Australien gewinnt zum ersten Mal den Emporis Skyscraper Award

Last updated on 6. Oktober 2021


WERBUNG


8 Minuten Lesezeit

One Barangaroo in Sydney ist der diesjährige Gewinner des renommierten Emporis Skyscraper Awards. Zum ersten Mal in der mehr als 20-jährigen Geschichte des Preises geht die prestigeträchtige Trophäe nach Australien. One Barangaroo ist ein 271 Meter hoher Wolkenkratzer, der von den britischen Architekten WilkinsonEyre entworfen wurde. Es ist das derzeit höchste Gebäude in Sydney und bietet Besuchern wie Bewohnern eine spektakuläre Aussicht auf den Hafen und das berühmte Opernhaus der Stadt.

Der Gewinner wurde wie jedes Jahr von einer internationalen Jury aus Architekturexperten aus über 300 Wolkenkratzern ausgewählt, die 2020 fertiggestellt wurden und eine Höhe von mindestens 100 Metern ausweisen. Der Preis wird seit mehr als 20 Jahren von Emporis, internationaler Anbieter von Gebäudedaten, vergeben und ist aus der internationalen Architekturszene nicht mehr wegzudenken.

1. Platz: One Barangaroo, Sydney, Australien, 271 Meter hoch, 71 Etagen, Architekten: WilkinsonEyre; Bates Smart. Derzeit das höchste Gebäude in Sydney und das vierthöchste Gebäude in Australien. Die Form des Turms ist von der Natur und geschwungenen geometrischen Formen inspiriert. Der Wolkenkratzer beherbergt ein Hotel, Wohnappartements und ein Kasino. Barangaroo ist der Name eines Gebiets im Zentrum von Sydney, New South Wales, Australien. / Copyright Tom Roe
1. Platz: One Barangaroo, Sydney, Australien, 271 Meter hoch, 71 Etagen, Architekten: WilkinsonEyre; Bates Smart. Derzeit das höchste Gebäude in Sydney und das vierthöchste Gebäude in Australien. Die Form des Turms ist von der Natur und geschwungenen geometrischen Formen inspiriert. Der Wolkenkratzer beherbergt ein Hotel, Wohnappartements und ein Kasino. Barangaroo ist der Name eines Gebiets im Zentrum von Sydney, New South Wales, Australien. / Copyright Tom Roe

Das extravagante Design der Außenfassade von One Barangaroo war ausschlaggebend für den ersten Platz. Der Wolkenkratzer ist von natürlichen Formen inspiriert und ähnelt drei Blütenblättern, die in sich verdreht in den Himmel ragen. Der prächtige Turm steht auf einem vier Stockwerke hohen Podest, dessen Außenwände mit Marmor verziert sind. Neben einem Kasino, Wohnungen und Restaurants beherbergt das Gebäude auch ein luxuriöses Sechs-Sterne-Hotel, das der Crown Resort Group gehört, welche gleichzeitig auch an der Projektentwicklung von One Barangaroo beteiligt war.

2. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename: TELUS Sky, Ort: Calgary, Kanada, 222 Meter Höhe, 59 Etagen, Architekten: BIG; Dialog. Derzeit das dritthöchste Gebäude in Calgary, Kanada. Der Wolkenkratzer wird nachts durch eine künstlerische LED-Lichtinstallation beleuchtet. Die Entwickler von TELUS Sky streben eine LEED-Platin-Zertifizierung für das Bürogebäude an. TELUS Sky ist nach dem Mieter „Telus Communications“, einem kanadischen Telekommunikationsunternehmen, benannt. / Copyright BIG
2. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename: TELUS Sky, Ort: Calgary, Kanada, 222 Meter Höhe, 59 Etagen, Architekten: BIG; Dialog. Derzeit das dritthöchste Gebäude in Calgary, Kanada. Der Wolkenkratzer wird nachts durch eine künstlerische LED-Lichtinstallation beleuchtet. Die Entwickler von TELUS Sky streben eine LEED-Platin-Zertifizierung für das Bürogebäude an. TELUS Sky ist nach dem Mieter „Telus Communications“, einem kanadischen Telekommunikationsunternehmen, benannt. / Copyright BIG

Den zweiten Platz belegte das TELUS Sky in Calgary, das derzeit dritthöchste Gebäude der Stadt. Der Turm ist nach seinem Mieter “Telus Communications”, einem kanadischen Telekommunikationsunternehmen, benannt. TELUS Sky zeichnet sich dabei insbesondere durch seinen außergewöhnlichen Aufbau sowie seine beleuchtete Fassade aus. Der Wolkenkratzer hat eine rechteckige Grundfläche und mit zunehmender Höhe werden die Bodenplatten immer kleiner, so dass zahlreiche kleine Terrassen und Balkone entstehen. Die Fassade wird nachts von einer LED-Lichtinstallation beleuchtet, die von dem kanadischen Künstler Douglas Coupland entworfen wurde. Die Installation wird von einer Smartphone-App begleitet, die Live-Informationen über das laufende Lichtspiel liefert.

3. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename: One Vanderbilt, Ort: New York City, USA, 427 Meter Höhe, 59 Etagen, Architekten: Kohn Pedersen Fox Associates. One Vanderbilt Place ist derzeit das vierthöchste Gebäude in New York City. Der Turm besteht aus vier optisch klar voneinander getrennten Modulen, die zusammen dem Gebäude eine asymmetrische, unverwechselbare Form geben. Die Fassade und das Design des One Vanderbilt sind so konzipiert, dass sie mit dem Grand Central Terminal auf der anderen Straßenseite harmonieren. / Foto Copyright Raimund Koch
3. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename: One Vanderbilt, Ort: New York City, USA, 427 Meter Höhe, 59 Etagen, Architekten: Kohn Pedersen Fox Associates. One Vanderbilt Place ist derzeit das vierthöchste Gebäude in New York City. Der Turm besteht aus vier optisch klar voneinander getrennten Modulen, die zusammen dem Gebäude eine asymmetrische, unverwechselbare Form geben. Die Fassade und das Design des One Vanderbilt sind so konzipiert, dass sie mit dem Grand Central Terminal auf der anderen Straßenseite harmonieren. / Foto Copyright Raimund Koch


Auf dem dritten Platz landete One Vanderbilt in New York City. Der von Kohn Pedersen and Fox entworfene Wolkenkratzer befindet sich in der Nähe des Grand Central Terminal in Manhattan und verbindet modernste Büroflächen mit einer direkten Anbindung an einen der größten Verkehrsknotenpunkte der Stadt. Das auffälligste Merkmal des Turms sind die vier optisch klar voneinander getrennten Module, die zusammengesetzt dem Gebäude eine asymmetrische und unverwechselbare Form verleihen, die One Vanderbilt zu einem neuen Hingucker in der Skyline von Manhattan machen.

4. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename: Libeskind Tower, Ort: Mailand, Italien, 175 Meter Höhe, 34 Etagen, Architekten: Studio Daniel Libeskind. Der Nickname ist "Il Curvo", was "Der Gebogene" bedeutet. Der Libeskind Tower ist der dritte Wolkenkratzer des berühmten CityLife-Viertels in Mailand. Das Gebäude ist der italienische Hauptsitz des Unternehmens PwC. / Foto Copyright Alberto Fanell
4. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename: Libeskind Tower, Ort: Mailand, Italien, 175 Meter Höhe, 34 Etagen, Architekten: Studio Daniel Libeskind. Der Nickname ist “Il Curvo”, was “Der Gebogene” bedeutet. Der Libeskind Tower ist der dritte Wolkenkratzer des berühmten CityLife-Viertels in Mailand. Das Gebäude ist der italienische Hauptsitz des Unternehmens PwC. / Foto Copyright Alberto Fanell


2020 war angesichts der Coronapandemie ein turbulentes und herausforderndes Jahr, das sich auch stark auf die Bauindustrie auswirkte. Die Gesamtzahl, der im Jahr 2020 fertiggestellten Wolkenkratzer sank im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent. Dennoch zeigen die Top-10-Gebäude deutlich, dass trotz der schwierigen Bedingungen, mit denen sich Eigentümer, Entwickler, Bauunternehmer und Architekten konfrontiert sahen, viele beeindruckende Wolkenkratzer fertiggestellt wurden. Für die kommende Jahre wird wieder ein starkes Wachstum erwartet, was zum einen die Widerstandsfähigkeit der Bauindustrie unterstreicht und zum anderen die Jury sehr optimistisch für die Kandidaten des nächsten Jahres stimmt.

Quelle: Emporis

5. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename:	Qiantan Center, Ort: Shanghai, China, 280 Meter Höhe, 	56 Etagen, Architekten:	Kohn Pedersen Fox Associates; Tongji Architectural Design (Group) Co., Ltd. Höchster Wolkenkratzer im internationalen Qiantan Geschäftsviertel in Shanghai. Das Design ist von einer natürlichen Holzmaserung inspiriert. Die Fassade weist horizontale Leisten auf, die Holz imitieren. Drei Eisenbahnlinien verbinden das Center bequem mit anderen wichtigen Orten in Shanghai. / Foto Copyright Rex Zou
5. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename: Qiantan Center, Ort: Shanghai, China, 280 Meter Höhe, 56 Etagen, Architekten: Kohn Pedersen Fox Associates; Tongji Architectural Design (Group) Co., Ltd. Höchster Wolkenkratzer im internationalen Qiantan Geschäftsviertel in Shanghai. Das Design ist von einer natürlichen Holzmaserung inspiriert. Die Fassade weist horizontale Leisten auf, die Holz imitieren. Drei Eisenbahnlinien verbinden das Center bequem mit anderen wichtigen Orten in Shanghai. / Foto Copyright Rex Zou

6. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename:	Tour Alto, Ort:	Courbevoie, Frankreich,	160 Meter Höhe,	38 Etagen, Architekten:	IF Architectes; SRA Architectes. Die Fassade des Towers besteht aus mehr als 3.800 Glasblöcken. Der Turm hat eine belüftete Doppelfasssade und bietet somit zusätzlichen Schallschutz und eine gute Klimatisierung des Gebäudes. Aufgrund der ungewöhnlichen Konstruktion des Gebäudes vergrößert sich die Fläche der Stockwerke von 700 Quadratmeter an der Basis des Turms auf 1.500 Quadratmetern an der Spitze. / Foto Copyright Thomas Pichereau
6. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename: Tour Alto, Ort: Courbevoie, Frankreich, 160 Meter Höhe, 38 Etagen, Architekten: IF Architectes; SRA Architectes. Die Fassade des Towers besteht aus mehr als 3.800 Glasblöcken. Der Turm hat eine belüftete Doppelfasssade und bietet somit zusätzlichen Schallschutz und eine gute Klimatisierung des Gebäudes. Aufgrund der ungewöhnlichen Konstruktion des Gebäudes vergrößert sich die Fläche der Stockwerke von 700 Quadratmeter an der Basis des Turms auf 1.500 Quadratmetern an der Spitze. / Foto Copyright Thomas Pichereau

7. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename:	Australia 108, Ort: Melbourne, Australien, 317 Meter Höhe, 100 Etagen, Architekten: Arney Fender Katsalidis Architects. Australia 108 ist das höchste Wohngebäude der südlichen Hemisphäre. Das Design des goldenen Sterns ist von dem Commonwealth Star auf der australischen Flagge inspiriert. Der Wolkenkratzer hat eine rechteckige, gerippte Form und ist von außen vollständig verglast, um einen 360-Grad-Blick auf die Stadt zu ermöglichen. / Foto Copyright Peter Bennetts
7. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename: Australia 108, Ort: Melbourne, Australien, 317 Meter Höhe, 100 Etagen, Architekten: Arney Fender Katsalidis Architects. Australia 108 ist das höchste Wohngebäude der südlichen Hemisphäre. Das Design des goldenen Sterns ist von dem Commonwealth Star auf der australischen Flagge inspiriert. Der Wolkenkratzer hat eine rechteckige, gerippte Form und ist von außen vollständig verglast, um einen 360-Grad-Blick auf die Stadt zu ermöglichen. / Foto Copyright Peter Bennetts

8. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename:	Central Park Tower, Ort: New York City, USA, Höhe: 472 Meter, 98 Etagen, Architekten: Adrian Smith + Gordon Gill Architecture; Adamson Associates. Der Central Park Tower ist der höchste Apartment-Wolkenkratzer der Welt. Der Wolkenkratzer hat ein höheres Dach als das One World Trade Center, das dank seiner Turmspitze den Titel des höchsten Gebäudes der Stadt vorerst behält. Aufgrund seines schlanken Erscheinungsbildes wird das Gebäude als "Bleistiftturm" bezeichnet. Am Fuß des Turms befindet sich ein 7-stöckiges Nordstrom-Geschäft, darüber ein Hotel und in den oberen Stockwerken Eigentumswohnungen. / Foto Copyright Royce Douglas
8. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename: Central Park Tower, Ort: New York City, USA, Höhe: 472 Meter, 98 Etagen, Architekten: Adrian Smith + Gordon Gill Architecture; Adamson Associates. Der Central Park Tower ist der höchste Apartment-Wolkenkratzer der Welt. Der Wolkenkratzer hat ein höheres Dach als das One World Trade Center, das dank seiner Turmspitze den Titel des höchsten Gebäudes der Stadt vorerst behält. Aufgrund seines schlanken Erscheinungsbildes wird das Gebäude als “Bleistiftturm” bezeichnet. Am Fuß des Turms befindet sich ein 7-stöckiges Nordstrom-Geschäft, darüber ein Hotel und in den oberen Stockwerken Eigentumswohnungen. / Foto Copyright Royce Douglas

9. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename:	110 North Wacker Drive, Ort: Chicago, USA, Höhe:	248 Meter, 55 Etagen, Architekten: Goettsch Partners. Der Turm ist das höchste rein gewerblich genutzte Gebäude in Chicago. Die 14 Meter hohe Lobby des Turms ist von einer seilgestützten Glaswand umgeben, und die Aufzugskerne sind mit skulpturalem, gefaltetem Kalkstein verkleidet. Der Wolkenkratzer, der auch als Bank of America Tower bekannt ist, ist 57 Stockwerke hoch. / Foto Copyright Nick Ulivieri Photography
9. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename: 110 North Wacker Drive, Ort: Chicago, USA, Höhe: 248 Meter, 55 Etagen, Architekten: Goettsch Partners. Der Turm ist das höchste rein gewerblich genutzte Gebäude in Chicago. Die 14 Meter hohe Lobby des Turms ist von einer seilgestützten Glaswand umgeben, und die Aufzugskerne sind mit skulpturalem, gefaltetem Kalkstein verkleidet. Der Wolkenkratzer, der auch als Bank of America Tower bekannt ist, ist 57 Stockwerke hoch. / Foto Copyright Nick Ulivieri Photography

10. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename: Grand Tower, Ort: Frankfurt am Main, Deutschland, 180 Meter Höhe, 51 Etagen, Architekten: Magnus Kaminiarz & Cie. Architektur. Der Turm ist das höchste Wohngebäude Deutschlands. Der Grand Tower gilt als das erste Wohnhochhaus in Deutschland, das global vermarktet wird, mit Schwerpunkt auf dem asiatischen, arabischen und nordamerikanischen Markt. Das Gebäude verfügt über eine große Sonnenterrasse für seine Bewohner. Darüber hinaus gibt es die sogenannte "Grand Terrace", die als Garten angelegt ist. / Foto Copyright Jochen Kratschmer
10. Platz Emporis Skyscraper Award, Gebäudename: Grand Tower, Ort: Frankfurt am Main, Deutschland, 180 Meter Höhe, 51 Etagen, Architekten: Magnus Kaminiarz & Cie. Architektur. Der Turm ist das höchste Wohngebäude Deutschlands. Der Grand Tower gilt als das erste Wohnhochhaus in Deutschland, das global vermarktet wird, mit Schwerpunkt auf dem asiatischen, arabischen und nordamerikanischen Markt. Das Gebäude verfügt über eine große Sonnenterrasse für seine Bewohner. Darüber hinaus gibt es die sogenannte “Grand Terrace”, die als Garten angelegt ist. / Foto Copyright Jochen Kratschmer

Titelfoto / One Barangaroo in Sydney ist der diesjährige Gewinner des renommierten Emporis Skyscraper Awards. / Foto Copyright Tom Roe

Auch interessant:

Wichtiger Hinweis

!!! Bitte beachte die Covid-19-Bestimmungen und -Einschränkungen deines Reiselandes bzw. deiner Reiseregion. Viele Einrichtungen könnten geschlossen sein. Und vor jeder Auslandsreise die Reisehinweise des Auswärtigen Amts checken !!!

ANZEIGE



WERBUNG

Angebote unserer Partner:

Preiswerte Flüge in die ganze Welt finden

Aktuelle Flug-Angebote zum Schnäppchen-Preis

Mit Emirates fliegen und den ausgezeichneten Service genießen

Preiswert mit Eurowings fliegen