Ausgezeichnete Wolkenkratzer: Emporis-Rangliste 2018 – Fotostrecke

1 Minuten Lesezeit
Lotte World Tower. Foto: Tim Griffith

Der Lotte World Tower in Seoul ist der diesjährige Gewinner des Emporis Skyscraper Awards.

Lotte World Tower. Foto: Tim Griffith

Der Lotte World Tower in Seoul ist der diesjährige Gewinner des Emporis Skyscraper Awards.
Foto: Tim Griffith

Lotte World Tower. Foto: Tim Griffith

Der Lotte World Tower ist Bestplatzierter

Lotte World Tower. Foto: Tim Griffith

Lotte World Tower, Seoul, Südkorea
555 Meter Höhe, 123 Etagen
Architekten: Kohn Pedersen Fox Associates, Baum Architects

Es ist das zurzeit höchste fertiggestellte Gebäude in Südkorea.
Die Aussichtsplattform Seoul Sky ist als höchste Aussichtplattform mit Glasboden im Guinnessbuch der Rekorde eingetragen.
Lotte World Tower hat den am höchsten gelegenen Swimmingpool der Welt. Er befindet sich im 85.Stock des Gebäudes.
Der Wolkenkratzer ist nach dem Freizeitpark Lotte World benannt, der sich in unmittelbarer Nähe befindet. Die Inspiration für den Namen Lotte kommt wiederum aus Deutschland. Firmengründer Shin Kyuk-ho benannte den Lotte-Konzern nach der Romanfigur Charlotte aus „Die Leiden des jungen Werther“ von Goethe.
Das Design des Gebäudes ist insbesondere von der koreanischen Porzellankunst und der Kalligraphie inspiriert.
Quelle: www.emporis.de

Generali Tower Copyright: Hufton+Crow

Der Zweitplatzierte:
Generali Tower, Mailand, Italien
Copyright: Hufton and Crow

Generali Tower Copyright: Hufton+Crow

Generali Tower.
Copyright: Hufton and Crow

Generali Tower Copyright: Hufton+Crow

Generali Tower, Mailand, Italien
117 Meter hoch, 44 Etagen
Architekt: Zaha Hadid Architects

Das Gebäude trägt aufgrund seiner Form den Spitznamen „Lo Storto“, was „Der Verdrehte“ bedeutet.
Der Generali-Turm hat die LEED-Platin-Zertifizierung von dem US Green Building Council erhalten, u.a. für seinen strengen Standards bei der Energieeffizienz.
Entworfen wurde der Turm von der 2016 verstorbenen Architektin Zaha Hadid.
Das Gebäude beherbergt das deutsche Versicherungsunternehmen Generali.
Das Gebäude ist Teil des Städtebauprojektes „City Life“. Es umfasst u.a. Geschäfte, Restaurants und Bürogebäude. Generali Tower ist der zweite der drei geplanten Wolkenkratzer, die ein Ensemble bilden sollen: 2015 wurde bereits der Allianz Tower („Il Dritto“) fertiggestellt, 2019 folgt „Il Curvo“ (der Gebogene) vom Architekten Daniel Libeskind.
Quelle: www.emporis.de
Foto: Hufton and Crow

Nummer 3 der Emporis-Rangliste:
150 North Riverside, Chicago, USA
Copyright: Tom Rossiter

150 North Riverside Copyright: Randall Crane

Wolkenkratzer 150 North Riverside in Chicago
Copyright: Tom Rossiter

150 North Riverside Copyright: Randall Crane

Wolkenkratzer 150 North Riverside in Chicago, USA
229 Meter hoch, 54 Etagen

Architekt: Goettsch Partners, Inc.

Das Gebäude trägt die Spitznamen „Die Stimmgabel“ und „Die Guillotine“.
150 North Riverside hat die LEED-Gold Zertifizierung erhalten, u.a. für den großen Anteil an Tageslicht, welches zur Beleuchtung des Gebäudes beiträgt.
Der Wolkenkratzer steht direkt am Chicago River und in der Nähe von mehreren unterirdischen Eisenbahnschienen. Durch die räumliche Begrenzung musste die Grundfläche des Gebäudes sehr klein sein.
Quelle: www.emporis.de
Foto: Randall Crane

Raffles City Hangzhou Copyright: Hufton and Crow,

Nummer 4, der ausgezeichneten Wolkenkratzer:
Raffles City Hangzhou, Hangzhou, China
Copyright: Hufton and Crow

Raffles City Hangzhou
Copyright: Hufton and Crow

Nummer 4, der ausgezeichneten Emporis-Rangliste:
Raffles City Hangzhou, Hangzhou, China
Höhe: 258 Meter. 61 und 59 Etagen.

Architekt: UNStudio

Das Projekt ist der bisher größte von UNStudio realisierte Gebäudekomplex.
Das Design des Turmes soll an die Form und Bewegung eines Flusses erinnern. Zudem dient die Form auch zur maximalen Nutzung von Tageslicht als Beleuchtungsquelle und zur Verbesserung der natürlichen Belüftung.
Die Türme sind durch ein sechsstöckiges Podest und einen landschaftlich gestalteten Platz miteinander verbunden.

Quelle: www.emporis.de
Foto: Hufton and Crow

The Ellipse Copyright: Royce Douglas

Der Wolkenkratzer The Ellipse in Jersey City, USA, belegt Platz Nummer 5.
Copyright: Royce Douglas

The Ellipse Copyright: Royce Douglas

The Ellipse
Copyright: Royce Douglas

The Ellipse Copyright: Royce Douglas

Der Wolkenkratzer The Ellipse in Jersey City, USA, belegt Platz Nummer 5.
Er ist 136 Meter hoch und verfügt über 41 Stockwerke.
Architekten: Arquitectonica, Haines Lundberg Waehler

Das Gebäude wurde so konzipiert, dass alle Wohnungen eine sehr gute Aussicht auf den Hudson River und auf die Skyline von Manhattan haben.
Die breiteren Nord- und Südfassaden haben jeweils dunklere, geschwungene Fenster, die einen Fluss darstellen sollen.
In der Nähe des Gebäudes befindet sich Newport Green, ein Park, an dem der einzige Stadtstrand am Hudson River liegt.
Quelle: www.emporis.de
Foto: Royce Douglas

Azrieli Sharona Copyright: Erez Gitai

Nummer 6 der Emporis-Rangliste:
Azrieli Sharona, Tel Aviv, Israel
Copyright: Erez Gitai

Azrieli Sharona Copyright: Erez Gitai

Azrieli Sharona
Copyright: Erez Gitai

Azrieli Sharona Copyright: Erez Gitai

Nummer 6 der Emporis-Rangliste:
Azrieli Sharona, Tel Aviv, Israel
Höhe: 238 Meter. 57 Etagen.

Architekten: David Azrieli Group, Moshe Zur Architects and Town Planners Ltd.

Es ist das zurzeit höchste fertiggestellte Gebäude in Israel.
Der Turm dreht sich um zwei verschiedene Achsen, welche ihm sein charakteristisches Aussehen geben.
Der Wolkenkratzer befindet sich im Geschäfts-und Tourimuszentrum von Tel Aviv.

Quelle: www.emporis.de
Foto: Erez Gitai

River Point Copyright: Tom Rossiter

Platz Nummer 7:
River Point in Chicago, USA
Copyright: Tom Rossiter

River Point Copyright: Tom Rossiter

River Point
Copyright: Tom Rossiter

River Point Copyright: Tom Rossiter

Platz Nummer 7:
River Point in Chicago, USA
Höhe: 223 Meter. 52 Etagen.
Architekten: Pickard Chilton Architects, Inc.

River Point wurde mit dem Nachhaltigskeitszertifikat LEED Gold ausgezeichnet.
Die konvexe Oberfläche der Fassade fängt das Tageslicht ein und bietet den Bewohnern gleichzeitig einen Panaromablick über Chicago.
Das Land, auf dem sich dieser Turm befindet, ist als River Point bekannt. Er steht an der Stelle, an der sich die Nord- und Südarme des Chicago Rivers bilden.
Quelle: www.emporis.de
Foto: Tom Rossiter

Ping An Finance Center Copyright: Tim Griffith

Die Nummer 8 der Rangliste von Emporis:
Ping An Finance Center in Shenzhen, China
Copyright: Tim Griffith

Baltimore Tower Copyright: Erez Gitai

Ping An Finance Center
Copyright: Tim Griffith

Baltimore Tower Copyright: Erez Gitai

Die Nummer 8 der Emporis-Rangliste:
Ping An Finance Center, Shenzhen, China
Höhe: 599 Meter. 116 Etagen.

Architekten: Kohn Pedersen Fox Associates, China Construction Design International

Es ist zurzeit das vierthöchste fertiggestellte Gebäude der Welt und das höchste Bürogebäude.
Charakteristisch ist die pyramidenförmige Spitze des Wolkenkratzers.
Das Gebäude wurde nach der Ping An Insurance Company of China benannt, eine der größten Investmentfirmen der Welt. Ping An bedeutet auf Chinesisch „sicher und gut“.

Quelle: www.emporis.de
Foto: Tim Griffith

Baltimore Tower Copyright: Erez Gitai

Der Arena Tower in London landete auf Platz 9.
Copyright: Erez Gitai

Baltimore Tower Copyright: Erez Gitai

Arena Tower,
ehemals Baltimore Tower
Copyright: Erez Gitai

Baltimore Tower Copyright: Erez Gitai

Nummer 9 der Emporis-Rangliste:
Arena Tower, ehemals Baltimore Tower, London, Großbritannien

Höhe: 149 Meter. 45 Etagen.

Architekten: Skidmore, Owings & Merrill LLP

Das Gebäude bietet in den oberen Stockwerken einen phantastischen Blick über London.
Der Arena Tower beherbergt das größte Fitnessstudio innerhalb eines Wohngebäudes in London.
Die wellenförmige Fassade entsteht durch die Balkone, die um den Turm rotieren.

Quelle: www.emporis.de
Foto: Erez Gitai

Britam Tower Copyright: Samuel Ndegwa

Nummer 10 der Emporis-Rangliste:
Britam Tower in Nairobi, Kenia
Copyright: Samuel Ndegwa

Britam Tower Copyright: Samuel Ndegwa

Nummer 10 der Emporis-Rangliste:
Britam Tower, Nairobi, Kenia
Höhe: 200 Meter. 31 Etagen.
Architekten: GAPP Architects Western Cape, Triad Architects

Es ist zurzeit des höchste Gebäude Kenia und in Ost- und Zentralafrika.
Charakteristisch für das Gebäude ist seine prismatische Form.
Die Turbinen an der Spitze erzeugen Strom und tragen zur Nachhaltigkeit des Turmes bei.
Quelle: www.emporis.de
Foto: Samuel Ndegwa

previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider

Zum Artikel

Weitere Fotostrecken

Titelfoto / Blick vom Lotte World Tower auf Seoul. Die Monitore erläutern die historische Entwicklung des Arials, das im Blickfeld des Betrachters liegt./ Foto: Ingo Paszkowsky