Irlands Nationalfeiertag St. Patrick diesmal virtuell

Last updated on 16. März 2021


WERBUNG


8 Minuten Lesezeit

In Irland gehen die nationalen Feiern zum St. Patrick’s Fest dieses Jahr virtuell um die Welt: auf Social Media, im Web und in TV-Kanälen

Irlands Nationalfeiertag am 17. März wird auch dieses Jahr gefeiert. Doch geht der große Nationalheilige Patrick diesmal online live und vereint die große Gemeinde und die Iren weltweit über die Bildschirme: auf die Fernsehkanäle und einschlägigen Plattformen im Web. Die ganze Welt ist eingeladen, daran teilzunehmen und mitzumachen. Denn dieser Tag muss natürlich gefeiert werden. Spaß wird es immer geben, wenn Iren feiern, diesmal über sechs Tage und Nächte. Auf diese Weise wird es sogar eine der größten und längsten Feiern in der Geschichte, sagt Tourism Ireland.

Käfer in Grün in der Autostadt Wolfsburg / Foto: Tourism Ireland / Chris Franjkovic

Die Tourismus Organisation Irlands lädt am 17. März zu einer ganz besonderen Auszeit ein: Live aus drei Pubs in Dublin, Belfast und Dingle wird die St. Patrick’s Day at home-Party (https://www.ireland.com/de-de/features/st-patricks-day-at-home/) ab 20 Uhr ausgestrahlt. 90 Minuten Musik, Tanz und Spaß im Zeichen von Irlands Nationalfeiertag (https://www.ireland.com/de-de/things-to-do/events/home-of-st-patrick-festival/) warten auf die Teilnehmer. Neben einigen Überraschungen sind auch zahlreiche Wahrzeichen aus der ganzen Welt zu sehen, die zum Zeichen der Verbundenheit und Hoffnung an diesem Tag grün angestrahlt werden. Dabei sein kann man auf den Kanälen von Tourism Ireland auf Facebook (https://www.facebook.com/entdeckeirland) und auf der Webseite.

Große Show im Dublin Mountains

Die größte Parade findet traditionsgemäß in Dublin statt, diesmal wird die Show virtuell über die Bühne gehen.

Das grüne St Patrick’s Centre in Downpatrick in Nordirland / Copyright Bernie Brown bbphotographic

Gastgeberin Bláithnaid Ní Chofaigh, eine der bekanntesten irischen TV-Moderatorinnen, führt durch die große Show im Johnnie Fox’s in den Dublin Mountains, im höchstgelegenen Pub der Insel. Bekannt ist der Pub übrigens für seine hervorragende Houseband und seine ‘Hooley Show’-Culture Nights voll irischer Musik. Eröffnet wird das Spektakel durch das Drummer Ensemble The Celtic Drummers, das moderne und traditionelle Klänge gekonnt verbindet. Weiter geht es in Belfast im Duke of York, einer traditionellen Bar mit über 200-jähriger Geschichte im Herzen des Cathedral Quarter. Hier singen die Shamrock Tenors, eine fünfköpfige Gesangsgruppe, die mit perfekten Harmonien begeistert. In Dingle geht es im berühmten Pub Dick Mack’s mit der Sängerin Roisin O weiter. Sie ist die Tochter von Mary Black, Schwester von Lead Sänger der Band Coronas Danny O´Reilly, und spielt drei eigene Stücke. Seit 1899 ist der Pub Mittelpunkt der Stadt und vermittelt typisch irische Atmosphäre mit traditioneller Gastfreundschaft. Ein Master Brewer des Guinness Storehouse in Dublin wird ein perfektes Guinness aus der Dose einschenken und etwas zum “black stuff” erzählen. Auch Riverdance wird mit von der Partie sein und eine kleine Einführung in den irischen Tanz geben, außerdem lernen wir, wie man mit Löffeln Musik machen kann.

Einen Vorgeschmack auf anderthalb Stunden reinen St. Patrick’s Day-Genuss liefert das Video. Und wer sich zur Vorbereitung auf die große Party mit dem Thema St. Patrick’s Day noch näher auseinandersetzen möchte, kann den neuen Podcast von Tourism Ireland anhören: “Irisch gut! Stories und Tipps von der grünen Insel” steht ab jetzt mit der ersten Folge auf ireland.com und bei allen bekannten Podcast-Anbietern zur Verfügung; alle zwei, drei Wochen gibt es ab sofort neue Folgen! Durch den Podcast führt Journalist Stefan Nink, der Irland zu seinen absoluten Lieblings-Reisezielen zählt und deshalb schon häufig auf der grünen Insel zu Gast war.

Reichsburg Cochem in leuchtendem Grün / Foto: Tourism Ireland

Das berühmte TradFest hat seine Aktivitäten in diesem Jahr ausgeweitet und präsentiert erstmals auch eigene Konzerte zum St. Patrick’s Day – die Feierlichkeiten werden somit vom 18. bis 21. März verlängert. Programm und Tickets gibt es hier.

Wer nach den religiösen Wurzeln des höchsten irischen Feiertags sucht, muss nach Nordirland reisen und den Spuren des Heiligen auf dem Saint Patrick Trail folgen. 15 Sehenswürdigkeiten auf einer 148 Kilometer langen Besichtigungsroute belegen die Bedeutung des ersten Missionars im 5. Jahrhundert für die Christianisierung Irlands. Von Armagh City, dem kirchlichen Zentrum Irlands, durch Newry nach Downpatrick, wo das Grab des Nationalheiligen liegt, werden Reisende mit Hinweistafeln zu den historischen Stätten geleitet. Das Saint Patrick‘s Festival wird in Nordirland mehr christlich als karnevalistisch gefeiert.

Angestrahlter Irish Pub The Celtic Corner Stadt Langenfeld / Foto: Tourism Ireland

Auf der gesamten Insel verteilt gibt es zudem sechs regionale St. Patrick’s Day-Festivals: in Cork, Limerick, Sligo, Waterford, Killarney und Kilkenny. Dazu kommen zahlreiche weitere größere und kleinere Feierlichkeiten auf der grünen Insel. Beispielsweise veranstaltet die Slane Castle Distillery im County Meath ein besonderes Konzert am 13. März: Thumper und Damien Dempsey werden ab 21 Uhr bei der Weltpremiere auf einem speziellen YouTube-Kanal kostenfrei aufspielen. Damit läutet der aufsehenerregende Schauplatz großer Konzertveranstaltungen sein Jubiläumsjahr als Musik-Festival ein – in diesem Jahr geht Slane Castle in sein 40. Konzert-Jahr und legt furios los.

Anzeige

Fliege mit Emirates

Die Airline hat zahlreiche Sonderangebote aufgelegt.

Beispiele:
Dubai in der Economy ab 448€, Busniness ab 2349€
Malé in der Economy ab 685€, Business ab 2800€
Seychellen in der Economy ab 692€, Business ab 2427€
und weitere Ziele, jeweils buchbar bis 7. Oktober 2021

Fliege mit Emirates sorgenfrei und mit Multi-Risiko-Abdeckung während der Reise, einschließlich bis zu 500.000 USD für medizinische Notfallkosten, gültig für COVID-19.
Es gelten die Geschäftsbedingungen von Emirates.

Greening im Alten Küsterhaus in Meerbusch-Büderich / Foto: Tourism Ireland

Tipps am Rande zwischen Nord und Süd

Zum festen Teil der Feierlichkeiten zum St. Patrick’s Day gehören mittlerweile im zwölften Jahr auch die Greenings. Als Zeichen der Verbundenheit und in diesem Jahr auch als Zeichen der Hoffnung werden überall auf der Welt Gebäude, Bauwerke und bekannte Sehenswürdigkeiten grün angestrahlt. Wie auch in den vergangenen Jahren wird das Global Greening auch ein Fest für die Augen sein, so werden in diesem Jahr unter vielen anderen die Niagara Fälle in den USA und Kanada grün erstrahlen, auch der schiefe Turm von Pisa, The Palm in Dubai, das Opernhaus in Sydney, das London Eye Riesenrad, die Palace Brücke in St. Petersburg, das Matsue Castle in Japan, das Burgtheater und das Riesenrad in Wien, das Rathaus in Brüssel, Bled Castle in Slowenien sowie unter vielen anderen in Deutschland die Reichsburg in Cochem und die Heidecksburg in Rudolstadt grün leuchten. In Frankfurt am Main erstrahlt ein Design|sleep Cube von Sleeperoo vor der Skyline in grün. Sleeperoo bietet seinen Gästen ein ganzheitliches Konzept für nachhaltige Pop-Up Erlebnisnächte an. Zudem leuchtet in grün auch erstmals der erste in Irland gebaute VW Käfer, der in der Klassikersammlung der Autostadt in Wolfsburg steht.

Statue von St Patrick, vor dem Berg Croagh Patrick, im County Mayo im Westen der Republik Irland. Der Croagh Patrick ist eine Wallfahrtsstätte zu Ehren des heiligen Patrick / © Failte Ireland / Tourism Ireland

Wer ist St. Patrick?

St. Patrick, Irlands großer Nationalheiliger ist allgegenwärtig: Kirchen und Kathedralen tragen seinen Namen, ebenso Berge, heilige Quellen, …. – und natürlich unzählige Irinnen und Iren selbst: Padraigin, Pad, Paddy, Paidrig, Podric, Patrick und Pat – wenn das mal alle sind. Das „Land der Heiligen und Gelehrten“ feiert Patrick an seinem Todestag. Den Mann, der die Insel christianisiert hat – und von ihr ausgehend seit dem 5. Jahrhundert über Schottland weite Teile Europas. Den Feiertag zu St. Patrick am 17. März – seinem vermeintlichen Todestag im Jahr 461) – haben die Millionen ausgewanderter Irinnen und Iren mit in die Neue Welt getragen und als „ihren“ Feiertag mit großen fröhlichen Paraden begeistert inszeniert. Es wurde zu einem rauschenden Fest von vier Tagen. Nicht nur in Dublin, auch in Belfast, Cork, Galway und Armagh, wo er mit der nach ihm benannten Kathedrale die Mutterkirche Irlands gründete, wird der Heilige Patrick geehrt – mit Paraden, Festveranstaltungen, Gottesdiensten und natürlich in den Pubs. Eine der größten wird in der Gaeltacht in Donegal gefeiert: in Gweedore, Heart of Irish Music, Language und Heritage. Fünf zum Teil überraschende Fakten zu St. Patrick liefert dieses Video.

Neben der Down Cathedral befindet sich das Grab von Irlands Nationalheiligem St. Patrick. / ©NITB Photographic Library / Brian Morrison

Titelfoto / Zum festen Teil der Feierlichkeiten zum St. Patrick’s Day gehören mittlerweile im zwölften Jahr auch die Greenings / © 2021 Kristof Lemp

Quelle: Irland Information Tourism Ireland

Auch interessant:

Die Heidecksburg in Rudolstadt in grüner Farbe / Foto: Christian Engel

Wichtiger Hinweis

!!! Bitte beachte die Covid-19-Bestimmungen und -Einschränkungen deines Reiselandes bzw. deiner Reiseregion. Viele Einrichtungen könnten geschlossen sein. Und vor jeder Auslandsreise die Reisehinweise des Auswärtigen Amts checken !!!

ANZEIGE



WERBUNG

Angebote unserer Partner:

Preiswerte Flüge in die ganze Welt finden

Aktuelle Flug-Angebote zum Schnäppchen-Preis

Mit Emirates fliegen und den ausgezeichneten Service genießen

Preiswert mit Eurowings fliegen