gäste können am Flughafen von einem mehrsprachigen Reiseführer abgeholt werden oder mit einem eigenen Mietwagen vor dem Leuchtturm parken. Eine örtliche Haushälterin kümmert sich um die Wünsche der Gäste und bereitet den Frühstückskorb vor. Die Hauptidee ist jedoch, dass die Gäste den Leuchtturm, den magischen Ort und sich selbst genießen.

LED-Licht

Die Planung für den Leuchtturm begann am 28. April 1857 und am 1. April 1867 ging er in Betrieb. Hauptkonstruktor war José Ana Rodríguez González. Bis 1992 war das Leuchtfeuer eine Konstruktion des Ingenieurs Augustin Michel Adam Henry-Lepaute mit einer Fresnel-Linse. Heute sind energiesparende LED-Lampen mit einer Reichweite von 26 Seemeilen im Einsatz.

Das Leuchtturm-Hotel befindet sich in der Gemeinde Barlovento, östlich des Dorfes Barlovento und in der Nähe der Meerwasserschwimmbecken Piscinas de La Fajana.

Weltweit gibt es inzwischen mehrere Leuchtturm-Hotels, doch der Faro de Punta Cumplida ist mit 152 Jahren einer der ältesten und wenigen, der noch im Einsatz ist. Gepaart mit der sehr abwechslungsreichen und beeindruckenden Landschaft La Palmas finden Erholungssuchende und Naturbegeisterte hier einen idealen Ort der Ruhe.

La Isla Bonita oder La Isla Verde ist die schönste der Kanarischen Inseln und die nördlichste mit einer großen landschaftlichen und klimatischen Vielfalt. Es wurde als World Biosphere Reserve und Starlight Reserve deklariert.

Mieten können Sie diese und andere ungewöhnliche Unterkünfte bei der Berliner Floatel GmbH.(http://myfloatel.de/hideaways/faro-cumplida; diese Verbindung ist ungesichert, zur Buchung wird aber auf eine gesicherte Verbindung umgeleitet.)

Die Gründer haben mehr als 12 Jahre Erfahrung beim Angebot von Übernachtungen in Leuchttürmen. Das jüngste Floatel-Refugium, das seine Pforten öffnete, war der Schwimmhafenkran in Hamburg www.hafenkranhamburg.de. Weitere schöne Orte sind www.leuchtturm-dagebuell.de, www.lotsenturm-usedom.de und www.wasserturm-badsaarow.de.

Titelfoto / Faro Punta Cumplida. Der Leuchtturm ist noch aktiv, aber dennoch jetzt Hotel. / Copyright Martin Haag

Das könnte Sie auch interessieren: