Reise-Ziele » Weit weg reisen » Asien » Südostasien » Thailand » Bangkok als Streetfood-Metropole

Bangkok als Streetfood-Metropole

2 Minuten Lesezeit

Schmackhaftes Essen an jeder Ecke. Seit einigen Jahren erfreut sich in vielen Großstädten Streetfood großer Beliebtheit. Aber bevor sich Streetfood zu einem weltweiten Trend entwickelt hat, gehörte der Verkauf und Verzehr von frisch zubereiteten Speisen am Straßenrand zu Thailand.

Im Land des Lächelns – wie es so schön heißt – findet man fast überall kleine Stände und Garküchen, die traditionelle Speisen und Snacks, aber auch Fusion-Küche und westlich geprägte Gerichte anbieten. Unter Besuchern Thailands ist Steetfood mittlerweile sogar so beliebt, dass der amerikanische Nachrichtensender CNN die thailändische Hauptstadt Bangkok auf seiner Website kürzlich unter die 23 weltweit besten Ziele für Streetfood-Fans gewählt hat.

Auf einer kulinarischen Reise durch die Metropole sollte besonders Chinatown ganz oben auf der Liste stehen. Hier gibt es zahlreiche Köstlichkeiten zu entdecken, die auch bei den Einheimischen tagtäglich auf den Tisch kommen und die verschiedenen kulturellen Einflüsse auf die thailändische Küche authentisch widerspiegeln. So findet man hier nicht nur typisch Thailändisches, sondern auch chinesische, muslimische und westliche Gerichte – und das alles zu einem günstigen Preis.

Vom Frühstück mit süßer Sojamilch und -quark über Reis- und Hühnchengerichte zum Mittagessen bis hin zum klassischen Pad Thai oder gegrillten Satayspießen zum Abendessen – ob scharf, süß oder salzig, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Zu den empfehlenswertesten Gerichten, die es in Bangkoks Straßen zu kosten gibt, gehören beispielsweise “Hoi Thot Nai Mong” – Pfannkuchen aus knusprig gebratenen Muscheln – sowie “Kuai Tieo Kai Soi Sai Nam Phueng”, hinter dessen exotischem Namen sich eine Nudelsuppe mit Hähnchenflügeln, Ei und Schweineinnereien verbirgt.
Weitere Informationen unter:
www.tatnews.org/bangkok-voted-as-one-of-the-world%e2%80%99s-best-cities-for-tasty-street-food/
www.cnn.com/2016/08/08/foodanddrink/best-cities-street-food/

Quelle: Thailändisches Fremdenverkehrsamt

Titelfoto / Bangkok als Streetfood-Metropole. / Foto: Thailändisches Fremdenverkehrsamt

Wichtiger Hinweis

!!! Bitte beachte die Covid-19-Bestimmungen und -Einschränkungen deines Reiselandes bzw. deiner Reiseregion. Viele Einrichtungen könnten geschlossen sein. Und vor jeder Auslandsreise die Reisehinweise des Auswärtigen Amts checken !!!

ANZEIGE


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.