Air China setzt zwischen China und Deutschland B777-300ER-Maschinen ein

Ab dem 22. November wird Air China auf der Strecke zwischen Peking und Frankfurt Langstrecken-Großraumflugzeuge vom Typ B777-300ER einsetzen.

Weil die Route Peking-Frankfurt als ausgesprochen wichtig erachtet wird, bietet Air China nun zweimal täglich Verbindungen zwischen den beiden Städten an. Im Juli 2011 setzte Air China das erste Flugzeug vom Typ B777-300ER, das an das Unternehmen ausgeliefert wurde, auf dem Flug CA931/2 zwischen Peking und Frankfurt ein. Ab heute wird auf auch dem Flug CA965/6 zwischen Peking und Frankfurt eine Maschine vom Typ B777-300ER eingesetzt. Diese Verbesserung hinsichtlich des Flugzeugs wird Air China dabei helfen, seine Position auf dem deutschen Markt zu festigen.

Der Flugzeugtyp B777-300ER ist bei Geschäftsreisenden überall auf der Welt äußerst beliebt, teilt die Fluggesellschaft mit. Er verfügt über acht Sitze in der ersten Klasse, 42 in der Business-Klasse und 261 Sitze in der Economy-Klasse.

In der ersten Klasse garantieren Abteile mit Liegesitzen die Privatsphäre der Reisenden, Naturwolle und Sitzbezüge aus Leder bieten zusätzlichen Komfort. Die Passagiere in der Business-Klasse können ihren Sitz mithilfe einer unabhängigen Bedienkonsole individuell einstellen. In der Economy-Klasse können sich die Passagiere in ergonomischen Sitzen mit mehr Fußfreiheit entspannen. Alle drei Klassen sind mit einem AVOD-System (Audio und Video on Demand) mit 25-, 15- bzw. 9-Zoll-Bildschirmen, über die ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm angeboten wird, und einer Steckdose an jedem Platz ausgestattet. Zu den weiteren Annehmlichkeiten an Bord gehören das unverwechselbare Stimmungslichtsystem, das mehr als zehn unterschiedliche Lichtnuancen zur Auswahl bietet, eine zentrale Bar und barrierefreie Toiletten.

Als größte Fluggesellschaft, die Flüge zwischen China und Deutschland anbietet, betreibt Air China mittlerweile vier Streckenverbindungen zwischen diesen beiden Ländern: Peking-Frankfurt, Schanghai-Frankfurt, Peking-München und Peking-Düsseldorf.

Air China ist die einzige nationale Fluggesellschaft Chinas und Mitglied der Star Alliance. Zusätzlich zu ihren kommerziellen Flügen stellt sie den Flugdienst für die Staatsoberhäupter des Landes für offizielle Besuche im Ausland zur Verfügung.  Mit einer Flotte von 432 Flugzeugen der Marken Airbus und Boeing betreibt Air China 282 Streckenverbindungen in 30 Ländern und Regionen. Als Mitglied Star Alliance kann die Airline mit Peking als Drehkreuz 1.160 Zielorte in 181 Ländern erreichen.

Titelfoto / Air China setzt auf der Strecke zwischen Peking und Frankfurt Langstrecken-Großraumflugzeuge vom Typ B777-300ER ein. / Foto: Air China

Auch interessant: